Samstag , 21. Januar 2017
Vorlage-Logo-tuningblog

20 Zoll Loma Wheels Typ SP1-RSR am McLaren 650S

Wo fängt Tuning eigentlich an? Für viele beginnt Tuning bei einer Tieferlegung oder einem lauten Sportauspuff und auch eine Leistungssteigerung ist für einen großen Teil der Inbegriff eines getunten Autos. Doch was wenn wir uns die Mühe machen und die Frage mit einer Statistik vergleichen? Dann zeigt sich nämlich das bei gut 70% aller Fahrzeughalter mit Lust auf Veränderung die Felgen des Fahrzeuges als erstes ersetzt werden. Noch vor dem klassischen Chiptuning oder einer Tieferlegung sind neue Felgen das beliebteste Tuning-Utensil überhaupt, zugleich aber oftmals auch eine der teuersten nachträglichen Änderungen.

Verständlich ist die Wahl die Felgen zu tauschen in meinen Augen schon, denn oftmals sind die ab Werk verbauten Felgen zwar nicht immer unansehnlich oder gar hässlich, das Problem ist das die Serienfelgen im Konfigurator des Herstellers ausgesucht werden und das haben schließlich einige andere Käufer eines, in diesem Fall 650S, auch getan. Darüber hinaus sind die Radsätze ab Werk sehr in Richtung Mainstream-Optik getrimmt und natürlich wenig individuell denn gefallen sollen sie schließlich der breiten Masse.

Alles gute Gründe für einen neuen Satz Räder! Was liegt da näher als sich im Repertoire von Loma Wheels umzuschauen ob nicht eventuell eine passende Alternative zum ab Werk verbauten Radsatz zu finden ist? Der Eigentümer von diesem McLaren 650S hat sich „dem Projekt Radsatz“ angenommen und die Serienfelgen gegen einen 20 Zoll Loma Wheels Typ SP1-RSR Radsatz getauscht. Schaut man sich die Auswahl an Felgen von Loma Wheels an dann wird uns auch klar warum es dieser Anbieter sein musste! Loma hat ausschließlich qualitativ hochwertige Felgen im Sortiment und darüber hinaus eine ansprechende Auswahl an Designs auf Lager.

Racechip Konfigurator Banner tuningblog.eu 1 20 Zoll Loma Wheels Typ SP1 RSR am McLaren 650S

Wie man sieht war auch etwas passendes für den 650er dabei und das Projekt konnte beginnen. Neben den verbauten und sehr ansprechenden Felgen hat der McLaren noch ein paar weitere Änderungen erhalten die uns aber nur aufgrund der Fotos bekannt sind, technische Details liegen uns bisher leider nicht vor. Egal das Hauptaugenmerk des Wagens liegt natürlich auf dem Loma Wheels Radsatz der die Serienfelgen ganz sicher nicht vermissen lässt und eine absolute Bereicherung für den 650S ist. Das Fahrzeug wirkt sofort dynamischer und sportlicher was immer ein Pluspunkt ist. Wir haben uns die Bilder des Fahrzeuges etwas genauer angeschaut und einen Vergleich mit der Serienversion gezogen und konnten zu den Felgen noch die eine oder andere Änderung feststellen.

Das was wir direkt vom Tuner Vivid Racing erfahren haben und selbst erkannt haben stellen wir Euch in einer Zusammenfassung wie gewohnt weiter unten bereit. Solltet Ihr noch weitere Änderungen feststellen würden wir uns freuen wenn Ihr uns diese in die „Kommentar-Box“ postet, wir fügen sie dann zeitnah dem Beitrag hinzu.

Was sagst Du dazu?
Video: Soundcheck - Neu oder alt? BMW E85 Z4 M gegen BMW E89 Z4 sDrive35i

Ps. Wenn Ihr noch mehr getunte Fahrzeuge wie zum Beispiel den Rennwagen Ferrari 458 GT oder auch einen Ferrari F12 Berlinetta mit Loma Wheels sehen möchtet klickt einfach HIER!

(Foto/s: Vivid Racing)

Das sind die uns bekannten Änderungen gegenüber der Serie:

  • 20 Zoll Loma Wheels Typ SP1-RSR Radsatz (Schmiedefelgen in 9 × 20 Zoll vorn und 12 × 20 Zoll hinten (dunkles Titan Finish)
  • abgedunkelte/getönte Scheiben
  • Leistungssteigerung auf 740PS – (Chiptuning)
  • Sportauspuffanlage (Klappenanalge)

Wir sind uns sicher das wir in den nächsten Wochen noch ein paar Informationen und ganz bestimmt auch neue Bilder und Videos erhalten werden. Sobald dies der Fall ist werden wir den Beitrag natürlich ergänzen und Euch darüber informieren.

Was sagst Du dazu?
Daewoo Evanda Tuning ab Werk

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Anmerkung: Wir bitten Euch um Verständnis sollten nicht alle Tuning-Details optimal übersetzt sein. Teilweise erhalten wir die Informationen zu den Fahrzeugen in den verschiedensten Landessprachen und haben unsere liebe Not daraus etwas verständliches zu zaubern. Für Korrekturen sind wir immer dankbar, also scheut Euch nicht und diese mitzuteilen. Am besten Ihr abbonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
Vielleicht möchtet Ihr ja auch von anderen Auto-Marken einen Bericht lesen? Abseits des oben genannten Herstellers werdet Ihr Euch wundern in welche Fahrzeuge heutzutage Gewindefahrwerke, Alufelgen, Chiptuning und die verrücktesten Folierungen eingebaut & angebracht werden. Schaut doch mal bei den folgenden Herstellern rein: ALFAROMEO, ALPINA, AUDI, BMW, CADILLAC, CHEVROLET, CHRYSLER, CITROËN, DACIA, DAEWOO, DODGE, FIAT, FORD, HONDA, HYUNDAI, INFINITI, ISUZU, JAGUAR, JEEP, KIA, LANCIA, LANDROVER, LEXUS, MASERATI, MAZDA, MERCEDES, MINI, MITSUBISHI, NISSAN, OPEL, PEUGEOT, PORSCHE, RENAULT, SAAB, SEAT, SKODA, SMART, SUBARU, SUZUKI, TATA, TOYOTA, VAUXHALL, VOLVO, VW und ALLEN anderen.
Viel Spaß beim stöbern!

Auch cool oder...?

Prior Design Widebody Mercedes G63 AMG Tuning Forgiato Wheels 4 310x165 G Offensive   2 x Mercedes G Klasse auf Forgiato Wheels

G-Offensive – 2 x Mercedes G-Klasse auf Forgiato Wheels

Diese beiden Fahrzeuge müssen wir Euch einfach zeigen! Bill Rader Motorsport hat sich zwei Mercedes AMG …

Maserati Granturismo WORK Zeast ST1 Folierung Tuning 3 310x165 21 Zoll Work Zeast ST1 Alu’s am military Maserati Granturismo

21 Zoll Work Zeast ST1 Alu’s am military Maserati Granturismo

Auch wenn es den Maserati GranTurismo bereits seit 2007 zu kaufen gibt ist das Design …

BMW X6 E71 HAMANN Anniversary EVO II Tuning Bodykit 19 310x165 Perfekt   BMW X6 E71 auf HAMANN Anniversary EVO II Felgen

Perfekt – BMW X6 E71 auf HAMANN Anniversary EVO II Felgen

Ich bleibe bei meiner Meinung und behaupte weiterhin dass der „alte“ X6 vom Typ E71 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.