Falsches Parken kann Reifen teuer zu stehen kommen!

de Deutsch

YOKOHAMA Reifen Auf Bordsteinkante 1

Falsch parken kann teuer werden. Nicht nur wegen dem Strafzettel, der dann möglicherweise unter dem Scheibenwischer klemmt. Falsch parken kann man nämlich auch ganz legal – und zwar aus Perspektive der Reifen. Wird beim Haltemanöver der Bordstein touchiert oder bleibt man so nahe daran stehen, dass die Flanken verformt werden, drohen ernsthafte Schäden. Dies gilt auch immer dann, wenn die Räder ganz knapp auf der Gehwegkante balancieren und der größte Teil des Reifens überhängt. Das kann unter Umständen Komplikationen nach sich ziehen, die der Fahrer oder die Fahrerin auf den ersten Blick gar nicht erkennen kann. Einen unschätzbaren Vorteil genießt hier, wer seine Reifen nicht selbst wechselt, sondern dies turnusmäßig in einer Fachwerkstatt erledigen lässt. Hier werden sowohl Profil als auch Flanken automatisch mit Kennerblick auf Schäden untersucht. Bei Ganzjahresreifen ist ein Umstecken zwar nicht nötig, doch auch sie sollten natürlich regelmäßig vom Experten unter die Lupe genommen werden.

nicht immer verliert er sofort Luft

YOKOHAMA An Bordstein Gepresster Reifen Rotated

Denn nicht immer verlieren Reifen bei einer Beschädigung schlagartig ihre Luft. Kleinere Risse können beispielsweise dazu führen, dass Feuchtigkeit in die Reifen eindringt. Rost an den Stahlgürteln zwischen Karkasse und Lauffläche können den Reifen auch dann noch schädigen, wenn der dafür ursächliche Parkvorgang längst vergessen ist. Reifen sind der einzige Kontakt zwischen dem Auto und der Straße. Entsprechend wichtig sind sie für Fahrverhalten und Sicherheit. Deshalb sollte man bewusst mit ihnen umgehen und sie vor unnötigen Belastungen schützen. Mit einigen ganz einfachen Vorsichtsmaßnahmen kann sich jede Autofahrerin und jeder Autofahrer vor unverhofften Reifenschäden schützen: Beim Parken auf der Straße sollte immer auf genügend Abstand zur Bordsteinkante geachtet werden. Mancherorts ist das Parken auf dem Bürgersteig aber nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht.

Bordstein nicht im spitzen Winkel anfahren

In so einem Fall den Bordstein in einem rechten oder zumindest in einem großen Winkel anrollen. Mit vorsichtig dosiertem Gas die Kante möglichst langsam hinauffahren. Heftiges Anstoßen vermeiden und darauf achten, dass die Reifen komplett auf der jeweiligen Ebene aufliegen und nicht überhängen. Ist es bei aller Vorsicht dennoch zu einem hör- oder spürbaren Aufprall gekommen, den Reifen unbedingt in Augenschein nehmen. Bei Verformungen des Gummis oder gar sichtbaren Schäden an der Felge lieber eine Werkstatt aufsuchen. Ebenso kann schleichender Luftverlust nach dem Zwischenfall ein Indiz für einen sich anbahnenden größeren Schaden sein. Auch in diesem Fall vorsichtshalber einen Experten zu Rate ziehen.

YOKOHAMA Reifen Auf Bordsteinkante 2

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Die Scheibenwischer selbst wechseln? So gehts!

Scheibenwischerblaetter wechseln kaufen reinigen 310x165 Die Scheibenwischer selbst wechseln? So gehts!

LSD-Doors: So verleiht man dem eigenen Auto Flügel!

BenSopra Crzy Nissan R35 GT R 1.000PS Al Anabi Racing Flügeltüren Tuning 7 310x165 LSD Doors: So verleiht man dem eigenen Auto Flügel!

Gefahren defekter oder „getunter“ Druckanschläge

BILSTEIN Anschlagpuffer am eingebauten Daempfer 310x165 Gefahren defekter oder „getunter“ Druckanschläge

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.