Video: 1969 Chevrolet Camaro Restomod mit 850 PS!

Lesezeit 3 Minuten

1969 Chevrolet Camaro Restomod Tuning 23 Video: 1969 Chevrolet Camaro Restomod mit 850 PS!

Und wieder haben wir ein klassisches Muscle-Car entdeckt. Und zwar einen Restomod-Umbau auf Basis von einem 1969er Chevrolet Camaro. Und der ist quasi ein „traditioneller Restomod“ mit modernen Rädern und Karosserie-Details vorn und hinten sowie jeder Menge „Schwarz„. Zur Serie, die mit viel Chrom ausgerüstet war (z.B. Kühlergrill, Fensterrahmen, Stoßfänger usw.) ist das natürlich ein beträchtlicher optischer Unterschied. Auch deshalb, weil jetzt jeglicher Zierrat verschwunden ist. Dazu gesellen sich sogar noch stark abgedunkelte Scheinwerfer und Rückleuchten. Die glänzend schwarze Lackierung wird kombiniert mit mattschwarzen Streifen, die allerdings erst beim zweiten Mal hinsehen, wirklich auffallen.

6,2-Liter-LSX-Crate-Engine

Und auch in der Kabine hat sich einiges getan. Allerdings sind insbesondere für den Laien die Änderungen wohl nicht sofort ersichtlich. Zu sehen sind schicke Sportsitze mit verbessertem Seitenhalt, neue Instrumente von Dakota Digital, ein modernes Audiosystem und auch neue Teppiche wurden verlegt. Dazu überarbeitete man die Türverkleidungen und den Dachhimmel. Das Audiosystem hat Bluetooth-Konnektivität dabei und sogar einen 400-Watt-Verstärker.

Doch wie immer befindet sich das Highlight natürlich unter der Haube. Denn dort werkelt anstelle vom ab Werk maximal 7,0 Liter großen V8 mit maximal 430 PS nun ein Chevrolet Performance 6,2-Liter-LSX-Crate-Engine mit einem gusseisernen Block und geschmiedeter Kurbelwelle und Kolben. Dem Triebwerk hat man gleich noch einen 2,9-Liter-Whipple-Kompressor zur Seite gestellt und ein elektronisch gesteuertes Drosselklappengehäuse von Nick Williams.

stärker als aktuelle Muscle-Cars

In Kombination mit ein paar weiteren Modifikationen erreicht das Triebwerk verrückte 850 PS und damit mehr als jeder Camaro, der jemals ein Chevrolet-Werk verlassen  hat. Er ist sogar stärker als moderne Muscle-Cars wie der Shelby GT500 oder der Dodge Challenger SRT Hellcat. Der Motor harmoniert mit einem überarbeiteten Chassis samt Detroit Speed-Fronthilfsrahmen und einer Vierlenker-Hinterradaufhängung. Und damit die ganze Fuhre auch standesgemäß verzögert werden kann, gab es noch eine Wilwood-Bremsanlage mit Mehrkolben-Bremssätteln rundum und Mickey Thompson-Gummis. Den Rest schaut ihr euch am besten im folgenden Video an.

Achtung!

Ihr wollt noch mehr Videos anschauen? Dann klickt hier für die komplette Übersicht oder klickt doch mal in die folgenden Beiträge rein. In jedem findet Ihr mindestens ein Video. Mit Sicherheit ist genau das richtige Thema für Euch dabei.

Kein Fluxkompensator nötig: DeLorean DMC-12 BiTurbo-V6!

DeLorean DMC 12 BiTurbo V6 Kit Singer Engine Swap Tuning 12 310x165 Video: 1969 Chevrolet Camaro Restomod mit 850 PS!

Everrati Signature Porsche 911 (964) als 500 PS Elektromod!

Everrati Signature Porsche 911 964 Elektromod 14 310x165 Video: 1969 Chevrolet Camaro Restomod mit 850 PS!

Plymouth Cuda als „Hellcuda“ mit Hellcat-Hemi!

Plymouth Cuda Hellcuda Hellcat Hemi 17 310x165 Video: 1969 Chevrolet Camaro Restomod mit 850 PS!

1969 Chevrolet Camaro Restomod mit 850 PS!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de Deutsch
X