Affinity Three M (2024): Frisches Layout für den MAN-Camper!

Der Three M von Affinity sticht mit seinem außergewöhnlichen Layout und MAN-Basis hervor und bietet Platz für bis zu drei Personen. Affinity legt also nach und erweitert die Campervan-Modelle mit dem Three M. Nur ein Jahr zuvor, 2022, stellte der polnische Hersteller den Affinity M vor, ideal für zwei. Doch der Three M zeigt eine andere Richtung im Design. Dieses Mal finden wir kein typisches Bett hinten, sondern in der Fahrzeugmitte, genauer gesagt als schwebendes Bett über der Sitzecke. Und wenn es nicht genutzt wird, verschwindet es fast unsichtbar unter der Decke. Die Maße? 1,22×1,88 Meter, also relativ knapp. Dabei bleibt eine Kopffreiheit von 1,92 Metern. Und beim Betreten zeigt sich das Besondere: Die Küche, normalerweise seitlich, steht jetzt als L-Block direkt hinter den Sitzen. So entsteht ein gemütlicher Essbereich und wer das Essen zubereitet, wird nicht ausgeschlossen.

Affinity Three M (2024)

Zum Kochen gibt es einen Zwei-Flammen-Herd und für die Lebensmittel einen 70-Liter-Kühlschrank. Mit einem elektrischen System gleitet das Bett sanft herunter und erstreckt sich über die Küchenarbeitsfläche. Aber keine Sorge: Trotz der heruntergefahrenen Liegefläche kann man noch immer ins Bad, kochen und den Kühlschrank nutzen. Benötigt man mehr Schlafplatz? Dann kann die Sitzecke in ein zusätzliches Bett umgewandelt werden, das groß genug für zwei Kids oder einen Erwachsenen ist. Das Hauptbett bleibt dabei oben fixiert. Das Bad? Das ist hinten auf der Beifahrerseite. Und gleich dahinter: Stauraum, der von außen über die Hecktüren zugänglich ist. Im Badezimmer setzt Affinity zudem auf Qualität mit festem Waschbecken, Toilette und separater Dusche. Ein echtes Mini-Bad!

Kleine Extras, die zählen

Zwei Dachfenster mit Ventilatoren bringen Frischluft in den Camper, während ein Fliegengitter in der Schiebetür die Mücken draußen hält. Eine Truma-Heizung sorgt zudem für Wärme, und der Abwassertank ist winterfest. Frisch- und Grauwassertanks können je 100 Liter aufnehmen. Zur Standardausrüstung gehört eine 120-Ah-LiFePO4-Batterie und eine Verdunkelung für die vorderen Fenster. Campingbusse gibt es viele, aber Affinity schafft es, den Three M besonders zu machen. Dank der MAN-Basis und dem unkonventionellen Layout. Solche Hubbetten und großzügige Bäder findet man normalerweise nur in größeren Modellen. Der M Three setzt also neue Maßstäbe.

weitere thematisch passende Beiträge

Folgend ein Auszug weiterer Artikel rund um das Thema Camping und Wohnmobil. Wollt Ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER.

HYMER ML-T 580 (2024) – Freshes Update für den Klassiker!

Campen im Retro-Kleid mit dem Citroën Type Holidays (2024)!

Affinity Three M (2024): Frisches Layout für den MAN-Camper!
Bildnachweis: Affinity
„tuningblog.eu“ – zum Thema Camping & Wohnmobil halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten Camper und das passende Zubehör für den Urlaub auf vier Rädern. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Papas Limo dezent verändert – BMW M3 F80 auf V-FF 101 Alu’s
Im Grunde gibt es für Familienväter keine Alternative zum BMW M3 (abgesehen...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert