Studie zum automatisierten Fahren – nur wenig Entlastung für Versicherer!

de Deutsch

Nachruesten Einparkhilfe Tuning4

Automatisierte Fahrfunktion werden in Zukunft voraussichtlich die entstehenden Schäden an Autos verringern. Dennoch erwarten die Kfz-Versicherer im Zeitraum bis 2040 nur ein moderates Absinken der Entschädigungsleistungen. Gleichwohl werden Autos mit der zunehmenden Verbreitung von Assistenzsystemen insgesamt sicherer. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat hierzu kürzlich eine Studie veröffentlicht, die prognostiziert, dass die Schadensereignisse im Zusammenhang mit Fahrzeugen und damit die Entschädigungsleistungen der Versicherer durch diese sinken werden. Die Autoren der Studie „Automatisiertes Fahren – Auswirkungen auf den Schadenaufwand bis 2040“ rechnen in diesem Zusammenhang allerdings nur mit einem moderaten Rückgang der Kosten in den folgenden 20 Jahren. Die Gesamtleistung der Versicherer betrug für das Jahr 2019 rund 25 Milliarden Euro. Bis 2040 wird demgegenüber ein Rückgang um lediglich 12 Prozent erwartet. Dieser verteilt sich in unterschiedlichem Maße auf Haftpflicht- und Kaskoversicherungen. So beträgt der prognostizierte Rückgang bei den Haftpflichtversicherungen 17 Prozent und der Rückgang bei den Kaskoversicherungen lediglich 7 Prozent.

Keine Auswirkungen auf Schäden wie Marderbisse

Adaptive Cruise Control Tempomat ACC

Besonders verbreitete Assistenzsysteme sind heute zum Beispiel Einpark- und Rangierassistenten, Notbremsassistenten und Spurhalte- respektive Spurwechselassistenten, die auch als Autobahnpiloten bezeichnet werden. Ähnliche Systeme existieren auch für den Stadt- und Überlandverkehr. Die Gründe für den lediglich moderaten Rückgang sehen die Autoren der Studie zweierlei Gründe. Zum einen haben solche Systeme auf Schäden wie Marderbiss oder Steinschlag keinen Einfluss. Zudem wirken Assistenzsysteme in der Praxis nicht so effektiv wie in der Theorie. So können schlechtes Wetter oder andere äußere Umstände dazu führen, dass die Systeme nicht zuverlässig arbeiten.

Schleppende Verbreitung von Assistenzsystemen

Weiterhin erschwerend kommt hinzu, dass die Systeme längst noch keine flächendeckende Verbreitung finden. Hierzu arbeiteten die Autoren der Studie mit zwei Szenarien, die sich auf die Einführung der Systeme ABS in den Siebzigerjahren und ESP im Jahr 1995 beziehen. So fand das ABS-System 20 Jahre nach der Einführung in lediglich 40 Prozent der versicherten Fahrzeuge Verbreitung. ESP brachte es in dem vergleichbaren Zeitraum auf eine Verbreitung von 80 Prozent. Gleichzeitig steigen mit der Einführung der neuen Systeme aber auch die Reparaturkosten. So stiegen die Kosten für die Windschutzscheibe bei einem Fahrzeug mit Assistenzsystemen um durchschnittlich 25 Prozent im Vergleich zu Fahrzeugen ohne diese Systeme. Außerdem geht die Studie davon aus, dass der Fahrzeugbestand in Deutschland weiter anwächst. Die Prognose hierfür geht von einem Anstieg von 3 Prozent bis 2040 aus. So wären in diesem Jahr 46,5 Millionen versicherte Pkw auf den deutschen Straßen unterwegs.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Daimler Mobility bündelt Pkw- und Van-Mietgeschäft im deutschen Markt

Daimler Mobility Pkw Van Mietgeschaeft 310x165 Daimler Mobility bündelt Pkw und Van Mietgeschäft im deutschen Markt

Was bringt Auto-Leasing Privatpersonen?

Leasing Finanzierung Auto kaufen 310x165 Was bringt Auto Leasing Privatpersonen?

Das Fahrzeug ummelden? Darauf muss man achten!

3D Kennzeichen CARBONOPTIK Tuning 2018 20 e1609245853495 310x165 Das Fahrzeug ummelden? Darauf muss man achten!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.