Freitag , 24. September 2021

Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Lesezeit ca. 5 Minuten

Auto lackieren selbst lackieren Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

[Anzeige]

Wenn es um eine neue Lackierung für das eigene Fahrzeug geht, dann entscheiden sich die meisten Besitzer für den Besuch einer Werkstatt. Wobei es aber auch durchaus möglich ist, sein Auto mit ein wenig handwerklichem Geschick und der richtigen Vorbereitung selbst zu lackieren. Hierfür braucht man aber ein wenig Talent für das Lackieren und zusätzlich Geduld und Ausdauer. Allerdings sollte man immer abwägen, ob man eine Lackierung bei einem teuren Fahrzeug wirklich selbst machen will, oder man sein Auto doch lieber einem Profi anvertraut. Wenn man sich für das Lackieren in Eigenregie entscheidet, dann sollte man folgendermaßen vorgehen.

Die Vorbereitung des Autos

Bevor es an das Lackieren gehen kann, muss man zunächst einmal einige Vorarbeiten leisten. Wichtig ist vorab, dass man über einen geeigneten Platz für die Durchführung der Lackierung findet. Hierfür benötigt man einen sauberen, trockenen und zusätzlich gut belüfteten Ort. Dabei muss das Auto nach dem Lackieren an diesem Ort bleiben können, bis der neue Lack komplett getrocknet ist.

Auto lackieren Spraydose spruehdosenlackierung 4 Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Abgesehen davon benötigt man für das Lackieren einige Geräte, wie ein Schleifgerät, ein Poliergerät, eine Sprühflasche oder alternativ eine Lackierpistole. Denken Sie auch unbedingt an Schutzkleidung und Gummihandschuhe. Die Handschuhe sind auch besonders wichtig, um nicht gleich mit den Händen für Verschmutzungen am neuen Lack zu sorgen. Bei allen Schritten sollte man auch eine Schutzmaske tragen, um keine giftigen Dämpfe einzuatmen.

Rost entfernen und vorhandene Dellen ausbessern

Bei der Vorbereitung des Autos gilt es zunächst eventuell vorhandene Roststellen zu entfernen. Dafür braucht man Schleifpapier in unterschiedlichen Stärken, um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen. Wenn der Rost weg ist, dann einen Rostumwandler aufbringen, der das Metall vor neuer Korrosion schützt. Hierbei unbedingt die Trocknungszeit des verwendeten Produktes beachten.

Nach der Rostentfernung sollte man das Fahrzeug auf vorhandene Dellen kontrollieren. Gibt es solche Dellen, dann muss die entsprechende Stelle zunächst abgeschliffen werden. Anschließend mit einer Füllmasse zum Beispiel in Form eines Sprays die neuen Schichten auftragen. Nach jeder neuen Schicht ausreichend Zeit für die Trocknung einplanen und am Ende mit einem Schleifgerät für eine glatte Fläche sorgen. Grundsätzlich sollte man bei diesen Arbeitsschritten immer eine Schutzmaske tragen.

Die Verkleidung entfernen

Befinden sich am Fahrzeug Kunststoffteile oder Chromteile, die leicht abzuschrauben sind, dann sollte man diese Möglichkeit nutzen. Schließlich erspart man sich so ein zeitaufwendiges Abkleben und auch das Lackieren geht später leichter von der Hand. Beim Abmontieren immer behutsam vorgehen und Kratzer unbedingt vermeiden.

Auto lackieren selbst lackieren teile abbauen Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Den vorhandenen Lack abschleifen und die Karosserie reinigen

Im nächsten Schritt gilt es den alten Lack vom Fahrzeug zu entfernen. Hierfür kann man entweder einen Handschleifklotz oder aber eine Schleifmaschine einsetzen. Den Lack so weit entfernen, bis man die Grundierung erkennen kann. Will man dem PKW zusätzlich eine neue Grundierung spendieren, dann gilt es die alte Grundierung komplett abzuschleifen, bis man das blanke Metall erkennen kann.

Danach muss die Karosserie mit einem Silikonentferner gereinigt werden. Dadurch entfernt man alle unerwünschten Fette, Harze, Wachse, Öle und Silikone. Diese Stoffe kann man häufig mit dem bloßen Auge nicht sehen, aber trotzdem ist eine solche Reinigung zwingend notwendig. Den Silikonentferner aufsprühen und danach kurz einwirken lassen. Anschließend den Lack mithilfe eines sauberen Mikrofasertuches säubern.

Mit Abkleben zeitraubende Nacharbeiten vermeiden

Wenn diese ganzen Schritte erledigt sind, dann geht es ans Abkleben. Für viele Leute ist das Abkleben eine sehr unbeliebte Arbeit. Das ist auch verständlich, weil das Abkleben teilweise sehr mühselig ist und viel Zeit kostet. Trotzdem ist es absolut sinnvoll, dass man Scheiben, Gummis, Räder und andere Teile, die nicht lackiert werden sollen, abklebt. Dadurch spart man unterm Strich viel Zeit, weil es deutlich aufwendiger ist, solche Teile wieder von der neuen Lackierung zu befreien.

Auto lackieren selbst lackieren teile abkleben e1627551947804 Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Die Lackierung

Wenn man sich dafür entschieden hat eine neue Grundierung aufzubringen, dann muss man zunächst warten, bis die Grundierung getrocknet ist. Ansonsten entfällt dieser Zwischenschritt und man kann endlich mit dem Lackieren loslegen. Hierfür gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Möglichkeiten. Man kann zum Beispiel auf Sprühflaschen oder auch auf eine Lackierpistole zurückgreifen.

Bei der Verwendung einer Lackierpistole unbedingt auf die richtigen Einstellungen achten und auch die vom Hersteller der Farbe empfohlene Verdünnung verwenden. Beim Aufbringen der Farbe immer mit einem gleichen Abstand und schön langsam die Farbe auf die zu lackierende Fläche aufbringen. Nach der Lackierung unbedingt Staub vermeiden und das Auto in aller Ruhe trocknen lassen. Besonders lange Spaß hat man an dem neuen Lack, wenn man diesen zukünftig regelmäßig mit einem hochwertigen Autowachs schützt.

Citroen DS EV Elektroumbau Electrogenic Elektromod Tuning 9 Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Wir haben noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu veröffentlicht. Wenn Ihr einen Auszug sehen wollt, dann klickt einfach HIER. Und auch interessante Produkte rund um das Thema Auto und Auto Tuning sind online. Einen Auszug der Letzten haben wir hier für Euch eingebunden:

Die Vorteile eines Pipercross Performance-Luftfilters!

EM Racing Pipercross Performance Luftfilter Tuning Sportluftfilter 1 310x165 Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Auto + Uhren Pfand Ostschweiz öffnet seine Tore

AutoUhrenPfand 310x165 Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

Deutschland und das Chip-Problem: Autobauer immer mehr in Bedrängnis

Halbleiter Technik Chip 2 e1627530775242 310x165 Ein Auto selbst lackieren – Worauf man achten sollte!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.