Mittwoch , 21. Februar 2024
Menu

Kaufberatung für gebrauchte Elektroautos: Wichtige Tipps von uns!

Lesezeit 3 Min.

Kaufberatung für gebrauchte Elektroautos: Wichtige Tipps von uns!

Der Kauf eines gebrauchten E-Autos kann eine günstige Option sein, um in die Elektromobilität einzusteigen, ohne die hohen Kosten des Neuwagens tragen zu müssen. Allerdings gibt es dabei einiges zu beachten. Deshalb kommt hier unsere Kaufberatung für ein gebrauchtes Elektroauto! Der Markt für gebrauchte Elektrofahrzeuge hat sich, insbesondere ab dem Jahr 2019/2020, deutlich verändert. Modelle wie der Hyundai Kona, der BMW i3 oder das Tesla Model 3 haben die Landschaft geprägt und sind nun mit praktikabler Reichweite, überschaubarer Laufleistung und in gutem Pflegezustand vermehrt verfügbar. Die Entwicklung hat dazu geführt, dass die Preise für gebrauchte E-Autos tendenziell gefallen sind. Während der Restwert nach drei Jahren früher bei etwa 55 % des Neupreises lag, beträgt er aktuell nur noch circa 51 %.

Kaufberatung gebrauchtes Elektroauto

Eine Rolle beim Kauf spielt die Batterie. Der Zustand ist zentral für die Bewertung des gebrauchten Elektrofahrzeugs. Trotz der natürlichen Alterung der Batterien mit der Anzahl an Ladezyklen zeigen Langzeittests, dass die Leistung auch nach einer hohen Laufleistung überraschend stabil bleibt. So wies ein Tesla Model 3 nach über 100.000 Kilometern noch rund 90 % seiner eigentlichen Akku-Kapazität auf – ein Ergebnis, das über den vom Hersteller versprochenen Werten liegt. Neben der Batterie gibt es aber noch weitere Aspekte, die beim Kauf beachtet werden sollten. Elektroautos profitieren generell von geringeren Verschleißkosten, da sie weniger bewegliche Teile als Verbrenner haben. Dennoch können spezifische Reparaturen teuer ausfallen.

Reichweite und Ladestand der Batterie

Ein Kostenvergleich zeigt, dass Elektroautos in der Gesamtbilanz oft günstiger sind, insbesondere durch die damals verfügbare Umweltprämie. Auch die staatliche Förderung für den Kauf gebrauchter E-Fahrzeuge kann interessant sein, mit Zuschüssen von bis zu 3.600 EUR seit Januar 2024. Beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos ist es ratsam, eine Probefahrt zu machen, die den täglichen Bedingungen entspricht. Wichtig ist, die Reichweite und den Ladestand der Batterie zu überprüfen. Ein Vergleich der Werte vor und nach der Probefahrt gibt Aufschluss über die tatsächliche Leistungsfähigkeit und hilft, eine korrekte Kaufentscheidung zu treffen.

Kaufberatung für gebrauchte Elektroautos: Wichtige Tipps von uns!

  • Marktentwicklung: Deutliche Zunahme von Elektro-Gebrauchtwagen ab Baujahr 2019 auf Plattformen wie mobile.de.
  • Beliebte Modelle: Tesla Model 3, Nissan Leaf e+, Audi e-tron, Hyundai Kona Electric, Kia e-Niro, BMW i3 120Ah, Mercedes-Benz EQC, Porsche Taycan, Volkswagen ID.3, Renault Zoe Z.E. 50
  • Preisentwicklung: Restwert von Elektroautos nach drei Jahren liegt aktuell bei ca. 51 % des Neupreises.
  • Akkugarantie: Restwert sinkt nach Ablauf der Herstellergarantie des Akkus nach acht Jahren.
  • Kostenvergleich: ADAC-Studie zeigt, dass Elektroautos oft kostengünstiger als Verbrenner sind, auch dank Umweltprämie.
  • Staatliche Förderung: bis zu 3.600 EUR Zuschuss beim Kauf oder Leasing gebrauchter E-Autos ab 2024.
  • Förderbedingungen: Fahrzeug nicht älter als zwölf Monate und maximal 15.000 Kilometer Laufleistung, ohne vorherige Förderung.
  • Batteriezustand: Wichtigstes Kriterium, Akku-Kapazität und Zustand sollten genau geprüft werden.
  • Wartungsnachweise: Regelmäßige Überprüfungen in der Herstellerwerkstatt und Vorlage von Prüfprotokollen erhöhen Vertrauen.

thematisch passende Beiträge

In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht.

Autoteile gebraucht vom Schrottplatz? Darauf sollte man achten!

Kaufberatung für gebrauchte Elektroautos: Wichtige Tipps von uns! 

Eine Autoverwertung in der Nähe? Wir kennen uns aus!

Kaufberatung für gebrauchte Elektroautos: Wichtige Tipps von uns!
„tuningblog.eu“ das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert