Sonntag , 29. November 2020
Tipps

Rennsport-Events 2017 – ein Ausblick

Lesezeit ca. 4 Minuten
[Anzeige]

Tuning und Rennsport gehen zusammen wie Grillfleisch und Bier, so viel ist klar. Die Rennsportfans unter euch sind sicher schon gespannt auf die neue Saison 2017, wenn die heißen Reifen wieder über den Asphalt brettern und das Adrenalin die Nervenstränge zum Flattern bringt. Nicht nur die Formel 1 lockt mit jeder Menge Tourenspaß, daneben haben sich längst einige spannende Nischenformate etabliert: ein Ausblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

Mark Webber 2004 USA Rennsport Events 2017 – ein Ausblick
Source: wikimedia.de

Formel 1 startet am 26. März 2017 neu durch

Die Formel 1 startet im nächsten Jahr in Melbourne zum Australien Grand Prix. Ab dem 26. März werden Rosberg, Hamilton und Co. uns wieder in Atem halten; am 30. Juli kommen die schnellsten Fahrer der Welt dann auch endlich nach Deutschland. Der Hockenheimring dient in diesem Jahr wieder als Kulisse für den ganz großen Rennsportzirkus, der regelmäßig nicht nur Tausende Fans, sondern auch Prominente aus der ganzen Welt anzieht. Den Abschluss am 26. November bildet zum wiederholten Male die Glitzerstadt Abu Dhabi mit dem erst 2009 fertiggestellten Yas Marina Circuit. Hier können die Rennprofis einmal mehr unter Beweis stellen, dass sie mit hängenden Kurven klarkommen! Der provisorische Kalender der einzelnen Grand-Prix-Rennen ist im Internet abrufbar, allerdings kann es durchaus noch Änderungen geben.

NASCAR bietet neue Würze im Rennkalender

Die NASCAR gab ihren Rennkalender bereits im Mai bekannt. Die wenigen Änderungen gegenüber der aktuellen Saison verleihen dem Terminplan eine gewisse Würze: In der Round of 12 wird Talladega nun die zweite Station sein, während in Kansas das entscheidende Rennen stattfindet. Das soll für mehr Spannung sorgen, denn der Parcours in Kansas stellt seine ganz speziellen aerodynamischen Anforderungen. Das Rennen auf dem Dover International Speedway wird außerdem um einen Monat verschoben, diesmal fällt es auf den Juni; der Michigan International Speedway folgt wie schon zuvor im August. Aber erstmal ganz von vorne: Den Auftakt bilden bereits am 18. Februar die 75 heißen Runden des Daytona International Speedway in Form eines Nachtrennens. Bis dahin ist wirklich nicht mehr viel Zeit, die lässt sich locker mit ein paar neuen Tunings an euren Autos überbrücken.

Reach up there and pull those belts tight one more time Rennsport Events 2017 – ein Ausblick
Source: wikimedia.de

Isle of Man TT für wagemutige Motorradfreaks

Neben den ganz großen Rennen gibt es noch viele andere Racing Events der Extraklasse, die Beachtung verdienen. Dazu gehört sicherlich auch die Tourist Trophy Isle of Man, die zwar ganz auf Zweiräder setzt, dafür aber die tollkühnsten Motorfreaks der Welt anlockt. Seit 1907 findet das Motorradrennen nun statt, die kleine Insel Isle of Man in der Irischen See dient als Austragungsort. Gefahren lauern hierbei an jeder Ecke, mehr als 200 tote Rennfahrer soll es in der Geschichte dieses Events bereits gegeben haben. Etwa 60 Kilometer Strecke müssen in etwa 18 Minuten zurückgelegt werden, und das auf einem reinen Straßenparcours mit Bäumen, Mauern und Zäunen. Weil das Traditionsrennen stetig an Popularität gewinnt, sind auch bereits einige prominente Sponsoren wie Dunlop und Monster Energy eingestiegen. Die e-Gaming Online-Plattform PokerStars, die auf der Isle of Man ansässig ist, gehört natürlich auch zu den spendablen Geldgebern: Kein Wunder, kommt dabei doch eine ganz ähnliche Spannung auf wie bei einer nervenaufreibenden Pokerrunde – nur läuft die Action sehr viel schneller ab. Nächstes Jahr beginnt die Tourist Trophy am Samstag, den 27. Mai und endet am Freitag, den 9. Juni.

2013 Isle of Man TT 7 Rennsport Events 2017 – ein Ausblick
Source: wikimedia.de

Audi Sport TT Cup als aufstrebendes Event für junge Talente

Für den Audi Sport TT Cup haben sich in diesem Jahr immerhin 125 Fahrer aus insgesamt 36 Nationen beworben. 16 frische Talente erhielten schließlich die Chance, ihr Können im Rahmenprogramm der DTM zu beweisen. Bei allen Durchläufen – zwei pro Station – gab es außerdem noch wechselnde Gaststarter zu bewundern, darunter auch echte internationale Rennsportprominenz. 7 Stationen in Deutschland, den Niederlanden und Ungarn gab es diesmal zu bewältigen; Hockenheim bildete den fulminanten Schlusspunkt. Was genau im nächsten Jahr zu erwarten ist, steht noch in den Sternen: Vielleicht weitet sich das Rennen auf noch mehr Länder und Rennstrecken aus, denn noch im letzten Jahr gab es schließlich ausschließlich deutsche Stationen. Und wer weiß, eventuell wagt sich auch der eine oder andere von euch, 2017 zur Qualifikation anzutreten!

Mit dem eigenen PKW über die Nordschleife brettern!

Wie auch immer: Die Aussichten für Rennsportfans bleiben rosig, denn die Saison ist lang und die Winterpause zum Glück kurz. Und wer seinen eigenen Wagen mal so richtig ausfahren möchte, der bucht einfach ein paar Runden auf dem Nürburgring. Zu festen Zeiten ist der Parcours nämlich für Touristen reserviert, die die Nordschleife mal ganz real austesten möchten. Danach wisst ihr dann vielleicht, ob ihr euch selbst zum waschechten Rennfahrer eignet und was euer Tuning im Härtetest taugt.

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.