Mittwoch , 26. April 2017
Vorlage-Logo-tuningblog

Der Winter ist vorbei – hat er Salzspuren auf Deinem Auto hinterlassen?

streusalz winter lackpflege e1488885672148 Der Winter ist vorbei   hat er Salzspuren auf Deinem Auto hinterlassen?

Im Winter brauchen wir Menschen besonderen Schutz vor der Kälte und den Witterungseinflüssen und schützen uns deshalb mit geeigneter Kleidung. Doch auch der Lack unserer Autos muss im Winter besonders geschützt werden – vor allem das Streusalz bereitet in Verbindung mit Schnee, Regen und den schwankenden Temperaturen der Lackoberfläche große Probleme.

Salzreste auf dem Lack – Was kannst du tun?

Ausgetrocknete Salzreste können den Lack deines Autos schaden und Rost hervorrufen. Erkennen kannst Du diese Salzreste an der weißen Kruste, die sie nach dem Austrocknen bilden. Diese weiße Kruste besteht aus Salzkristallen, die du unter keinen Umständen von deinem Auto abkehren oder kratzen solltest. Denn was dann passiert, will kein Autobesitzer. Die Salzkristalle schaben mit ihrer harten Oberfläche Risse in die Lackoberfläche des Autos und können damit enormen Schaden anrichten.
Nichtsdestoweniger musst Du dein Auto vom Salz befreien – doch wie schaffst Du das, ohne dem Lack zu beschädigen? Am besten reinigst Du dein Auto mit klarem Wasser. So erlöst Du es selbst in den kleinsten Ecken vom Salz. Vor allem nach längeren Autofahrten solltest Du dein Auto kurz mit Wasser säubern, sodass sich die Salzkristalle gar nicht erst bilden können. Wenn Du unbedingt in die Waschanlage fahren möchtest, solltest Du darauf achten, dass Du auch hier eine Vorwäsche durchführst. Denn durch die Bürsten in der Anlage hinterlassen die Salzkristalle auch hier wieder ihre unschönen Spuren im Lack. Am besten ist es aber, wenn Du dir die Waschanlage sparst. Die Bürsten und Chemikalien stellen die Lackoberfläche nämlich vor sehr große Herausforderungen.

bmwshop24 logo2017 tuningblog jpeg Der Winter ist vorbei   hat er Salzspuren auf Deinem Auto hinterlassen?

Zu spät – wie du auf Lackschäden reagieren kannst

Wenn es schon zu spät ist und Du Kratzer auf dem Lack findest, werden dir im Netz viele Möglichkeiten geboten, was du gegen Kratzer machen kannst. Als Autoliebhaber solltest Du dabei aber lieber vorsichtig sein und genau überlegen, welche Methode sinnvoll ist und ob Du diese auch wirklich beherrschst. Schließlich wäre eine Verschlimmbesserung mehr als ärgerlich – für dich und dein Auto! Um kleinere und oberflächliche Risse zu entfernen, eignet sich gewöhnliche Autopolitur am besten. Dazu solltest Du dein Auto zunächst reinigen und trocknen, um die Kratzer gut sehen zu können. Im Anschluss gibst du ein wenig Politur gleichmäßig auf den Lack und polierst diese dann mit einem weichen (geeigneten!) Tuch kreisförmig ein. Hinterher polierst Du die Politurreste noch mit einem anderen Tuch sanft ab. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du die Politur auch von einem Fachmann durchführen lassen – dieser verfügt auch über spezielle Poliermaschinen und kann so schneller und gründlicher arbeiten.

tuningblog Hommage BMW CSL Tuning e1486550372509 Der Winter ist vorbei   hat er Salzspuren auf Deinem Auto hinterlassen?

Versiegelung – Wachs oder Nano?

Nach der Politur solltest Du zur Vorbeugung den Lack auch noch versiegeln. Neben vielen anderen Versiegelungen, sind vor allem die Wachs- und Nano-Versiegelung die gängigen Methoden. Eine Versiegelung kannst Du selber mit einem weichen, feinporigen Schwamm auftragen oder Du lässt auch das von einem Spezialisten erledigen. Die Wachsversiegelung liegt auf dem Autolack – geht also keine direkte Verbindung mit ihm ein. Nichtsdestotrotz schützt die Wachsversiegelung vor Schmutzpartikeln und wirkt wasserabweisend. Die Nanoversiegelung geht eine chemische Verbindung mit dem Autolack ein. Dabei verteilen sich die Nano-Teilchen intelligent auf der Oberfläche und formen ein umkreisendes Konstrukt. Der Abstand zwischen den Teilchen ist dabei so gering, dass sich dort keinerlei Schmutzpartikel anheften können. Demnach liegen diese Partikel ohne jeglichen Halt auf der Versiegelung und werden einfach mit dem nächsten Regen von der Lackoberfläche gespühlt.

Achtung bei Mattlacken

mattlack bmw m4 f82 tuningblog Der Winter ist vorbei   hat er Salzspuren auf Deinem Auto hinterlassen?Ist dein Auto matt lackiert oder foliert? Dann solltest Du besonders umsichtig sein: Mattlacke sind sehr empfindlich. Das macht sich auch bei der Pflege bemerkbar. Zwar kannst Du den matten Lack ohne Probleme mit Wasser waschen, doch auf Politur und Versiegelung solltest Du verzichten. Die Oberfläche ist rau und wird durch Politur und Versiegelung glänzend gemacht. Auch die Waschstraße solltest Du lieber meiden – die Lackoberfläche kann hier besonders schnell beschädigt werden. Selbst bei einer normalen Handwäsche musst Du bei Mattlack behutsam vorgehen.

wo findest du geeignete Pflegemittel?

Und nun die alles entscheidende Frage – wo kann ich geeignete Pflegemittel bekommen? Wie ihr im Beitrag weiter oben bereits gesehen habt haben wir ein Logo des Baum BMW Shop24 eingebunden und dieser bietet ein reichhaltiges Sortiment an Pflegemitteln für jegliche Art von Lackoberflächen an. Schaut mal rein…

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Auch cool oder...?

mehrsprachigkeit tuningblog.eu  310x165 tuningblog.eu jetzt in mehreren Sprachen verfügbar

tuningblog.eu jetzt in mehreren Sprachen verfügbar

Na, sind Euch auch schon die Flaggen oben in der Menüleiste aufgefallen? Bei uns gibt …

sommerreifen reifen tuningblog.eu  300x165 Geduld beim Reifenwechsel: noch keine Zeit für Sommerreifen

Geduld beim Reifenwechsel: noch keine Zeit für Sommerreifen

Viele können es nicht mehr abwarten. Sobald die ersten Sonnenstrahlen vom Himmel fallen, sollen auch …

ATS 24.de tuningblog.eu  Vom Cityflitzer bis hin zum Oldtimer   ATS 24 hat dein Bauteil!

Vom Cityflitzer bis hin zum Oldtimer – ATS-24 hat dein Bauteil!

Wir sind kürzlich auf den ATS-24 Shop gestoßen und haben uns gedacht wir schauen uns …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.