Mittwoch , 22. Mai 2024
Menu

Carbon-Version des Mercedes G63 AMG vom Tuner Prindiville Design

Lesezeit < 1 Min.

Kürzlich aktualisiert am 6. November 2015 um 06:51 Uhr

Carbon wohin das Auge blickt kennen wir ja bereits vom Aston Martin DB9 „Mansory Cyrus“ oder auch dem Mansory Carbonado. Bei beiden Versionen unterschreibe ich sofort den Sinn dieser Veredelung, zum einen um Gewicht zu sparen und zum anderen um ein sportliches Auto noch sportlicher erscheinen zu lassen. Was aber wenn ein fetter Mercedes G63 AMG ein 30-teiliges Carbon-Bodykit erhält und dieses extrem auffällig zur Schau trägt? Passt das oder passt das ganze nicht? Neben dem Bodykit gab es obendrauf mehr Power und einige weitere Details. Das Tuning-Team rund um Prindiville hat an diesem Mercedes G63 AMG die weiter unten aufgeführten Änderungen vorgenommen:

Carbon-Version des Mercedes G63 AMG vom Tuner Prindiville Design

(Fotos: Prindiville)

  • 30-teiliges Bodykit mit extrem viel Carbon (unter anderem: Stoßfänger rundum, Kotflügelverbreiterungen rundum, Lampeneinsätze, Seitenleisten, Seitenschweller, Türgriffe, komplette Front inklusive Kühlergrill und Motorhaube)
  • neu Motor ECU für 600 PS Leistung
  • Sportabgasanlage
  • Automatikgetriebe neu abgestimmt
  • Prindiville Logos rundum
  • neue Alufelgen in Mattschwarz
  • neue Bremsen und Bremssättel
  • Innenraum mit Leder und Alcantara (auf Wunsch: Aluminium, Holz und Carbon-Einsätze)
  • Preis: £ 250.000 ($ 380.600)

Sollten wir etwas vergessen haben was Euch auffällt dann teilt es uns einfach in der Kommentar-Box mit. Sollten wir des weiteren in naher Zukunft neue Details zu diesem Tuning Umbau erfahren teilen wir euch das natürlich in diesem Beitrag mit.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert