Dienstag , 20. Februar 2024
Menu

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 22. Dezember 2022 um 06:03 Uhr

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

Der neue Ford Ranger Pickup ist erst seit kurzer Zeit auf dem Markt, aber schon hat der US-Traditions-Tuner Roush Performance ein erstes Tuning-Programm für den beliebten Offroader am Start. Allerdings (noch) mit sehr überschaubarem Inhalt. Nachdem die ersten Fahrzeuge zu den Händlern gerollt waren, war auch Roush-Performance einer der glücklichen Besitzer und konnte damit das Projekt 2023 Roush-Ranger starten. Zwar ist der Ranger gegenüber den XL-Modellen F-150 und F-250 in den USA eher als kompakter Pritschenwagen bekannt, dennoch ist er sehr gefragt. Und das gilt natürlich, insbesondere für Europa und Deutschland. Denn hierzulande wildert er im Revier von erfolgreichen Fahrzeugen wie dem VW Amarok, dem Nissan Navara oder dem Mitsubishi L200. Und Tuning-Parts sind in dieser Fahrzeugkategorie sehr gefragt. Und hier ist das Team von Roush Performance nun an erster Stelle und das beweist man jedem Kunden mit einem Echtheitszertifikat und einem Schlüsselanhänger mit Roush-Logo.

Roush Ford Ranger Pickup

Als Präsentationsfahrzeug hat der amerikanische Tuner einen 2022er Ford Ranger im Farbton Cyber Orange Metallic modifiziert, der typische Roush-Details verbaut hat. Zu sehen ist ein neuer Kühlergrill mit Firmenschriftzug und doppelter LED-Zusatzleuchten (re/li) und zudem sind rundum magnetgraue Kotflügelverbreiterungen mit Akzentbeleuchtung verbaut. Weiter hat der Ranger markante Luftauslässe in den Kotflügeln erhalten und auch diese sind mit „ROUSH-Schriftzug“ bestückt. Wem die Hinweise auf den Tuner Roush Performance noch zu dezent sind, der kann alternativ mit einer optionalen Dekorgrafik noch weitere Akzente setzen. Das Highlight vom Umbau ist aber ganz sicher der satinschwarze 18 Zoll Radsatz mit Offroad-Reifen vom Typ General Grabber A/TX. Die Pneus verbaut Roush im Format 32 Zoll (0,81 m) und ermöglicht damit eine deutliche Leistungssteigerung abseits befestigter Pisten. Doch damit die Effektivität tatsächlich verbessert wird, ist der Radsatz in Kombination mit einem Performance-Fahrwerk verbaut. Es soll sowohl Onroad als auch Offroad seine Stärken ausspielen. Leider geht das Upgrade vorerst nicht mit einer Leistungssteigerung vom 2,3-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner einher. Der bleibt nämlich vorerst unangetastet.

weitere Änderungen werden folgen

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

Nicht dass die 274 PS & 420 NM Drehmoment vom Ecoboost-Triebwerk zu wenig wären, ein kleiner Aufschlag wäre aber sicher nicht fehl am Platz. Dafür gibt es schon eine Sport-Abgasanlage ab Katalysator mit schicken Edelstahl-Endrohren samt geätzten Roush-Schriftzügen. Die suggeriert zumindest akustisch ein kleines Leistungsplus. Mit neuen Ledersitzen mit Steppnähten und Stickereien, anderen Instrumenten und Teppichen sowie einer Plakette am Armaturenbrett werden die Änderungen vorerst abgerundet. Optional verfügbar ist allerdings noch ein Offroad-Kit mit strapazierfähigen Komponenten, es gibt einen Tresor für die Mittelkonsole und mehr Stauraum unter der Rücksitzbank wird auf Wunsch auch ermöglicht. Los geht es im Hinblick auf die Kosten bei 13.250 Dollar (ca. 12.000 Euro). Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

zusammenfassende Infos zum Ford Ranger XLT von Roush Performance:

  • neuer Kühlergrill mit Wabenvergitterung und Roush-Schriftzug (inkl. zwei LED-Leisten im oberen Bereich)
  • Folienstyling mit Zierstreifen und US-Flaggen
  • rote Abschleppösen an der Front
  • graue Kotflügelverbreiterungen
  • 18 Zoll Roush-Leichtmetallfelgen mit Kreuzspeichen-Design und Finish in Satinschwarz.
  • General Grabber A/TX-Bereifung im Format 35 Zoll (0,89 m)
  • Innenraum mit hochwertiger Lederausstattung samt Ziernähten, gestickte Roush-Schriftzüge an den Sitzen, neue Armaturen, WeatherTech-Fußmatten, Plakette mit Seriennummer
  • Offroad-Performance-Fahrwerk mit Fox-Federbeinen und zwei Zoll Höherlegung
  • Catback-Abgasanlage mit doppelwandigen Edelstahl-Endrohren
  • Preise des Upgrade-Pakets beginnen bei 13.250 Dollar

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge vom Tuner Roush Performance? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

2021 Ford Bronco R Series Kit von Roush Performance!

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

2022 Ford F-150 Pickup mit Tuning-Parts von Roush!

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

Fettes Ding: 2021 Roush F-150 als Widebody-Ungetüm!

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

2022 Roush Super Duty Ford F-250 / F-350 Lariat Pickup!

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!
Bildnachweis: Roush Performance

Roush-Tuning am neuen Ford Ranger Pickup!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert