Abschied vom V8! Mercedes-AMG Final-Edition-Modelle für Australien!

Großvolumige Achtzylinder-Verbrenner gehören (leider) zu einer aussterbenden Spezies. Sukzessiv werden sie Opfer von Downsizing bei den neuesten Benzin- und Dieselmotoren sowie der Elektrifizierung des Automobils. Auch bei Mercedes-AMG ist Schluss mit bollerndem V8-Sound, zumindest bei den C- und E-Klasse-Modellen. Der mächtige Achtender wird ab sofort durch einen hybridisierten Vierzylinder-Turbobenziner mit Plug-In-Funktion ersetzt, der bei seiner Präsentation erst einmal für Kopfschütteln bei den meisten AMG-Fans sorgte. Nun gibt es für Down Under drei exklusive Final-Edition-Modelle, von denen eines auf der E63 AMG S 4MATIC+ (W 213) Version basiert, während die anderen beiden dem C63 S zuzuordnen sind. Diese sind sowohl als Coupé als auch offen zu haben.

E63 AMG S 4MATIC+!

Die sportlichste Oberklasse-Limousine mit Stern präsentiert sich in der Final Edition in einer exklusiven Graphit Grey Magno-Lackierung, welche aus der Manufaktur-Sonderserie von Mercedes-Benz stammt. Ferner besitzt die Edition ein Carbon-Paket am Exterieur sowie 20-Zoll-Alufelgen von AMG im Doppelspeichendesign mit silbernem Finish. Gelbe Bremssättel mit AMG-Schriftzug runden das sportliche Paket ab.

Weiter trägt der Wagen ein spezielles Dekor an den Seitenschwellern sowie ein AMG-Emblem an der C-Säule. Im Innenraum gibt es für die Insassen AMG Performance-Vordersitze, welche mit feinstem Nappaleder überzogen sind. Sie sind entweder in Grau oder Schwarz erhältlich, und verfügen serienmäßig über gelbe Ziernähte, die einen farblichen Kontrast bilden, der dem Interieur aus unserer Sicht perfekt zu Gesicht steht. Weiter befinden sich viele glänzende Carbon-Parts im Cockpit, während das AMG-Sportlenkrad mit Leder und Alcantara bezogen ist. Der Aufpreis für das Final-Edition-Paket beträgt allerdings satte 39.900 australische Dollar, umgerechnet rund 27.000 €.

C63 AMG S Cabriolet und Coupé!

Die kleinen Geschwister der E-Klasse werden auch im Farbton Graphit Grey Magno geliefert, besitzen jedoch wahlweise dunkelgraue oder gelbe Dekorleisten an den Seitenschwellern. Im Gegensatz zur E-Klasse kommen die kleineren Geschwister mit Mischbereifung, da auf der Lenkachse 19-Zoll-Schlappen aufgezogen wurden, während auf der Antriebsachse 20 Zoll große Pneus ihren Dienst verrichten. Carbon-Keramik-Bremsen sind bei diesem Modell ebenfalls serienmäßig an Bord. Genau wie der E63 AMG S, kommen auch die beiden kleineren Modelle mit dem Carbon-Paket am Exterieur als Standard. Und im Interieur sieht es ähnlich aus wie beim großen Bruder, allerdings gibt es statt glänzenden Carbonkomponenten im Cockpit matte Carbonfaserteile sowie dunkles Aluminium an der Mittelkonsole. Der Aufpreis für die Final Edition beträgt beim C-Coupé 28.400 AU$ (etwa 19.500 €), und beim C-Cabriolet 26.400 australische Dollar (etwa 18.000 €).

4-Liter-V8-Motoren sorgen für Gänsehaut!

In den C-Klasse-Modellen leistet der V8 aus vier Litern Hubraum stramme 510 PS, während er in der E-Klasse sogar auf sagenhafte 612 Pferdchen kommt. Der E63 generiert dabei gigantische 850 Newtonmeter, während der etwas schwächere kleine Bruder immer noch gewaltige 700 Newtonmeter erreicht. Dabei verfügt der E63 AMG S 4MATIC+ über permanenten Allradantrieb mit heckbetonter Auslegung. Die C63 AMG S-Modelle müssen dagegen mit nur einer angetriebenen Achse vorliebnehmen, denn für sie ist nur Hinterradantrieb vorgesehen. Die Sprintzeiten von 0 auf 100 km/h liegen zwischen 3,2 Sekunden (E-Klasse) und glatten 4 Sekunden (C-Klasse). Bezüglich Höchstgeschwindigkeit sind beide elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Unser Fazit:

  • Drei Kracher zum Schluss, welche aus unserer Sicht in keiner Mercedes-Sammlung fehlen dürfen. Wir werden die großvolumigen Achtzylinder von AMG schmerzlich vermissen. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

Mehr Ausstattung und frisches Design: Mercedes-AMG GLE SUV & GLE Coupé!

Update für CLA & CLA Shooting Brake von Mercedes-AMG!

„Motorsport Collectors Edition“ für Mercedes-AMG SL 63 4MATIC+!

Neuer Mercedes-AMG GT2 erweitert Customer Racing Programm!

Abschied vom V8! Mercedes-AMG Final-Edition-Modelle für Australien!
Bildnachweis: Mercedes-Benz
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Fotostory: Weistec Stage2 Kompressor-Kit für den C63 AMG
Wir haben eine Fotostory für Euch erstellt die Ihr sehen müsst! Das...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert