2021er VW Passat Facelift (CN) im diabolischen CDM-Style!

de Deutsch

1488x0 1 Autohomecar  Chxkm2HMbTCAVktuAAu5KH7Zp0M775

Während in Europa große und vergleichsweise günstige Limousinen etablierter Automobilhersteller akut vom Aussterben bedroht sind, erleben sie in China gerade ihre Renaissance. Auch diverse Modellbezeichnungen wie Escort, Cavalier oder Monza werden für neue Limousinen, die im Reich der Mitte erhältlich sind, wiederbelebt, und bekommen so die Chance, sich ein weiteres Mal auf dem Markt zu etablieren. Uns wundert es jedoch immer wieder, dass die großen Automobilhersteller nur noch im Reich der Mitte auf Limousinen setzen, und in Europa und den USA komplett auf der SUV-Schiene fahren. Der Erfolg von Tesla beweist doch gerade, dass man auch ohne klassische SUVs weltweit erfolgreich sein kann. Heute möchten wir euch einen VW Passat in der Faceliftversion für den chinesischen Markt vorstellen, der mit seinem düsteren und mystischen Erscheinungsbild alle Blicke auf sich zieht.

Geheimnisvoller VW mit Charakter!

Im Vergleich zur Serie vom Passat fällt sofort die tiefe Optik auf, die durch einen Frontspoiler sowie markante Seitenschweller in Carbon-Optik noch ausgeprägter ist. Doch nicht nur diese Komponenten, sondern auch ein mächtiger Heckdiffusor sowie große Flaps hinter den Vorderrädern tragen dazu bei, dass der Passat dynamisch wirkt. Die typische CDM-Optik erhält das Fahrzeug dann noch durch den obligatorischen Bürzelspoiler, der in diesem Falle ausgeprägt ist, und eine Schaufelform aufweist.

Natürlich dürfen auch grelle LED-Scheinwerfer, die in einem eisigen Blau gehalten sind, sowie blutrote LEDs, die unter anderem als Unterbodenbeleuchtung dienen, nicht fehlen. Den besonderen optischen Kick verleiht dem Volkswagen jedoch die rote Hintergrundbeleuchtung des komplett in schwarz gehaltenen Kühlergrills. Sie erweckt den Eindruck, als würde unter der Haube der Leibhaftige wohnen und sorgt mit diabolischer Optik für erstaunte Blicke. 19-Zoll-Turbinenfelgen mit sportlicher Y-Speichenoptik, silbernem Finish sowie einem roten Ring, bei denen wir uns nicht sicher sind, ob sie von Rotiform stammen, runden das Gesamtpaket ab, und bringen zudem etwas Farbe ins düstere Erscheinungsbild der Limo.

Rot und Schwarz dominieren auch den Innenraum!

Um nicht nur am Exterieur diabolisch zu wirken, spendierte die Tuning-Crew dem großen Wolfsburger rot-schwarze Sportsitze mit Leder/Alcantara-Bezug und eingestickten Emblemen. Auch die Türtafeln wurden in der Farbkombination gehalten und das Carbon-Sportlenkrad verfügt über rote Ziernähte an den Seiten. Carboneinlagen und gebürstetes Aluminium hielten ebenfalls im Cockpit Einzug und veredeln Mittelkonsole und Armaturenbrett. Dadurch weht im VW ein ganz besonderer Geist.

Drei Motorvarianten sind für den Passat erhältlich.

Als Einstiegsmodell fungiert der 280TSI genannte 1,4-Liter-Turbobenziner mit 150 PS und 250 Newtonmetern maximalem Drehmoment. Ebenso befindet sich ein Zweiliter-TSI-Benziner im Portfolio, der in zwei Leistungsstufen, entweder als 330TSI oder als 380TSI angeboten wird, und maximal über 220 PS verfügt. Leider wissen wir nicht, welcher Antrieb im von uns vorgestellten Fahrzeug seinen Dienst verrichtet, aber der Wagen verfügt über ein Siebengang-DSG und Frontantrieb.

1488x0 1 Autohomecar  Chxkm2HMMqyAZP4oAAzDzZH4ZmA199

Unser Fazit zu diesem VW Passat:

Ein tolles Projekt, das uns dank seiner Farbgebung ein wenig an den mystischen Mitsuoka Orochi erinnert, der vor einem Jahr auf dem Tokyo Auto Salon für Furore sorgte! Es zeigt auch auf, dass man mit Kreativität viel aus einem vermeintlichen Langweiler wie einem Passat herausholen kann! Eine Bildergalerie haben wir dem Artikel wie immer am Ende beigefügt. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke Volkswagen? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

VW Scirocco 1.4 TSI mit Airride und Akra-Auspuffanlage!

VW Scirocco 1.4 TSI Airride Fahrwerk Akrapovic Auspuffanlage 22 310x165 VW Scirocco 1.4 TSI mit Airride und Akra Auspuffanlage!

Volkswagen Type 2 (VW T3) mit Subaru-Triebwerk!

Volkswagen Type 2 VW T3 Subaru Triebwerk 7 310x165 Video: Volkswagen Type 2 (VW T3) mit Subaru Triebwerk!

380 PS VW Golf R vs. BMW M2 & M4 Competition!

VW Golf R vs. BMW M2 M4 Competition 1 310x165 Video: 380 PS VW Golf R vs. BMW M2 & M4 Competition!

2021er VW Passat Facelift (CN) im diabolischen CDM-Style mit exklusivem Interieur!
Bildnachweis: autohome.com.cn

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.