+600 PS Nissan 300ZX (Z32) als Widebody-Restomod!

de Deutsch

600 PS Nissan 300ZX Z32 Widebody Restomod Rocket Bunny 1

In der Tuningszene nicht ganz so häufig vertreten wie die Supra (A80 MkIV), ist der Z32 Nissan 300ZX ebenfalls ein sehr interessantes Auto. Der Japaner kam damals als bezahlbare Supersportwagen-Alternative auf den US-Markt und mehr als 30 Jahre nach dem Debüt hat der Z32 noch immer eine treue Anhängerschaft auf der ganzen Welt. Allerdings sind die Fans der MkIV Supra schlicht und ergreifend mit dem besseren Motor gesegnet. Denn der 2JZ-GTE-Sechszylinder ist eine Ikone japanischer Ingenieurskunst. Warum also nicht die Vorteile beider Fahrzeuge vereinen? Genau das hat Jesse Laaksonen aus Finnland getan und gewissermaßen einen ‚Zupra‘ auf die Beine gestellt. Und genau der wurde im Speedhunters-Magazin jetzt vorgestellt. Und wir können Euch das Unikat natürlich nicht vorenthalten. Beim Fahrzeug handelt es sich um einen 300ZX aus dem Jahr 1995 als USDM-Modell. Und er hat unter der Haube nicht mehr den VG30DETT-Motor, sondern einen getunten 2JZ-GTE.

Nissan 300ZX (Z32)

Das Triebwerk erfreut sich über diverse Verbesserungen im Inneren (Kurbelwelle, geschmiedete Kolben & Pleuel etc.) und zudem wurden die werkseitigen Doppelturbos mittels einem Holset-Hybrid-Singelturbo ersetzt. Auch verbaut ist das Supra-Getriebe, das eine Dreischeiben-OS-Giken-Kupplung aus einem Formel-D-Auto (Nissan Silvia S15) mitbringt. Und unübersehbar hat sich auch das Erscheinungsbild des 300ZX gegenüber der Serie stark verändert. Großen Anteil daran hat das Rocket Bunny S13-Bodykit mit den markanten Kotflügelverbreiterungen rundum, die für den Z neu geformt wurden. Darunter verstecken sich mächtige 18 Zoll Weds Kranze LXZ-Felgen mit einem heftigen Tiefbett. Doch es geht noch weiter. Die Front ziert eine GReddy-Stoßstange, an der Seite gab es speziell angfertigte Bomex-Seitenschweller aus Carbon und am Ende war auch eine neue Lackierung nötig. Die Wahl fiel auf ein wunderschönes Midnight Purple (Lila) mit großen Metallpigmenten.

feststehender Carbon-Heckflügel

600 PS Nissan 300ZX Z32 Widebody Restomod Rocket Bunny 3

Nicht lackiert ist der riesige Carbon-Heckflügel, dafür gab es den lila Lack für die Aerowolf-Spiegelkappen. Abgerundet wird die martialische Optik übrigens mit einem Gewindefahrwerk in Kombination mit einem Stanceparts Air-Cup-Lift-System. Damit ist es möglich, das Fahrzeug bei Bedarf auf Knopfdruck um 50 mm anzuheben. Und die Modifikationen setzen sich im Inneren der Kabine mit Bride Gias II-Sitzen aus Carbonfaser und Willans x Nightrunner 4-Punkt-Gurten fort. Auch gab es ein Lenkrad von Equal Hellboi und dahinter sitzt ein AiM MXG-LCD-Display. Aktuell liefert der 2JZ übrigens um die 600 PS am Rad, aber schon bald sollen es bis zu 1.000 Pferdchen werden. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

Bye bye Bugatti – Nissan 300ZX (Z32) Turbo mit 985 PS

Nissan 300ZX Z32 Turbo Tuning 4 310x165

Restomod 1949 Chevrolet 3600 Pickup mit Corvette-V8!

Restomod 1949 Chevrolet 3600 Pickup Corvette V8 Tuning 2 310x165 

Lieber leichter: Porsche 911 (964) Classic RSR Stonegrey!

1989 Dp Motorsport Porsche 964 Classic RSR Backdate Stonegrey 0017 310x165

1971 Chevrolet C10 mit LSA-V8 Triebwerk und Rattenoptik!

1971 Chevrolet C10 LSA V8 Triebwerk Rattenoptik Restomod Tuning 1 310x165

+600 PS Nissan 300ZX (Z32) als Widebody-Restomod!
Bildnachweis: wheelsbywovka
tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert