Dienstag , 23. April 2024
Menu

Möglichst geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers? So gehts!

Lesezeit 3 Min.

Möglichst geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers? So gehts!

Der Austausch eines Querlenkers kann je nach Fahrzeug und Arbeitsaufwand eine kostspielige Reparatur sein. Doch es gibt verschiedene Wege, wie Sie die Kosten für die Instandsetzung reduzieren können, ohne bei der Qualität Kompromisse einzugehen. Ein Querlenker ist ein wesentlicher Bestandteil des Fahrwerks, der die Räder in der richtigen Position hält und somit für Sicherheit und Fahrkomfort sorgt. Hier erfahren Sie, wie Sie geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers erzielen können.

Austausch des Querlenkers

  • Vergleich der Angebote: Beginnen Sie mit einer umfassenden Recherche und holen Sie mehrere Kostenvoranschläge von verschiedenen Werkstätten ein. Die Preise können je nach Anbieter nämlich deutlich variieren. Achten Sie dabei nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Qualität der angebotenen Dienstleistung und die verwendeten Ersatzteile.
  • Wahl der Ersatzteile: Es gibt in der Regel die Wahl zwischen Originalteilen des Herstellers (OEM-Teilen) und Aftermarket-Teilen. Aftermarket-Teile sind oft günstiger und können eine gleichwertige Qualität besitzen. Informieren Sie sich jedoch gründlich über die Reputation der Hersteller, um sicherzustellen, dass Sie qualitativ hochwertige Komponenten erhalten.

Einfach selbst einbauen?

  • Selbstmontage: Wenn Sie über die notwendigen Kenntnisse und das richtige Werkzeug verfügen, können Sie erwägen, den Querlenker selbst zu wechseln. Online finden sich zahlreiche Anleitungen und Video-Erklärungen, die den Prozess detailliert aufschlüsseln. Beachten Sie jedoch, dass diese Option nicht für alle empfehlenswert ist, da fehlerhafte Einbauten zu schwerwiegenden Sicherheitsrisiken führen können.
  • Zeitpunkt der Reparatur: Falls möglich, planen Sie die Reparatur für einen Zeitpunkt ein, an dem Werkstätten Sonderaktionen oder Rabatte anbieten. Viele Werkstätten haben bestimmte Zeiten im Jahr, in denen sie spezielle Angebote für Wartungsarbeiten und Reparaturen anbieten.

Stehen andere Arbeiten auf dem Plan?

  • Kombination mit anderen Reparaturen: Wenn Ihr Fahrzeug ohnehin für eine Inspektion oder eine andere Reparatur in der Werkstatt ist, erkundigen Sie sich, ob ein Kombi-Rabatt möglich ist. So können Sie eventuell die Arbeitskosten reduzieren, wenn mehrere Arbeiten gleichzeitig durchgeführt werden.
  • Fachkundige Beratung: Bevor Sie sich für den Austausch entscheiden, lassen Sie den Querlenker von einem Fachmann überprüfen. In einigen Fällen kann eine Reparatur oder Instandsetzung ausreichend sein, was die Kosten im Vergleich zum Kompletttausch senken würde.
  • Garantie und Kulanzleistungen prüfen: Überprüfen Sie, ob für Ihr Fahrzeug noch Garantieansprüche bestehen, die die Kosten für den Austausch des Querlenkers abdecken könnten. Ebenso kann eine Kulanzleistung des Herstellers möglich sein, vor allem, wenn es sich um einen bekannten Mangel handelt.

Fazit: Der Austausch des Querlenkers muss nicht zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden sein. Durch eine gute Planung, den Vergleich von Angeboten und die Wahl der richtigen Ersatzteile können Sie geringere Kosten erzielen und gleichzeitig die Sicherheit und Leistung des Fahrzeugs gewährleisten.

Möglichst geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers? So gehts!

  • Definition Querlenker: Bindeglied zwischen Karosserie und Radlager, quer zur Fahrtrichtung an Hinter- und Vorderachse befestigt.
  • Funktion: Begrenzt Radbewegungsfreiheit, führt schwenkbare Radträger vertikal, überträgt und gleicht Querkräfte aus.
  • Kosten für einen Querlenker: Zwischen 10 und 250 EUR das Stück.
  • Set-Angebot: Komplettes Set mit Querlenker und weiteren Komponenten, oft schon unter 100 €.
  • Einbaukosten: je nach Aufwand zwischen 100 und 400 EUR.
  • Achsvermessung: Notwendig bei Komplettaustausch, kostet zwischen 30 und 120 EUR.
  • Zusätzliche Spureinstellung: Kann Gesamtkosten auf bis zu 250 € erhöhen.
  • Ursachen für Defekte: Verschleiß von geschweißten Blechen und Querlenkergummis, Unfallschäden.
  • Symptome eines defekten Querlenkers:
    • Schwammiges Fahrverhalten
    • Unpräzise, verzögerte Lenkung
    • Schwierigkeiten bei Kurvenfahrten
    • Knarr- und Quietschgeräusche, lautes Poltern bei Bodenwellen
    • Einseitiger starker Reifenverschleiß an Vorderrädern
    • Fahrzeug verzieht beim Bremsen
    • Spur wird nicht eingehalten, Auto bricht aus

thematisch passende Beiträge

In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht.

Was macht die Differentialsperre? Wir kennen die Funktion!

Möglichst geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers? So gehts!

Optimal für das Autofahren: Auto-Apps!

Möglichst geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers? So gehts!

„tuningblog.eu“ das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert