Montag , 27. Mai 2024
Menu

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 30. September 2020 um 01:08 Uhr

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Spätestens seit den Fast and Furious-Filmen ist das sogenannte JDM-Tuning bei Tuningfans aus der ganzen Welt in aller Munde. Japanische Automobile, meist Sportwagen vom Kaliber eines Toyota Supra oder Nissan Skyline, werden mit auffälligen Lackierungen, großen Heckflügeln und einer Turbooptimierung beziehungsweise einer Ladedruckerhöhung, optisch und technisch auf Vordermann gebracht.

am besten mit J-Spec Tuning

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Besonderheiten eines JDM-Fahrzeugs, die bereits im Serienzustand vorhanden sind.

Oftmals sind die Fahrzeuge der JDM-Szene auch in Kontinentaleuropa rechtsgelenkt, da in Japan bekanntlich Linksverkehr herrscht, und es fast unmöglich ist, ein aus Japan oder England, wo die JDM-Szene außerhalb Japans am größten ist, importiertes Auto, auf Linkslenker umzubauen. Bei der örtlichen Zulassungsstelle gibt es mit einem Rechtslenker keine Probleme, es wird lediglich ein kleiner Zusatz im Fahrzeugschein eingetragen, der auf das Lenkrad auf der anderen Seite hinweist.

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Stars der JDM-Szene (Ricer-Szene)

Die beliebtesten Modelle sind zweifellos der Nissan Skyline R34 und der Toyota Supra (JZA80, 1993–2002). Beide Autos stammen aus den 1990er-Jahren und besaßen bereits damals in ihren Turbovarianten offiziell 280 PS bis 330 PS (2JZ-GTE). Es gibt aber auch noch weitere Stars der JDM-Szene, welche bei uns nicht so bekannt sind, wie beispielsweise der Nissan Silvia S15, oder der Mitsubishi FTO; die in den 90ern preislich beide deutlich unterhalb ihrer großen Brüder Nissan Skyline beziehungsweise Mitsubishi 3000 GT positioniert waren. In Japan gab es damals eine Leistungsobergrenze für Autos, die bei 280 PS lag, welche aber mittlerweile aufgehoben wurde. Wie bereits oben erwähnt, gehören eine besondere Lackierung, große Heckflügel, Seitenschweller und größere Turbolader mit mehr Ladedruck zum Standardtuning eines dieser Modelle.

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?
ein eher seltener Toyota Supra Mk2

In Japan ist es zudem üblich, dass der Sturz der Räder ins Negative verändert wird, so dass die Räder bis zu 20 Grad nach innen geneigt sind. Bei diesem sogenannten Camber-Tuning werden die Radaufhängungen und Achsen so verändert, dass die Reifen schräg stehen und unten aus den Radhäusern herausschauen. In Japan ist das der letzte Schrei, in Deutschland hingegen ist die Veränderung des Sturzes der Räder laut unseres Wissens verboten, zumindest im extremen Stil der Camper-Fahrzeuge. JDM-Fahrzeuge haben auch in Deutschland immer mehr Fans, vor allen Dingen junge Männer und Frauen, die tuningverrückt sind, und sich fernab vom VAG-Mainstream-Tuning bewegen wollen.

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog.eu hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto & Tuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Aber auch abseits vom Tuning möchten wir Euch mit News versorgen. Themen die über den Tellerrand hinausgehen findet Ihr in unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & CoFolgend ein Auszug der letzten Berichte dazu:

Driftcars im Trend – denn fährst du quer, siehst du mehr.

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Mehr Stabilität mit einer Domstrebe / Federbeinbrücken

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Tiefer geht’s nicht – die verrückten Lowrider kennt jeder

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Nummernschild versetzt anbringen! Das muss beachtet werden

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Der Druck muss weg: Funktion des Blow-Off Ventils erklärt

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

Besonders robust – was ist eine Pulverbeschichtung?

Wir klären Euch auf! Ist JDM-Tuning – Nice oder Rice?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert