Für die genaue Zeitmessung: welche Performance Box?

de Deutsch

Beschleunigungsmessgeraet Zeitenmesser Vergleich Erfahrung Runden Laptimer 2

Egal ob Serienfahrzeug oder getuntes. Eine gute Tuning-Performance Box (auch Zeitenmesser/Zeitmesser genannt) zur Leistungsmessung, beispielsweise von einer 1/4 Meile Zeit, gehört eigentlich ins Kfz-Repertoire. Zumindest dann, wenn man zu den Personen zählt, die ein Fahrzeug nicht nur als Gebrauchsgegenstand für die Fahrt von A nach B sehen. Und insbesondere die Tuner, die natürlich den Löwenanteil unserer Leser ausmachen, dürften sich früher oder später schon einmal mit einer solchen SpeedBox zum Performance Tracking auseinandergesetzt haben. Sei es einfach, um die vom Hersteller angegebenen Beschleunigungswerte nachzuprüfen oder den Unterschied vom Serienfahrzeug zur getunten Variante zu ermitteln. Die Gründe sind vielfältig. Und ebenso vielfältig ist die Auswahl an verschiedenen Messgeräten. Doch worauf gilt es zu achten wenn man sich eine solche Performance Box zulegen möchte?

beliebte Performance Messgeräte

DRAGY GPS Performance E1621421767368
DRAGY GPS Performance

Die folgenden Geräte haben durchweg akzeptable (teils sehr gute, mindestens aber befriedigende) Nutzerbewertungen auf den großen unabhängigen Portalen erhalten. Eine pauschale Aussage, welche Box nun die Beste ist, das ist natürlich schwer zu sagen, da insbesondere die persönlichen Bedürfnisse aber auch das Budget eine große Rolle spielen. Dennoch von uns eine kleine Übersicht an aktuell verfügbaren Geräten, die Euch insbesondere das „Googeln“ nach einem passenden Messgerät erleichtern soll.

  • Qstarz
    LT-6000S GPS
  • JVM
    SWM3000
  • Koso Power
    Test
  • SKYRC GSM-015 GNSS GPS
  • RaceBox
    GPS
  • KOSO GPS Lap Timer
  • Aim Solo 2 Datenlogger
  • Corsaro V3 R
  • Garmin Catalyst™
    Rennstrecken Coach
  • DRAGY GPS
    Performance
  • Dragy GPS + GLONASS
  • VBox Lite RACELOGIC
    Performance
  • Racelogic PerformanceBox
    Touch

Tipp: eine App als Alternative?

Einen direkten Vergleich nach dem Motto „das ist die beste Performance Box“ können wir Euch aber leider nicht anbieten. Aber wir können zumindest im Groben darauf eingehen was ein solches Beschleunigungsmessgerät mitbringen sollte. Die folgenden Dinge gehören unserer Meinung nach definitiv in den Funktionsumfang von einem Beschleunigungsmessgerät.

  • Möglichkeiten zur Messung der Beschleunigung von 0 bis 100 km/h, 100-200 km/h, 1/4 Meilen oder Rundenzeiten
  • kompatibel mit iOS oder Android oder Windows
  • mindestens Bluetooth 4.0
  • eingebauter Akku + Ladegerät für KFZ
  • GPS der neuesten Generation für perfekte Genauigkeit und Positionierung
  • Mindestens 95 % Messgenauigkeit (wenn möglich aber auf die Hundertstelsekunde genau)
  • einfach zu nutzende, übersichtliche Datenausgabe
  • intuitive Benutzeroberfläche
  • kompakte Abmessungen
  • automatische Datenerhebung während der Rennrunde
  • vorinstallierte Datenbank mit den wichtigsten Rundkursrennstrecken
  • Beschleunigungsmessgerät sollte ein eigenständiges Gerät sein, dass ohne Weiteres Zubehör funktioniert
  • Auspacken, montieren, fertig.
  • Lieferumfang sollte beinhalten: Saugnapfhalterung für die Windschutzscheibe, Ladekabel, externe GPS-Antenne für noch bessere Präzision, Bedienungsanleitung.

Nette Gimmicks, aber kein Muss!

Die folgenden Funktionen sind zwar eine nette Erweiterung, unbedingt nötig zur Zeitenmessung sind sie unserer Meinung nach aber nicht.

  • Bremszeit messen (100-0 km/h, 200-0 km/h usw.)
  • G-Kraft messen
  • Überlappen der Messzeiten zum Vergleichen
  • Schnittstelle
  • ergonomische Form des Geräts
  • Möglichkeit zum Teilen der Ergebnisse auf Social Media oder in Foren
  • Echtzeit-Coaching-Tool
  • Multitouch-Display
  • Integrierte Kamera für HD-Aufnahmen
  • True Track Positioning (Erstellung von Rennstreckenrunden mit Anzeige Ideallinie)
  • Audio-Ansagen in Echtzeit für Idealkurven
  • True Optimal Lap (für die ideale Runde)
  • Datenarchiv zum Vergleichen der Ergebnisse
  • Empfehlungen auf Basis der geschätzten Fahrerfähigkeiten
  • Menu auf alle Sprachen (Deutsch, Italienisch, Französisch usw.)

Was sollte man noch wissen?

Eine gute PerformanceBox nutzt modernste und hochwertige GPS-Datenaufzeichnung um Fahrleistungsmessungen im Bereich des Autotuning, Laptiming oder zur Datenanalyse im Trackdayracing aufzeichnen zu können. Nur so ist garantiert, dass der Austausch von Fahrleistungsdaten und die exakte Datenanalyse vom durchgeführten Tuning auch sichtbar werden. Aktuell bilden die Maßstäbe im Consumer GPS-Datarecording unserer Meinung nach die Geräte Racelogic PerformanceBox Touch Laptimer aber auch das Dragy GPS Performance Meter.

Racelogic PerformanceBox Zeitenmesser Vergleich Erfahrung
Racelogic PerformanceBox Touch Laptimer

Beide Geräte sind schnell im Anbau, hochakkurat und valide. Sie garantieren eine professionelle GPS-Messtechnik. Damit behält man seine Leistung immer im Auge! Egal ob ¼ Meile, ½ Meile, 60-130 mp/h, 100-200 km/h und vieles mehr. Die Geräte sind in Ihrem Segment aktuell (Stand 05.2021) kaum zu schlagen. Die Nutzung von high-speed GPS-Satelliten um die Performance des Fahrzeugs exakt, zum Teil bis auf die 1/100 Sekunde genau, messen zu können, ist für den Laien eine mehr als ausreichende Tatsache.

Vergleich von Racelogic PerformanceBox (DriftBox, PBox), QStarz und VBox Sport im Video!

Wir hoffen, dass Euch unser Infobericht zum Thema/Begriff Beschleunigungsmessgerät (weitere Bezeichnungen/Stichworte sind: Accelerometer, Beschleunigungssensor, Consumer GPS-Datarecording, Datenlogger, Laptimer, Performance Box, Runden Laptimer, Rundenzeitmesser, Speedbox, Zeitenmesser, Geschwindigkeitsmesser, Zeitmesser) aus der Rubrik Autotuning gefallen hat. Unser Ziel ist es, dass größte deutschsprachige Tuning Lexikon (Tuning-Wikipedia) zu erstellen und Tuning Fachbegriffe von A bis Z leicht und verständlich zu erklären. Nahezu täglich erweitern wir deshalb dieses Lexikon und wie weit wir schon sind, kann man HIER sehen. Und schon bald wird der nächste Tuning Szene Begriff von uns näher beleuchtet. Es gibt ein Thema, dass nicht in unserer Wikipedia zu finden ist? Dann schickt uns eine E-Mail an kontakt@tuningblog.eu und nennt uns den Begriff. Wir werden zeitnah einen passenden Beitrag verfassen. PS. Über neue Themen werdet Ihr übrigens informiert, wenn Ihr unseren Feed abonniert.

Burnout Anleitung Kavalierstart

Weiter unten folgen ein paar Beispiele aus unserem Tuning-Lexikon:

Aber selbstverständlich hat tuningblog noch unzählige weitere Beiträge rund um das Thema Auto & Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Wir möchten Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co greifen wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern auf. Und auch unsere Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos hat nahezu täglich neue Infos für Euch. Folgend ein paar Themen aus unserer Tuning-Wiki:

Erlkönig: verwirrendes Tarnen von Fahrzeugen seit Jahren!

Audi RS7 Erlkönig tuningblog 310x165 Erlkönig: verwirrendes Tarnen von Fahrzeugen seit Jahren!

Was sind sogenannte Knock-off Adapter für das Fahrzeug?

Knock off Adapter Adapter Hub Vintage Adapter System Tuning 310x165 Was sind sogenannte Knock off Adapter für das Fahrzeug?

Radbolzen-verlängerungen schützen Felgen und Bremse!

Montagebolzen Felgenmontagehilfe Wheel Stud Extenders Tuning 3 e1621054366682 310x165 Radbolzenverlängerungen schützen Felgen und Bremse!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.