Dienstag , 23. April 2024
Menu

Eine Sitzheizung nachrüsten? Das sollte man dazu wissen!

Lesezeit 3 Min.

Eine Sitzheizung nachrüsten? Das sollte man dazu wissen!

Das Nachrüsten einer Sitzheizung im Fahrzeug ist eine effektive Möglichkeit, den Komfort erheblich zu steigern, besonders in den kälteren Monaten. Eine Sitzheizung bietet nicht nur angenehme Wärme, sondern kann auch die Sicherheit durch die Reduzierung von Verspannungen und die Verbesserung der Konzentration erhöhen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Sitzheizung in Ihrem Auto nachrüsten können und welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen. Bevor Sie mit dem Nachrüsten beginnen, ist es aber wichtig, die Kompatibilität der Sitzheizung mit Ihrem Fahrzeug zu prüfen. Die meisten Nachrüstsätze sind universell konzipiert, sodass sie in eine Vielzahl von Autos passen. Jedoch gibt es auch spezifische Kits, die eine nahtlose Integration versprechen.

Eine Sitzheizung nachrüsten?

Der Einbau einer Sitzheizung kann je nach Fahrzeug und Typ der Sitzheizung variieren. Grundsätzlich gibt es zwei Arten: die Unterlage zum Auflegen auf den Sitz und das integrierte System, das unter dem Sitzbezug montiert wird. Während die Unterlage eine einfache und schnelle Lösung ist, bietet das integrierte System ein optisch ansprechenderes Ergebnis und eine bessere Wärmeverteilung. Für die Installation eines integrierten Systems wird jedoch empfohlen, einen Fachmann zu konsultieren, da diese Art der Nachrüstung das Entfernen der Bezüge und möglicherweise auch kleinere Anpassungen am Sitz erfordert. Ein Fachbetrieb kann zudem sicherstellen, dass die elektrische Verbindung korrekt und sicher hergestellt wird, um Überhitzung oder Kurzschlüsse zu vermeiden. Beim Kauf eines Nachrüstsatzes sollten Sie auf Qualitätsmerkmale wie Temperaturregelung, Überhitzungsschutz und die Möglichkeit der individuellen Anpassung achten.

Die Temperatur sollte regelbar sein!

Hochwertige Sitzheizungen sind oft mit verschiedenen Heizstufen ausgestattet, die es dem Fahrer und den Passagieren ermöglichen, die Temperatur nach ihren Vorlieben einzustellen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Stromversorgung. Die meisten Nachrüstsätze für Sitzheizungen werden direkt ans 12-Volt-Bordnetz angeschlossen. Es ist dabei wichtig, dass das elektrische System des Autos die zusätzliche Belastung durch die Sitzheizung ohne Probleme bewältigen kann. Ein professioneller Einbau kann auch hier eine gewisse Sicherheit gewährleisten. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Nachrüsten einer Sitzheizung eine lohnende Investition in den Fahrkomfort und die Sicherheit ist. Egal, ob Sie sich für eine einfache Unterlagenlösung oder ein voll integriertes System entscheiden, die zusätzliche Wärme während der kalten Monate wird jede Fahrt angenehmer machen.

Eine Sitzheizung nachrüsten? Das sollte man dazu wissen!

  • Beheizbare Sitzauflage: Schnellste und günstigste Methode, benötigt keinen Eingriff in die Fahrzeugelektronik. Preis: ca. 15 bis 120 EUR. Zeitaufwand: ca. 2 Minuten.
  • Nachträglicher Einbau in den Autositz: Heizungskomponenten werden in den Sitz integriert, erfordert Fachkenntnisse oder Werkstattbesuch. Preise für Nachrüstsets: ca. 80 bis 400 EUR, Einbau in der Werkstatt: ca. 200 bis 700 EUR. Zeitaufwand: ca. 3-5 Stunden.
  • Austausch des ganzen Autositzes: Komfortabelste Lösung, kann aber teuer sein. Preis für einen gebrauchten Sitz: ca. 50 bis 350 EUR, Montage in der Werkstatt: ca. 100 bis 400 EUR. Zeitaufwand: 1 bis 3 Stunden.
  • Stromversorgung: Beheizbare Sitzauflagen werden meist über den 12-Volt-Stecker angeschlossen.
  • Montage: Sitzauflagen müssen passend sein, dürfen Seitenairbags nicht überdecken.
  • Fachwerkstatt: Für den Einbau von Heizungskomponenten in den Sitz oder den Austausch des Sitzes, besonders bei Vorhandensein von Seitenairbags, empfohlen.
  • TÜV-Abnahme: Erforderlich, wenn der neue Sitz nicht explizit für das Auto zugelassen ist.

thematisch passende Beiträge

In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht.

Feuchtigkeit im Auto, was tun? Wir haben die Lösung!

Eine Sitzheizung nachrüsten? Das sollte man dazu wissen!

Möglichst geringere Kosten für den Austausch des Querlenkers? So gehts!

Eine Sitzheizung nachrüsten? Das sollte man dazu wissen!
„tuningblog.eu“ das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert