Montag , 19. Februar 2024
Menu

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

Lesezeit 4 Min.

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

McLaren hat ganz aktuell den 750S als Nachfolger des 720S vorgestellt, der sowohl als Coupé als auch als Spider erhältlich sein wird. Der 750S ist dabei der letzte McLaren, der ohne Elektro-Unterstützung auf den Markt kommt. Der 750S ist somit das letzte Aufbäumen vor der Elektrifizierung und er folgt dem 720S mit mehr Power und weniger Gewicht. Der 750S wird sowohl als Coupé als auch als Spider mit abnehmbarem Dach angeboten. Man sollte aber kein komplett neues Auto erwarten, obwohl etwa 30 Prozent der Teile des 750S neu oder zumindest modifiziert sind. Optische Veränderungen sind ein verlängerter Frontsplitter, schmalere Lufteinlässe in einer neu gestalteten vorderen Stoßstange, neue Belüftungsschlitze an den hinteren Radkästen und ein verlängerter aktiver Heckflügel aus Carbon über einer Heckschürze mit geänderten Luftauslässen.

2023 McLaren 750S

Auffällig ist die neue Auspuffanordnung am 750S, die sich in einer zentralen ovalen Einheit vereint, inspiriert vom P1. Die Heckabdeckung wurde entsprechend angepasst. Auch das Cockpit wurde überarbeitet und es ist nun stärker fahrerorientiert. Das am Lenkrad montierte Infodisplay kann vollständig über Wippschalter am Lenkrad bedient werden. USB-A- und USB-C-Anschlüsse sind auch dabei. Sie versorgen diverse mobile Geräte mit Strom. Apple Carplay ermöglicht zudem die Verbindung zum Bordinfotainmentsystem und McLaren hat die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des Interieurs erweitert, einschließlich neuer Leder- und Alcantara-Oberflächen, Carbon-Rennsitzen und einem neuen Bowers & Wilkins Premium-Audiosystem.

noch leichter, zeitgleich leistungsstärker

Und man hat am Gewicht und der Leistung gearbeitet, um die Fahrdynamik noch weiter zu erhöhen. Ultraleichte Schmiedefelgen, leichte Instrumente, dünnere Scheiben und die bereits erwähnten Sitze reduzieren das DIN-Gewicht des Coupés auf 1.389 Kilogramm. Das sind immerhin 30 kg weniger als beim 720S. Beim Spider mit dem einziehbarem Retractable Hard Top (RHT), das sich in elf Sekunden öffnen oder schließen lässt, muss man zusätzliche 49 Kilogramm einplanen. Folgend die Verbesserungen am 4,0-Liter-V8-Benziner:

  • Doppelturboaufladung
  • Höherer Ladedruck
  • Leichtere Kolben
  • Leistung: 750 PS, Drehmoment: 800 Nm
  • Überarbeitete Gänge im sequenziellen 7-Gang-Getriebe
  • Verbesserte Beschleunigung
  • 0-100 km/h in 2,8 Sekunden
  • 0-200 km/h in 7,2 Sekunden (Spider: 7,3s)
  • 0-300 km/h in weniger als 20 Sekunden (Spider: 20,4s)
  • Höchstgeschwindigkeit: 332 km/h für Coupé und Spider

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

Der neue Frontsplitter und der vergrößerte Heckflügel sorgen für mehr Abtrieb und eine bessere aerodynamische Balance als im 720S. Und im 750S feiert auch die neueste Generation von McLarens hydraulisch gekoppelter Aufhängung PCC III Premiere.

McLaren hat das Fahrwerk optimiert

Die PCC III verfügt über eine maßgeschneiderte Speicherabstimmung, neue leichte Federn und Dämpfer sowie eine überarbeitete Geometrie mit einer um sechs Millimeter breiteren Spur an der Vorderachse. Sie soll noch mehr Agilität, Gefühl und Rückmeldung vermitteln. Die elektrohydraulische Lenkung arbeitet zudem direkter und die Keramikbremsen wurden nochmals optimiert.

Das Liftsystem an der Vorderachse ist jetzt noch schneller und hebt die 750S-Front bei Bedarf in nur vier Sekunden. Und dann wäre da noch die neue McLaren Control Launcher (MCL)-Funktion. Damit ermöglicht McLaren es dem Fahrer eine individuelle Kombination der Aerodynamik, vom Handling, dem Antriebsstrang und der Getriebeeinstellung zu speichern und abzurufen.

noch keine offiziellen Preise bekannt

Der neue 750S ist ab sofort bestellbar, wobei McLaren noch keine Preise angegeben hat. Unter ca. 330.000 € wird sich aber nicht viel bewegen. Die Auslieferung des 750S werden wohl aber erst gegen Ende 2023 beginnen. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

Keine Windschutzscheibe aber 919 PS: McLaren Elva von Novitec!

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

McLaren 720S mit „Galaxy Widebody-Kit“ von ZACOE!

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

McLaren 600LT Spider von 63 Dimensions mit schrillem Farbschema!

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

McLaren 765 LT mit 1.051 PS & 1.000 NM by wheelsandmore!

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!

Neuer Supersportler: der 2023 McLaren 750S ist da!
Bildnachweis: McLaren
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert