Sonntag , 1. August 2021
Menu
Tipps

Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Lesezeit ca. 4 Minuten

650 PS BMW M135i F20 F21 Airride Tuning 35 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Die BMW Fangemeinde ist sich einig, dass der neue F40 BMW 1er gegenüber dem F20 Vorgänger – im Hinblick auf den Antrieb – einen Rückschritt gemacht hat. Nicht nur, dass man den traumhaften B58B30-Sechszylinder aus dem M140i, oder zumindest den N55B30 aus dem M135i, nicht weiterentwickelt hat, man verpasste dem Kompakten sogar Frontantrieb. Zwar nicht im M135i Topmodell, der hat bekanntlich xDrive, wer aber einen eigentlich ziemlich interessanten 128ti sein Eigen nennen will, der muss mit der vorn angetriebenen Achse vorlieb nehmen. Und so kommt es, dass die neue Generation dem alten M135i nicht davonfahren kann und gegen den 340 PS starken „alten“ M140i gleich überhaupt keine Chance hat. Warum also den neuen kaufen? Weil er riesige Nieren besitzt? Weil er ein Live Cockpit hat? Unsere Meinung nach kauft man einen Einser mit vorangestelltem „M“ wegen seines Sechszylinders und dem in dieser Klasse konkurrenzlosen Fahrgefühl aufgrund vom Heckantrieb.

650 PS BMW M135i mit Airride!

650 PS BMW M135i F20 F21 Airride Tuning 13 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Und genau dieses Fahrgefühl wollte auch Ray Venter unbedingt erleben. Deshalb kaufte er sich einen 135i der Baureihe F20 und zeigt mit einem umfangreichen Tuning, dass insbesondere der 3-Liter-Sechszylinder einfach in den Golf Gegner aus München gehört. Das Triebwerk modifizierte Ray mittels kugelgelagerten Precision 6062-Turbolader, den Ladedruck regelt ein TiAL 60-mm-Wastegate und dazu ist ein 100 mm Air-Intake-System, ein BMS-Ladeluftkühler, eine BMS Charge-Pipe und ein HC Performance Bootmod3-Chiptuning verbaut. Das Resultat sind bei ca. 1,3 bar Ladedruck stattliche 550 PS und hebt man den Ladedruck auf 1,9 bar an, so stehen sogar verrückte 650 PS zur Verfügung. Und wir reden hier noch immer von einem BMW 1er! Akustisch bemerkbar macht sich der stark modifizierte Sechszylinder mittels 86 mm Sportauspuffanlage (Megalodon Performance system) von DCM Customs und sogar ein Cooling Mist Stage 2 Kit samt Methanol-Direkteinspritzung ist verbaut. Und auch optisch hat sich Ray um den Einser gekümmert. Allerdings im Gegensatz zur Leistungssteigerung deutlich dezenter.

3H-Management von Air Lift Performance

650 PS BMW M135i F20 F21 Airride Tuning 22 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Auffälligstes Merkmal ist ganz sicher die heftige Tieferlegung mittels Airride Luftfahrwerk. Verbaut ist von Feffer Customs (ArtAir by Art Suspensions-System) ein Airride, dass von Strat bei FS Projects verbaut wurde und dessen Herzstück ein 3H-Management von Air Lift Performance ist. Im Kofferraum wurden alle Komponenten wie die Air Lift-Leitungen, der 4 Gallonen Tank und der Viair 444C-Kompressor von Potent Car Audio verbaut und der Tank ist sogar von Motoart individuell lackiert. An der Karosserie vom Einser zeigt sich vorn eine Spoilerlippe von Maxton, es gab schwarze M-Performance Nieren, Maxton Seitenschweller und am Heck ist ein Dachspoiler aus Carbon zu sehen. In den Radkästen drehen sich polierte BMW OEM-Felgen in den Dimensionen 19 × 8,5 Zoll mit 225/35R19 Reifen vorn und 19 × 9,5 Zoll Felgen mit 255/30R19 Reifen hinten.

mit BMW Performance Sitzen

650 PS BMW M135i F20 F21 Airride Tuning 20 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Und ähnlich dezent geht es auch in der Kabine des M135i zu. Hier sind sportliche BMW Performance Sitze verbaut, es gab ein M-Performance Lenkrad, einen Carbon Schaltknauf samt Carbon Mittelkonsole und zur Überwachung vom Ladedruck gab es CoolingMist-Anzeigen. Dazu sind noch die OEM Schaltpaddel gegen welche aus einem F80 M3 getauscht und damit wird das Interieur elegant und zugleich sportlich in Szene gesetzt. Mit ein paar weiteren kleineren Details wie dem Carbon BMW Emblem vorn und hinten oder den leicht abgedunkelten Rückleuchten wird der überaus potente Einser eindrucksvoll abgerundet. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Foto/s: speedhunters.com /  stefankotzephoto

650 PS BMW M135i F20 F21 Airride Tuning 18 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell der M135i von BMW, egal ob F40 oder der F20 Vorgänger? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

Bodykit & 21 Zöller – MaxtonDesign BMW M135i (F40)

MaxtonDesign BMW M135i F40 xDrive Bodykit Tuning Header 310x165 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

BMW M135i F20 mit strammen 420PS & 630NM by Aulitzky

BMW M135i F20 Chiptuning 2 310x165 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

BMW M135i (F40) mit 364 PS und CDC1 Radsatz von dÄhler!

BMW M135i F40 CDC1 Radsatz daehler Tuning Head 310x165 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

650 PS BMW M135i (F20/F21) mit Airride!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Brutal tief und sauschnell: 650 PS BMW M135i mit Airride!

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


2 Kommentare

  1. Hallo ,
    wie lautet die Felgenbzeichnng von den original Felgen von dem BMW M135i aus dem Bericht . Ich finde leider nichts im WWW. ^^. Ein sehr schöner Wagen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freunen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.