1969 Ford Torino GT Restomod mit Mustang-V6 und 615 PS!

de Deutsch

1969 Ford Torino GT Restomod Mustang V6 Tuning 2

Wusstet ihr, dass der erste Ford Mustang beinahe unter dem Modellnamen Torino auf den Markt gekommen wäre? Die damalige Marketingabteilung der Marke mit dem blauen Oval verwendetet die Modellbezeichnung, nämlich für die späten Prototypen in der finalen Erprobungsphase. Am Ende setzte sich jedoch der Mustang durch, welcher aufgrund seiner Bedeutung auch wesentlich besser das sogenannte Pony-Car-Feeling transportieren kann, als ein Modell, das nach einer italienischen Großstadt benannt wurde. Gleichwohl gab es auch einen Ford Torino. Das Modell, das heute schon ein wenig in Vergessenheit geraten ist, fand auch seine Fans, und eines der wenigen Exemplare, die vom Torino in den USA überlebt haben, wurde nun von einer Restomod-Werkstatt in den USA neu aufgebaut und modifiziert.

Straßenkreuzer mit sportlicher Optik!

Das Fahrzeug, das derzeit bei der Auktionsplattform Bring A Trailer versteigert wird, möchten wir euch jetzt näher vorstellen. Der Torino, der sich optisch und technisch in einem 1A-Zustand befindet, wurde im Farbton Magnetic Gray neu lackiert, besitzt eine Lufthutze, getönte Scheiben sowie einen speziell angefertigten Außenspiegel auf der Fahrerseite. Die Beifahrerseite muss ohne auskommen, worunter die Übersicht etwas leidet.

Dafür hielt eine Rückfahrkamera Einzug im klassischen Ford, genauso wie eine Servolenkung und ABS-Bremsen. Dazu gesellen sich einstellbare Dämpfer vorn sowie Bilstein-Dämpfer hinten, welche für ein sportlicheres Kurvenverhalten sorgen. Die 18-Zoll-Felgen im sportlichen Doppelspeichendesign mit Silber glänzendem Finish wirken zwar dynamisch, doch diese Sorte Felgen ist eigentlich eher für moderne Fahrzeuge konzipiert. Vintage-Felgen stehen unserer Meinung nach einem Oldie besser. Aber egal. Selbst eine Zentralverriegelung mit elektronischer Heckklappenentriegelung wurde verbaut, um die Praktikabilität zu steigern.

1969 Ford Torino GT Restomod Mustang V6 Tuning 6

Einzig der fehlende Außenspiegel auf der Beifahrerseite, den wir bereits erwähnt haben, bereitet uns ein wenig Kopfzerbrechen, denn das fehlende Bauteil stellt sicher ein gewisses Sicherheitsrisiko dar. Wir meinen aber, dass der Torino auch mit nur einem Spiegel seine Fans finden wird, und in Europa auf jedem US-Car-Treffen Zuspruch bekommen dürfte.

Modernisiertes Interieur mit Komfort-Features!

Sobald man die Türen öffnet, merkt man, dass großer Aufwand betrieben wurde, um das Fahrzeug in die Moderne zu transportieren. Beheizte, lederbezogene Sitze, eine maßgeschneiderte Mittelkonsole sowie ein moderner Automatikwählhebel, zeugen von der aufwendigen Restaurierung und Modifizierung. Ein Keyless-Entry-System, eine Klimaautomatik, die Möglichkeit, induktiv sein Handy zu laden, ein großer JVC-Touchscreen für das Infotainmentsystem sowie Alpine-Verstärker und Kicker-Subwoofer zählen zu den Hightech-Features, die dem Klassiker mit auf den Weg gegeben wurden.

3,7-Liter-V6 aus einem Mustang

Üblicherweise werden großvolumige V8-Motoren für Restomod-Projekte verwendet, doch dieses Fahrzeug macht eine Ausnahme. Ein verhältnismäßig kleiner 3,7-Liter-V6, der mit Benzin betrieben wird, und mit zwei Turbos auf 615 PS und 653 Newtonmeter maximales Drehmoment gehievt wurde, verrichtet im Prachtexemplar seinen Dienst. Die Kraftübertragung erfolgt über eine moderne Sechsstufenautomatik auf die Hinterräder. Ein Trac-Lok Sperrdifferenzial von Ford Motorsports soll dafür sorgen, dass die unbändige Kraft nicht hoffnungslos in Rauch aufgeht. Die Fahrleistungen dürften damit auf hohem Niveau liegen.

1969 Ford Torino GT Restomod Mustang V6 Tuning 18

Unser Fazit zum Ford Torino:

Ein cooles Projekt, das fernab von Mainstream-Restomods für Furore sorgt. Mit zwei Außenspiegeln wäre er wohl perfekt, aber das dürfte das kleinste Problem sein. Falls ihr Gefallen am Ford Torino gefunden habt, könnt ihr gerne die Bildergalerie anklicken, die dem Artikel beigefügt wurde. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

TLC Automotive Toyota Land Cruiser FJ62 als Restomod!

1988 Toyota Land Cruiser FJ62 Restomod TLC Automotive Icon4x4 3 310x165 TLC Automotive Toyota Land Cruiser FJ62 als Restomod!

Sakrileg! – 1980er Porsche 928 mit LS3-GMV8!

1980er Porsche 928 LS3 GM V8 16 310x165 Sakrileg! 1980er Porsche 928 mit LS3 GM V8!

50 shades of blue: eine ikonische Farbe für ein legendäres Auto

50 shades of blue Alpine A110 Lackierung Blau 2022 4 310x165 50 shades of blue: eine ikonische Farbe für ein legendäres Auto

1969 Ford Torino GT Restomod mit Mustang-V6 und 615 PS!
Bildnachweis: Bring a Trailer

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.