TLC Automotive Toyota Land Cruiser FJ62 als Restomod!

de Deutsch

1988 Toyota Land Cruiser FJ62 Restomod TLC Automotive Icon4x4 3

Wer gerade auf der Suche nach einem klassischen Toyota Land Cruiser mit jeder Menge modernen Annehmlichkeiten ist, für den ist eventuell dieses Einzelstück vom Team von TLC Automotive genau das richtige. Das Unternehmen ist eine Tochterfirma von Icon, allerdings konzentriert man sich bei TLC Automotive ausschließlich auf die Restaurierung und den Umbau (das restomodden) von klassischen Land Cruisern. Icon dagegen nimmt sich auch gern mal einen Dodge Power Wagon oder einen klassischen Ford Bronco vor. Und natürlich hat ein solch umgebautes Fahrzeug auch seinen Preis. Dieses spezielle Exemplar eines 1988er FJ62 soll zum Preis von 175.000 US-Dollar verkauft werden. Das Fahrzeug wurde komplett zerlegt und von Grund auf restauriert. Und im Zuge der Änderungen macht TLC den FJ62 deutlich besser als das Original. Denn wie bereits erwähnt, handelt es sich um einen Restomod.

Toyota Land Cruiser FJ62 Restomod

Soll heißen, moderne Annehmlichkeiten halten unter dem Blech Einzug. Etwa unter der Haube. Anstelle vom alten Sechszylinder-Reihenmotor ab Werk ist im aufgeräumten Motorraum jetzt ein 6,2-Liter-LS3-V8 mit mächtigen 430 PS und 576 Newtonmeter Drehmoment verbaut. Gekoppelt ist das neue Triebwerk an ein GM Getriebe in Form einer 4L65E-Viergang-Automatik.

Vergleicht man die Eckdaten vom Motor übrigens mal mit dem stärksten Exemplar von damals, also mit dem 4,0-Liter-Reihensechszylinder mit 155 PS, dann wird klar, dass der V8 fast die dreifache Leistung gegenüber dem Original-Triebwerk mitbringt. Das modernisierte SUV hat dazu ein spezielles Offroad-Fahrwerk von Old Man Emu verbaut, und TLC gibt an, dass die Komponenten gegenüber der Serie deutlich mehr Komfort mitbringen. Beim Radsatz setzt man zudem auf mächtige BF Goodrich All-Terrain KO2 33 Zoll (0,84 m) Offroad-Reifen, die besonders abseits befestigter Pisten viel Grip versprechen.

Old Man Emu Offroad-Fahrwerk

Hinter den Rundlingen auf schwarzen Method-Alufelgen verbirgt sich dazu eine moderne Sportbremsanlage, die sogar an der Hinterachse über Scheibenbremsen verfügt. Optisch hält man sich dagegen komplett zurück. Eigentlich sieht das Fahrzeug, abgesehen von den Rädern und dem neuwertigen Zustand, komplett serienmäßig aus. Dafür gibt es innen viele Upgrades. Es gibt eine neue Lederpolsterung für die Sitze und die Türverkleidungen, dazu sind die Sessel beheizt und es ist auch eine neue HVAC-Kimasteuerung verbaut. Das verbesserte Armaturenbrett besitzt zudem ein Infotainment-System mit Navigation. Alles in allem ein äußerst beeindruckendes Fahrzeug. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Sakrileg! – 1980er Porsche 928 mit LS3-GM-V8!

1980er Porsche 928 LS3 GM V8 16 310x165 Sakrileg! 1980er Porsche 928 mit LS3 GM V8!

50 shades of blue: eine ikonische Farbe für ein legendäres Auto

50 shades of blue Alpine A110 Lackierung Blau 2022 4 310x165 50 shades of blue: eine ikonische Farbe für ein legendäres Auto

Škoda Fabia WRC (2003): Wegbereiter für weitere Erfolge

SKODA FABIA WRC 2003 1 310x165 Škoda Fabia WRC (2003): Wegbereiter für weitere Erfolge

1988 Toyota Land Cruiser FJ62 Restomod
Bildnachweis: TLC Automotive

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.