ŠKODA FABIA RS Rally2: nächstes Kapitel einer Erfolgsgeschichte

de Deutsch

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 14

für den neuen ŠKODA FABIA RS Rally2: ŠKODA Motorsport präsentiert den Nachfolger des FABIA Rally2 evo. Das neue Rallye-Modell aus Mladá Boleslav basiert auf der vierten Generation des ŠKODA FABIA und tritt die Nachfolge des erfolgreichsten Rally2-Fahrzeugs der vergangenen Jahre an. Für den FABIA RS Rally2 hat ŠKODA Motorsport einen neuen Motor entwickelt, an Handling, Antriebsstrang und Elektronik gearbeitet sowie die Sicherheit für Fahrer und Beifahrer weiter verbessert. Der neue FABIA RS Rally2 hat sich im Rahmen eines anspruchsvollen Testprogramms auf Asphalt, Schotter und Eis sowie bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen bewährt und ist optimal gerüstet, um künftig in der Hand von Kundenteams Siege und Titel einzufahren.

ŠKODA FABIA RS Rally2

Michal Hrabánek, Leiter ŠKODA Motorsport, sagt: „Stillstand bedeutet Rückschritt, das gilt besonders im Motorsport. Daher haben wir bei der Entwicklung des neuen FABIA RS Rally2 unsere Erfahrungen eingebracht, die wir mit dem Vorgängermodell gesammelt haben und jedes Detail optimiert. Ziel war es, das aktuell erfolgreichste Rallye-Fahrzeug der Welt noch weiter zu verbessern. Ich bin stolz auf das gesamte ŠKODA Motorsport-Team, das sich hier mit großer Begeisterung engagiert hat. Außerdem bedanke ich mich bei unseren Kollegen aus der Serienentwicklung: Mit dem FABIA der vierten Generation stand uns eine perfekte Basis für den FABIA RS Rally2 zur Verfügung.“

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 13

Der komplett neu entwickelte ŠKODA FABIA RS Rally2 ist ein Rallye-Fahrzeug für die Rally2-Kategorie und profitiert von der klassenbesten Aerodynamik und der besonders steifen Karosserie des Serienmodells. Gegenüber dem erfolgreichen Vorgängermodell optimierte das Team von ŠKODA Motorsport insbesondere den Antriebsstrang sowie Elektronik, Sicherheit und Handling. Außerdem entwickelten die Ingenieure einen neuen 1,6-Liter-Turbomotor auf Basis des 2,0 TSI aus der Motorenreihe EA888, die unter anderem bei den RS-Modellen zu finden ist. Auf die enge Verbundenheit mit den sportlichen RS-Serienmodellen verweist die neue ŠKODA Motorsport-Lackierung: Die Farbe Mamba-Grün erinnert an den OCTAVIA RS und das ENYAQ COUPÉ RS iV.

Anspruchsvolles Testprogramm bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen

Um den neuen ŠKODA FABIA RS Rally2 optimal auf seine Einsätze auf der Rallye-Piste vorzubereiten, hat ŠKODA Motorsport ihn fast ein Jahr lang umfangreichen Tests auf Asphalt, Schotter und Schnee unterzogen. Dabei standen seit Sommer 2021 Erprobungsfahrten in der Tschechischen Republik, Frankreich, Italien, Kroatien, Deutschland, Belgien und Spanien sowie unter extremen Winterbedingungen im Norden Finnlands auf dem Programm.

Überblick: Technik-Highlights des neuen Rallye-Autos

  • Breitere Karosserie und längerer Radstand sorgen für bessere Gewichtsverteilung
  • Motorsport-Bremsanlage mit besonders starker Verzögerung und effizienter Kühlung
  • Robuste Federungskomponenten sind auf extreme Anforderungen ausgelegt
  • Sicherheitskäfig aus 35,8 Metern Stahlrohr und besonders geschützter Tank

ŠKODA Motorsport setzt beim neuen FABIA RS Rally2 auf zahlreiche für den Rallye-Einsatz optimierte Komponenten. Eine spezielle Bremsanlage und eine besonders ausgewogene Fahrwerksabstimmung bringen auf der Strecke wertvolle Zehntelsekunden. Der Sicherheitskäfig aus insgesamt 35,8 Metern Stahlrohr und ein besonders geschützter Kraftstofftank sorgen für hohe Sicherheit an Bord. Elektronik und die Bedienung erfüllen exakt die Anforderungen von Fahrer und Beifahrer während einer Rallye.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 4

Die in Rallye-Fahrzeugen verwendeten Komponenten unterscheiden sich zum Teil deutlich von ihren Pendants in Serienfahrzeugen. Anstelle von bis zu neun Airbags und zahlreicher elektronischer Assistenzsysteme wie im Serien-FABIA, setzt der neue ŠKODA FABIA RS Rally2 in vielen Bereichen auf reine Mechanik. Zudem sind spezielle Bauteile an Bord, etwa ein Sicherheitskäfig und ein besonders geschützter Kraftstofftank. Anders als ein Serien-FABIA nutzt die Rallye-Version lediglich Sensoren für die Motorsteuerung sowie die Anzeige des Bremsdrucks, der Lenkradstellung und des Kraftstoffstands. Dabei dienen die Sensoren ausschließlich dazu, Informationen zu liefern, sie übernehmen anders als beim Serienmodell keine Steuerungsfunktionen. Lediglich das Motorsteuergerät sorgt anhand von Sensordaten dafür, dass der Motor in allen Fahrmodi und bei verschiedenen Witterungsbedingungen optimal funktioniert.

Unterschiedliche Vorderachs-Bremsscheiben für Asphalt- und Schotterprüfungen

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 12

Die Bremsanlage bringt bei einem Rallye-Fahrzeug wertvolle Zehntelsekunden im Kampf gegen die Uhr. Je stärker die Verzögerung, desto später können die Fahrer in eine Kurve hineinbremsen. Bei harten Bremsmanövern erreichen die Bremsscheiben so leicht Temperaturen von mehr als 700 Grad Celsius. Um jederzeit eine effiziente Kühlung zu gewährleisten, sind die Bremsscheiben des FABIA RS Rally2 innenbelüftet, zudem gibt es für Schotter- und Asphaltprüfungen ein optimiertes Bremsenkühlsystem. Die Bremsscheiben für Prüfungen auf Asphalt haben Durchmesser von 355 Millimetern vorne und 300 Millimetern hinten, hier sind 18-Zoll-Räder mit der Felgengröße 8×18 vorgeschrieben. Die Bremsen für den Einsatz auf Schotter messen vorne und hinten jeweils 300 Millimeter, hier kommen 15-Zoll-Räder in der Größe 7×15 zum Einsatz.

Spezieller Kraftstofftank für hundertprozentig nachhaltiges Benzin oder für fossilen Rennkraftstoff

Der FABIA RS Rally2 verfügt entsprechend der Reglementvorgaben des Automobil-Weltverbandes FIA über einen speziellen Kraftstofftank aus stoßfestem Gummi. Das Volumen liegt bei 82,5 Litern. Eine spezielle Schaumfüllung verhindert, dass Benzin ausläuft. Für weiteren Schutz sorgen an der Unterseite eine Abdeckung aus einem Carbon-Kevlar-Verbund und eine absorbierende Schicht. In der Saison 2022 kommt in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zu 100 Prozent nachhaltiges Benzin zum Einsatz, das auf modernen Rohstoffen sowie hochreinen erneuerbaren Komponenten basiert.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 8

Die Biokraftstoffe werden aus biologischen Abfällen und synthetischen E-Fuels gewonnen. Die Gewinnung dieser E-Fuels gelingt durch den Einsatz erneuerbarer Energien, die eine Elektrolyse aus ,grünem‘ Wasserstoff sowie CO2 ermöglichen, das der Luft und Industrieprozessen entnommen wird. Im Labor wird dann ein zu 100 Prozent erneuerbares Benzin ohne fossile Bestandteile gemischt.

35,8 Meter Stahlrohr schützen die Crew

Für den neuen FABIA RS Rally2 haben die Ingenieure von ŠKODA Motorsport einen Sicherheitskäfig entwickelt, der aus insgesamt 35,8 Meter hochfesten Chrom-Molybdän-Stahlrohren besteht und bereits während des Karosserieaufbaus mit dem Chassis verschweißt wird. Erst anschließend werden Seitenteile und Dach montiert. Dieses Vorgehen ermöglicht eine noch höhere Fertigungspräzision sowie eine bessere Anpassung und Verbindung mit der Karosserie.

Spezifisches Rallye-Fahrwerk und längere Laufzeiten der Komponenten

Auch das Fahrwerk des FABIA RS Rally2 ist konsequent auf die Anforderungen im Rallye-Sport ausgelegt. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der Federungshub der Dämpfer nun länger und die Steifigkeit der MacPherson-Federbeine höher. Außerdem reduzierten die Ingenieure die Reibung in den Dämpfern. Aufgrund des längeren Radstandes entwarfen sie zudem eine neue Fahrwerkskinematik. Weiterhin wurden neben der Auslegung des Differenzials auch das Schaltverhalten des Getriebes und die Haltbarkeit verschiedener Komponenten optimiert.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 7

Einfache Bedienung über Touchpad und Lenkradtasten

Ein vergrößertes Hauptdisplay, auf dem sogar Videoinformationen abgespielt werden können, ermöglicht im FABIA RS Rally2 eine intuitive Bedienung während einer Rallye. Außerdem findet sich im Interieur ein neues zentrales Bedienfeld mit Touchscreen und integrierter Gegensprechanlage. Zahlreiche Funktionen kann der Fahrer direkt über Tasten am Lenkrad abrufen, auch die Taste für den Motorstart befindet sich am Lenkrad und ist dort schnell erreichbar, wenn beispielsweise nach einem Dreher der Motor ausgeht.

Bessere Gewichtsverteilung dank breiterer Karosserie und längerem Radstand

Das Chassis auf Basis der aktuellen Generation des ŠKODA FABIA-Serienmodells gab den Ingenieuren die Möglichkeit, die Fahreigenschaften des Rallye-Autos weiter zu optimieren. Dabei profitiert der FABIA RS Rally2 besonders vom längeren Radstand der vierten FABIA-Generation, der das Auto ruhiger macht und gleichzeitig für ein stabileres Heck sorgt. Im Vergleich zum ŠKODA FABIA Rally2 wurde unter anderem der Kraftstofftank neu positioniert und der zusätzliche Platz im Motorraum beispielsweise für einen größeren Ladeluftkühler genutzt.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 10

Antrieb: neu entwickelter Turbomotor, sequenzielles Getriebe und Allradantrieb

  • ŠKODA FABIA RS Rally2 verfügt über neuen Motor mit rund 214 kW (289 PS) auf Basis des 2,0-TSI aus der Motorenreihe EA888
  • Sequenzielles 5-Gang-Getriebe ermöglicht Gangwechsel innerhalb weniger Millisekunden
  • Betätigung der Trennkupplung zwischen Vorder- und Hinterachse erfolgt jetzt hydraulisch

ŠKODA Motorsport hat für den FABIA RS Rally2 einen neuen Motor entwickelt und den bewährten Antriebsstrang weiter optimiert. Der 1,6-Liter-Turbomotor des FABIA RS Rally2 basiert auf dem 2,0 TSI aus der Motorenreihe EA888 und leistet rund 214 kW (289 PS). Das maximale Drehmoment von 430 Nm wird über ein sequenzielles 5-Gang-Getriebe und zwei Differenziale auf alle vier Räder verteilt.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 6

Das Rally2-Reglement des Automobil-Weltverbandes (FIA) schreibt für Fahrzeuge dieser Kategorie einen 1,6-Liter-Turbomotor vor, der auf einem Serienmotor basiert. ŠKODA Motorsport setzte bei der Entwicklung des Aggregats für den neuen ŠKODA FABIA RS Rally2 als Basis auf den 2,0 TSI mit integriertem Abgaskrümmer aus der Motorenreihe EA888, die unter anderem in den RS-Modellen zum Einsatz kommt. Im Vergleich zum Motor des FABIA Rally2 evo sorgen beim neu entwickelten Vierzylinder neu gestaltete Einlass- und Auslasskanäle, optimierte Kolben und Brennräume, eine variable Ventilsteuerung und ein neu konzipiertes Schmiersystem für einen deutlich besseren Verbrennungsprozess. Außerdem überarbeiteten die Ingenieure die Abgasanlage, die über einen neuen Turbolader verfügt, und entwickelten einen neuen Ladeluftkühler sowie einen Kühlkreislauf mit höherer Kühlleistung. Zudem besitzt der FABIA RS Rally2 eine neue Motormanagement-Software. Der Durchmesser des Luftmengenbegrenzers liegt gemäß der technischen FIA-Vorschriften für die Rally2-Kategorie bei 32 Millimetern. Damit leistet der Motorrund 214 kW (289 PS), das maximale Drehmoment beträgt 430 Nm.

Kraftübertragung per 5-Gang-Getriebe und über zwei Differenziale auf alle vier Räder

Das speziell für den Rallye-Einsatz konstruierte sequenzielle 5-Gang-Getriebe ermöglicht dem Fahrer allein durch Betätigung des Schalthebels Gangwechsel innerhalb weniger Millisekunden. Der FABIA RS Rally2 besitzt zwar eine mechanische Kupplung, sie wird allerdings nur zum Anfahren, Einparken oder bei langsamer Fahrt genutzt. Für eine optimale Beschleunigung auf engen, kurvenreichen Rallye-Prüfungen verfügt der FABIA RS Rally2 über eine relativ kurze Getriebeübersetzung, die eine Höchstgeschwindigkeit von rund 200 km/h ermöglicht.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 1

Das Antriebskonzept des FABIA RS Rally2 unterscheidet sich maßgeblich vom Serienmodell, nicht zuletzt aufgrund des Allradantriebs. Da das technische Regelwerk der FIA den Einsatz von elektronischen Fahrhilfen zur Verbesserung der Traktion ausschließt, sind lediglich mechanische Differenzialsperren an Vorder- und Hinterachse erlaubt, ein zusätzliches Mitteldifferenzial ist unzulässig. Die Trennkupplung zwischen Vorder- und Hinterachse, die beim Ziehen der Handbremse betätigt wird, unterstützt auf der Rallye-Piste das Einlenken in Kurven. Fahrwerkseitig kommen an beiden Achsen MacPherson-Federbeine zum Einsatz, die auf extreme Belastungen ausgelegt sind.

Design und Aerodynamik: Serienmodell als perfekte Basis

  • FABIA RS Rally2 profitiert von der klassenbesten Aerodynamik der vierten FABIA-Generation
  • Abtrieb im Vergleich zum Vorgängermodell fast verdoppelt
  • Emotionale Designsprache, Lackierung in der RS-Farbe Mamba-Grün

Der neue ŠKODA FABIA RS Rally2 bringt die emotionale Designsprache der vierten FABIA-Generation auch auf die internationalen Rennpisten. Dabei profitiert das neue Rallye-Fahrzeug von der Aerodynamik des Serienmodells. ŠKODA Motorsport entwickelte auf Basis des klassenbesten Luftwiderstandsbeiwerts des FABIA ein hocheffizientes Aerodynamikpaket. Im Ergebnis generiert der neue FABIA RS Rally2 annähernd doppelt so viel Abtrieb wie sein Vorgänger. Die neue ŠKODA Motorsport-Lackierung in Mamba-Grün schlägt den Bogen zu den sportlichen RS-Serienmodellen OCTAVIA RS und ENYAQ COUPÉ RS iV.

Das neue Rallye-Modell FABIA RS Rally2 überträgt die Designsprache der vierten FABIA-Generation in den Motorsport. So finden sich neben dem längeren Dachspoiler mit seitlichen Finlets auch am Rallye-Modell die flachen, scharf gezeichneten Frontscheinwerfer des Serienfahrzeugs, die bis an den großen, hexagonalen ŠKODA Grill heranreichen. Frontscheinwerfer und Heckleuchten mit LED-Technologie setzen optische Akzente, zudem unterscheidet sich der Rallye-FABIA mit deutlich breiteren Kotflügeln vorne und hinten sowie zahlreichen Luftauslässen an der Karosserie auf den ersten Blick von seinem Serienpendant. Die Lackierung in Mamba-Grün verweist auf die RS-Familie von ŠKODA und erinnert an den OCTAVIA RS und das ENYAQ COUPÉ RS iV.

Abtriebswerte annähernd verdoppelt

Die Serienversion des ŠKODA FABIA verfügt über den besten Luftwiderstandsbeiwert ihrer Klasse. Diese perfekten Voraussetzungen nutzten die Experten von ŠKODA Motorsport bei der Entwicklung des Aerodynamikpakets für den FABIA RS Rally2. Dank intensiver Detailarbeit ist es gelungen, den Abtrieb im Vergleich zum Vorgänger annähernd zu verdoppeln – ein enormer Vorteil auf der Strecke, denn höherer Abtrieb ermöglicht höhere Kurvengeschwindigkeiten. Auf den Einsatz aktiver aerodynamischer Teile wie etwa der Kühlerjalousie aus den Serien-FABIA mussten die Ingenieure dabei aus Reglementgründen verzichten.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 9

Lukáš Vojík, Aerodynamikexperte aus der Technischen Entwicklung bei ŠKODA AUTO, erklärt: „Einige aerodynamisch relevante Elemente des Serienmodells haben sich auch im Rallye-Fahrzeug bewährt. Wir haben der Aerodynamik noch mehr Aufmerksamkeit gewidmet als beim Vorgänger und uns jedes Detail genau angesehen. Unser Ziel: Ein höherer Abtrieb für höhere Kurvengeschwindigkeiten und ein besseres Fahrverhalten bei gleichzeitig noch mehr aerodynamischer Effizienz des Fahrzeugs.“

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 14

Die Air Curtains in den vorderen Stoßfängern des Serien-FABIA führen den Fahrtwind seitlich eng und aerodynamisch besonders günstig an der Karosserie und den Rädern vorbei und kommen auch im FABIA RS Rally2 zum Einsatz. Sie erhöhen im Zusammenspiel mit neuen Seitenschwellern, die das seitliche Einströmen von Luft unter das Fahrzeug verhindern, ebenfalls den Abtrieb. Mit einem Frontsplitter über die gesamte Unterkante des vorderen Stoßfängers sorgen sie für eine optimale aerodynamische Effizienz der Frontpartie. Der Splitter reduziert auch die Luftmenge, die unter das Fahrzeug strömt. Damit sorgt er für einen schnelleren Luftstrom und einen niedrigeren Druck unter dem Fahrzeug, das erhöht den Abtrieb.

Typische Aerodynamikbauteile für ein Rallye-Fahrzeug

Zahlreiche Aerodynamikbauteile wurden speziell für den FABIA RS Rally2 entwickelt. Neben den breiter ausgeführten Kotflügeln vorne und hinten steigert der neu entwickelte Heckflügel den Abtrieb. Abmessungen und Position entsprechen dabei den Reglementvorgaben für Fahrzeugbreite und -höhe. Eine kleine Spoiler-Lippe, ein sogenannter Gurney-Flap, dient als Abrisskante und verbessert ebenfalls den Abtrieb. Die Luftströmung über dem Dach optimiert eine mittig platzierte Lufthutze, die gleichzeitig Frischluft ins Cockpit führt. Bei einem Serienfahrzeug befindet sich dieser Lufteinlass unterhalb der Windschutzscheibe, allerdings ist dieser Fahrzeugbereich bei Rallye-Autos sehr anfällig für Staub oder Wasser.

Kühlende Luft für Motor und Bremsen

Motor und Bremsen benötigen im Renneinsatz mehr Kühlluft, die beim FABIA RS Rally2 über spezielle aerodynamische Bauteile zugeführt wird. Über zwei große, zentrale Lufteinlässe an der Front wird Frischluft für den Wasserkühler in den oberen Bereich des Motorraums sowie zum weiter unten platzierten Ladeluftkühler des Turboladers geleitet. Durch Öffnungen an beiden Seiten der Motorhaube wird die heiße Luft abgeleitet. Über zwei Einlässe in der Frontschürze und kleine Belüftungsrohre gelangt Kühlluft zudem direkt auf die vorderen Bremssättel.

Sicherheit: noch besserer Schutz für Fahrer und Beifahrer

  • Sicherheitsausstattung des Rally2-Fahrzeugs übertrifft die strengen Vorschriften des technischen FIA-Reglements
  • Seitenaufprallschutz aus Kohlefaser, Kevlar und Energie absorbierendem Schaumstoff

Die Ingenieure von ŠKODA Motorsport haben zahlreiche Maßnahmen getroffen, um Fahrer und Beifahrer im FABIA RS Rally2 im Falle einer Kollision noch besser zu schützen. Besonders im Fokus stand die Sicherheit bei einem Seitenaufprall. Wichtige Informationen lieferten dabei umfangreiche Unfallanalysen.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 13

Die Maßnahmen und Vorrichtungen zum Insassenschutz in einem Rallye-Fahrzeug unterscheiden sich deutlich von einem Serienmodell. Die Airbags des Serien-FABIA der vierten Generation lassen sich im Rallye-Sport nicht einsetzen, da die Sensoren und elektronischen Regelsysteme auf die hohen G-Kräfte bei Asphaltprüfungen, auf Schotterpisten oder bei weiten Sprüngen zu sensibel reagieren. Das Sicherheitskonzept setzt daher auf mechanische Lösungen wie einen Überrollkäfig oder einen Seitenschutz aus Kohlefaser und Energie absorbierendem Schaumstoff. Dazu kommen Sechs-Punkt-Gurte sowie Rennsitze mit integriertem Kopfschutz.

Überrollkäfig aus hochfestem Chrom-Molybdän-Stahl

Die Ingenieure von ŠKODA Motorsport haben bei der Konstruktion des neuen Modells Analysedaten früherer Rallye-Unfälle genutzt. Der Überrollkäfig des neuen FABIA RS Rally2 aus 35,8 Metern hochfestem Chrom-Molybdän-Stahl besteht aus Längs-, Quer- und Diagonalrohren in den Türöffnungen, unter dem Fahrzeugdach, um die Windschutzscheibe und hinter den Sitzen. Abmessungen und Material der Sicherheitszelle legt das technische Reglement des Automobil-Weltverbands (FIA) fest. ŠKODA Motorsport übertrifft diese Anforderungen beim neuen Rallye-FABIA deutlich. Auch die bei einem Seitenaufprall relevanten Knotenbleche sind robuster ausgelegt als vorgeschrieben.

SKODA FABIA RS Rally2 Jahr 2022 2

Der mithilfe von Computerberechnungen konstruierte Überrollkäfig sichert bei einem Unfall den Überlebensraum von Fahrer und Beifahrer auch dann, wenn die Karosserie stark deformiert ist. Zudem ist er ein integraler Bestandteil des Chassis, mit dem er von zertifizierten Experten per Hand verschweißt wird. Dadurch erhöht sich die Verwindungssteifigkeit der durch die Verwendung der MQB-A0-Plattform ohnehin bereits steiferen Karosserie nochmals erheblich. Jeder FABIA RS Rally2 wird ausschließlich bei ŠKODA Motorsport in Mladá Boleslav montiert.

Seitenaufprallschutz aus Kohlefaser, Kevlar und Energie absorbierendem Schaumstoff

In einem Rallye-Fahrzeug sind Fahrer und Beifahrer insbesondere bei einem Seitenaufprall gefährdet. Während beim Serien-FABIA eine Kombination aus B-Säule, Türverstärkung und Airbags für Schutz sorgt, gewährleistet diesen in der Rallye-Version vor allem der Überrollkäfig mit zwei Türholmen und Knotenblechen. Zudem verfügt der FABIA RS Rally2 zwischen Tür-Außenhaut und Innenraum über eine energieabsorbierende Struktur aus Schaumstoff sowie Türpaneelen aus Verbundwerkstoffen. Die Struktur der Verbundplatten ist vorgegeben: fünf Schichten Karbon 280 und eine Schicht Kevlar 300. Die Kevlar-Schicht ist Fahrer und Beifahrer am nächsten und schützt sie bei einem Unfall vor scharfkantigen Karbonsplittern.

Der absorbierende Schaum muss von der FIA zugelassen sein und ein im Reglement vorgegebenes Mindestvolumen aufweisen, um die Aufprallenergie und damit die Belastung für den menschlichen Körper zu mindern. Zu einer wirksamen Verringerung der einwirkenden Kräfte tragen im FABIA RS Rally2 außerdem spezifische Rennsitze, Sechs-Punkt-Gurte und die persönliche Ausrüstung wie das vorgeschriebene Head-and-Neck-Support-System (HANS) am Helm mit Haltegurten bei. Dieses System schützt die Crew vor schnellen und heftigen Kopfbewegungen.

Um die bei einem Seitenaufprall auftretenden Kräfte besser zu verteilen, sind beide Karosserieseiten des FABIA RS Rally2 durch die Struktur der Sitzhalterungen und eine zusätzliche Schiene miteinander verbunden. Die Türkreuze des Überrollkäfigs sind zudem noch robuster ausgelegt und übertreffen die FIA-Anforderungen. Um die Festigkeit der Schultergurt-Befestigungspunkte weiter zu optimieren, erhielt der FABIA RS Rally2 ein zusätzliches Käfigrohr an jeder Fahrzeugseite.

Automatisches Feuerlöschsystem an Bord

Die Polycarbonat-Seitenscheiben des FABIA RS Rally2 lassen sich entsprechend der FIA-Vorschriften leicht entfernen. Die Sicherheitsausstattung an Bord umfasst zudem ein Feuerlöschsystem, das eine automatische Anlage mit Düsen in Cockpit und Motorraum und einen Handlöscher im Fußraum des Beifahrers umfasst. Das System lässt sich von innen und außen aktivieren.

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke Skoda? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Skoda AFRIQ: spektakuläre Rallye-Version des KAMIQ!

Skoda AFRIQ Rallye Version KAMIQ 2022 Tuning 2 310x165

Power-Skoda mit Rennwagenpotential: Yeti mit fast 500 PS!

Skoda Yeti RS3 Fuenfzylinder Umbau Tuning 500 PS Header 310x165

Öko-Fahrspaß-Update: H&R Sportfedern für den Skoda Enyaq!

Skoda Enyaq Sportfedern Front 310x165

Škoda 1100 OHC Coupé: aufwendig rekonstruierter Rennbolide!

Skoda 1100 OHC Coupe Restauration Wiederaufbau 7 310x165

ŠKODA FABIA RS Rally2: nächstes Kapitel einer Erfolgsgeschichte
Bildnachweis: Škoda
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.