MTE tunt den VW Golf IV R32

MTE präsentiert: Der VW Golf IV R32 im Turbo-Gewand! Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen. Doch wenn MTE Hand anlegt, wird aus einem Kleinwagen wie dem VW Golf IV R32 ein Bi-Turbo-Ungetüm, das alle Blicke auf sich zieht. Vor allem, wenn es mit einer auffälligen Wüstentarn-Kuh-Lackierung daherkommt. Aber lassen Sie uns tiefer eintauchen und herausfinden, was dieses Beast wirklich ausmacht.

Unter der Haube: Ein Kraftpaket der Extraklasse

Beginnen wir mit dem Herzen des Fahrzeugs. MTE hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Garrett-Turbos eingebaut, die den R32 auf beeindruckende 740 PS boosten. Das Ergebnis? Eine Viertelmeile in nur 11,5 Sekunden und ein Topspeed von 310 km/h. Aber um diese Power zu erreichen, bedurfte es einiger signifikanter Veränderungen. Ein Guss-Abgaskrümmer, eine Turboansaugbrücke, größere Einspritzdüsen und ein optimierter LMM sorgen für den nötigen Schub.

Um der erhöhten Leistung standzuhalten, wurden Schmiedekolben und H-Schaft Stahlpleuel verbaut. Der Sound? Absolut himmlisch, dank einer Edelstahl-Abgasanlage mit einem Durchmesser von zwei 76 Millimeter. Um alles kühl zu halten, verfügt das Fahrzeug über einen Ladeluftkühler und eine Wassermethanol-Einspritzung.

Fazit: Ein Golf wie kein anderer

Nicht zu vergessen sind die Zwei-Scheibenkupplung von Sachs, die für einen reibungslosen Gangwechsel sorgt, und die größere Bremsanlage mit beeindruckenden 360 mm und sechs Kolben. Abgerundet wird das Ganze durch ein KW-Gewindefahrwerk, das für eine optimale Straßenlage sorgt. Was MTE mit dem VW Golf IV R32 geschaffen hat, ist nichts Geringeres als ein Meisterwerk. Dieser Golf ist nicht nur ein Blickfang, sondern auch ein wahres Powerpaket. Ein absolutes Must-Have für alle, die Geschwindigkeit, Kraft und ein einzigartiges Design zu schätzen wissen.

Das sind die Details zum VW Golf IV R32:

  • Bi-Turbo-Ungetüm
  • Wüstentarn-Kuh-Lackierung
  • zwei Garrett-Turbos
  • 740 PS
  • Viertelmeile 11,5 Sekunden
  • 310 km/h Topspeed
  • Guss-Abgaskrümmer
  • Turboansaugbrücke
  • größere Einspritzdüsen
  • LMM
  • Schmiedekolben
  • H-Schaft Stahlpleuel
  • Edelstahl-Abgasanlage
  • zwei 76 Millimeter Durchmesser
  • Ladeluftkühler
  • Zwei-Scheibenkupplung von Sachs
  • größere Bremsanlage 360 mm, sechs Kolben
  • Wassermethanol-Einspritzung
  • KW-Gewindefahrwerk
  • (Fotos: MTE)

Sollten wir zeitnah noch Infos zu weiteren Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu! „tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Vorschau: Saleen 800 PS Tuning-Konzept auf 2024 Mustang-Basis!
Saleen, der renommierte US-amerikanische Tuner und Hersteller, hat erste Pläne zur Leistungssteigerung...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert