Donnerstag , 22. Februar 2024
Menu

Sector111 baut den Drakan Spyder mit 430PS V8

Lesezeit 2 Min.

Kürzlich aktualisiert am 6. April 2019 um 07:19 Uhr

Sector111 baut den Drakan Spyder mit 430PS V8

Neuigkeiten von der US-Manufaktur Sector111. Die neuste Kreation die uns Sector111 präsentiert ist der sogenannte Drakan Spyder der in der Liga eines BAC Mono, KTM X-Bow oder auch ARIEL ATOM spielt, darüber hinaus aber als einziger einen fetten 6,2 Liter großen V8-Saugmotor aus der Corvette zum Angriff auf die Rennstrecke bieten kann. Uns sind ein paar technische Daten zum Sektor111 Spyder bekannt. Ein Sprung in den offenen Drakan-Spider könnte für die größeren Zeitgenossen etwas schwierig werden. Es wird eng, aber auf jeden Fall anders. Das ganze Gegenteil eines normalen Rennwagens. Der Drakan besitzt keine Türen, die Sitze sind nicht 27-fach verstellbar, keine HLK-Steuerung, kein Radio und keine echten Karosserieteile. Ein Fahrzeug wie fürs Autotuning geschaffen. Der amerikanische offene Sportwagen, welcher über einen 6,2 M starken LS3 V8-Motor verfügt ist etwas für die echten Rennfahrer.

Sector111 baut den Drakan Spyder mit 430PS V8

Es geht von 0 bis 97 km / h in 3,2 Sekunden. Es handelt sich um ein Tuning Fahrzeug auf vier Rädern und letztlich einem Cockpit. Ein Gefühl, wie Kinder am Computer mit einem Cockpit eine Rennstrecke abfahren. Ein echter Gegner für den BAC Mono und Ariel Atom. An Schnelligkeit steht er den beiden Gegnern in nichts nach. Als rollendes Fahrwerk liegt er preislich bei 100.000 Dollar. Als schlüsselfertiges Fahrzeug ist mit ca. 125.000 US-Dollar zu rechnen. Das was wir in Erfahrung bringen konnten haben wir weiter unten für Euch in einer kleinen Zusammenfassung aufgelistet.

(Fotos: Sektor111)

Das sind die uns bekannten Details:

  • 430 PS & 575 Nm Drehmoment
  • Chevrolet Corvette-V8 (6,2 Liter V8-Saugmotor als Mittelmotor verbaut)
  • zwei Sitze
  • kein Dach
  • vier fast freistehende Räder
  • ca. 900 Kilogramm Gewicht
  • limitiert auf zehn Fahrzeuge
  • Preis ca. 100.000 Dollar
  • Gitterohrchassis von Palatov Motorsports mit Fiberglass-Karosse kleiner Windschutzscheibe
  • manuelles Sechsganggetriebe von Getrag
  • Gewichtsverteilung 40:60
  • 3,2 Sekunden von Null auf 60 mph
  • maximal 260 km/h Spitze
  • Querbeschleunigung 1,2 g
  • Innenraum mit Alcantara Sitzschalen
  • voll konfigurierbares Display

Sicherlich kommen schon bald neue Informationen und auch ganz sicher neue Bilder und Videos ins Netz. Sobald dies der Fall ist werden wir diese natürlich online stellen und Euch darüber informieren.

„Der Tuning und Styling Blog“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Wagen aus aller Welt.
Anmerkung: Wir bitten Euch um Verständnis sollten nicht alle Tuning-Details optimal übersetzt sein. Teilweise erhalten wir die Informationen zu den Fahrzeugen in den verschiedensten Landessprachen und haben unsere liebe Not daraus etwas verständliches zu zaubern. Für Korrekturen sind wir immer dankbar, also scheut Euch nicht und diese mitzuteilen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert