BMW Motorrad präsentiert die R 18 IRON ANNIE!

Wer kennt sie nicht, die gute alte „Tante Ju“ Junkers Ju 52, das legendäre dreimotorige Verkehrs- und Transportflugzeug aus den 1930er-Jahren. Weltweit bekannt wurde insbesondere die Ju 52 mit dem Luftfahrzeugkennzeichen D-AQUI im Lufthansa-Farbschema Grau-Schwarz aus dem Jahre 1936. Während ihrer Zeit in den USA von 1970 bis 1984 unter dem amerikanischen Luftfahrzeugkennzeichen N52JU wurde sie von ihrem damaligen Eigner Martin Caidin kurz „IRON ANNIE“ getauft.

BMW R 18 IRON ANNIE

Genau dieses Flugzeug inspirierte einen Kunden von BMW Partner VTR Motorrad AG & VTR Customs im schweizerischen Schmerikon zu einer ganz besonderen Customizing-Version der BMW R 18 – der R 18 „IRON ANNIE“. Bereits Jahre zuvor hatte sich der Architekt bei VTR Customs eine individuelle R nineT ganz nach seinen Vorstellungen aufbauen lassen und auch diesmal sollten dabei wieder Aviatik-Stilelemente aus dem Flugzeugbau zum Einsatz kommen. Etwa das Ziffernblatt des in den Tank integrierten Tachometers, das an alte Cockpit-Instrumente erinnern soll oder auch Access Panels mit Schnellverschlüssen, wie man sie an vielen Flugzeugen findet.

Und natürlich mussten unbedingt Anleihen an die charakteristische Wellblechbeplankung der Ju 52 aus Aluminium genommen werden. Zugleich sollte der Sitz an einen Reitsattel erinnern und bei der Lackierung kam freilich nur das „IRON ANNIE“-Farbschema in Grau und Schwarz infrage. Als Ausgangsbasis für das Customizing-Projekt diente eine BMW R 18 First Edition. Daher wurde zunächst der Motor ausgebaut und schwarz lackiert. Sämtliche Chromteile wurden ebenfalls schwarz und auch die Gabelstandrohre erhielten einen schwarzen Überzug in Form einer DLC-Beschichtung (Diamond Like Carbon).

Cockpitverkleidung so schmal & flach wie möglich

Die Cockpitverkleidung wurde so schmal und flach wie möglich nach hinten gezogen, um die Stromlinienform zu unterstreichen. Eine tiefe, geduckte Linie wird von der um 7 cm gekürzten Gabel und einem höhenverstellbaren Wilbers-Federbein unterstützt. „Um das Motorrad zwischen den Rädern kleiner und filigraner wirken zu lassen, haben wir große 18- und 21-Zoll-Räder von Kineo anfertigen lassen“, ergänzt Daniel Weidmann, Inhaber & Geschäftsführer von

VTR Motorrad & VTR Customs

Als weitere technische Schmankerl wurden anstelle der serienmäßigen R 18 Brems- und Kupplungs-Armaturen HC3-Pumpen von Magura im Racing-Style verbaut. Das Ziffernblatt des Customizing-Tachometers erhielt zudem einen eigens von Uhrmacher Zeitzone Zürich angefertigten Zeiger.

Eine der großen Herausforderungen bei der R 18 IRON ANNIE waren die nachempfundenen Kühlrippen im Bereich der Endschalldämpfer. Diese Teile in parallele und schöne Radien zu formen und gleichzeitig noch harmonisch zu befestigen, benötigte einige Versuche“, so Daniel Weidmann zu den Spengler-Arbeiten aus Aluminium. Diese verschlangen unzählige Arbeitsstunden, wurden doch der Kraftstofftank, das Heck mit angedeutetem Seitenleitwerk eines Flugzeugs, die Seiten-Panels sowie die Cockpit-Kanzel kunstvoll von Hand aus Aluminiumblech getrieben. Reminiszenzen an den traditionellen Metall-Flugzeugbau liefern zudem die zahlreichen Linsenkopf-Nieten.

Was uns fast etwas schmerzte, als wir all die handgemachten, blanken Alubleche schimmern und glänzen sahen, war die anschließende Lackierung. Mit dem Resultat sind wir aber außerordentlich zufrieden, weil die R 18 IRON ANNIE sich so noch deutlicher von unserer bekannten, ebenfalls im Aviatik-Style gehaltenen SPITFIRE unterscheidet“, fährt Daniel Weidmann fort. Die R 18 IRON ANNIE erhält eine Straßenzulassung und wird in ihrer neuen Heimat am Genfer See sporadisch für Erstaunen sorgen. Dem Kundenversprechen verpflichtet, bleibt sie jedoch ein Unikat.

Steckbrief BMW R 18 IRON ANNIE by VTR Customs:

  • Basis: BMW R 18 First Edition.
  • Blechteile: Tank, Heck, Seiten-Panels, Cockpit, Schutzblech, Aluminium handmade by VTR Customs.
  • Gabel: gekürzt und DLC-beschichtete Standrohre.
  • Federbein: Wilbers höhenverstellbar.
  • Räder: Kineo vorn 3,5 x 21“, hinten 6 x18“.
  • Bereifung: Avon Cobra, 120/70-21 und 200/55-18.
  • Lenker: ABM Vario Clip.
  • Tachometer: Customized by Zeitzone Zürich.
  • Brems- / Kupplungspumpe: Magura HC3.
  • Sattel: VTR Customs & Yves Knobel Sattlerei.
  • Auspuffanlage: Walzwerk.
  • Kennzeichenhalter: Berham Customs.
  • Blink- und Rückleuchten: Kellermann Atto.
  • Scheinwerfer: HIGHSIDER.
  • Lackierung: VTR Customs & Freuler AG, Benken.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden Mopped-Beiträge rein.

weitere thematisch passende Beiträge

Zur Feier: BMW R nineT 100 Years & R 18 100 Years!

BMW Motorrad Customizing Contest.

BMW Motorrad präsentiert sieben R 18 Customizing-Projekte!

2023 BMW R 1250 RS: mehr Ausstattung in der Sporttourer!

R 18 Custom Bike von BMW Partner VTR Motorrad AG & VTR Customs im Aviatik-Style!
Bildnachweis: BMW
tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Autos und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Video: Rocket Bunnby Bodykit am Kompressor Scion FR-S
Soeben haben wir ein Video gefunden das Ihr sehen müsst. Wie bei...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert