Yamaha YZF-R1/M wird 2025 mit der „Rea-Replika“ eingestellt!

In einem kürzlich geführten Interview mit britischen Medien, machte Yamaha eine Ankündigung, die viele Fans verärgern wird: Die beliebten Supersportler YZF-R1 und R1M werden ab 2025 in der EU nicht mehr verkauft. Grund dafür ist die Entscheidung, kein Update auf die strenge Euro 5+ Norm durchzuführen. Die Norm verlangt unter anderem ein OBD-II-System und eine Anpassung der Abgas-Klappensteuerung. Das letzte große Update der R1 fand 2020 statt, wo sie auf Euro 5 angehoben wurde, inklusive Verbesserungen an Elektronik, Kosmetik und Motor. Als Zeichen der Wertschätzung und zur Würdigung des neuen Topfahrers Jonathan Rea, bringt Yamaha aber ein streng limitiertes Sondermodell raus: die Rea-R1 Replika.

Yamaha R1 Rea-Replika

Feature Beschreibung
Modell Yamaha YZF-R1 Rea-Replika
Verfügbarkeit Limitierte Edition, nur 65 Stück, mit Zertifikat
Lackierungen Saison-Lackierung in Blau und Winter-Lackierung aus den Wintertests
Motor und Technik Standard R1 Basis, aufgerüstet mit WSBK-Teilen, inklusive Akrapovic-Anlage, Schmiederäder, neue Bremspumpe
Optionales Bremskit Bremskit mit GP-Sätteln von Brembo und neuen Scheiben
Besonderheit Ehrt den Top-Fahrer Jonathan Rea in zwei exklusiven Versionen

Basierend auf der aktuellen R1 wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Crescent-Team und Rea entwickelt und kommt mit hochwertigen Komponenten wie Öhlins Federbein, Marchesini Schmiedefelgen, Brembo Bremspumpe und Akrapovic Titan-Endtopf. Und die Replika behält trotz Rennspezifikationen sogar die Straßenzulassung. Sie ist zum Preis von etwa 35.000 EUR erhältlich und die Stückzahl ist auf 65 limitiert, angelehnt an die Startnummer von Rea. Für Yamaha endet damit eine Ära, die viele Jahre die Supersportler-Szene geprägt hat. Mit dem limitierten Sondermodell „Rea-R1“ liefert Yamaha den Fans jedoch eine Möglichkeit, ein Stück Motorradgeschichte zu besitzen und gleichzeitig den Abschied zu feiern.

zusammenfassende Infos zum Thema:

  • Einstellung der Yamaha R1/R1M: Keine Straßenzulassung in der EU ab 2025 aufgrund von Marktveränderungen, weiterentwickelten Kundenanforderungen und hohen Kosten für die Euro 5+-Homologation.
  • Kontinuierliche Entwicklung für den Rennsport: Die R1 bleibt Yamahas Renngerät in der WorldSBK, EWC und auf nationaler Ebene. Kontinuierliche Updates sichern die Konkurrenzfähigkeit.
  • Entwicklung von GYTR-Performance-Teilen: Trotz Einstellung der Straßenversion, Entwicklung und Angebot von Rennkomponenten durch Yamaha weiterhin gewährleistet.
  • Neues Rennmodell JYACN07C: Ende 2022 für den Rennsport homologiert, Hinweis auf künftige „R1 Race“ ähnlich der bereits existierenden R6 Race.
  • Preise für 2024: Yamaha R1 zu 20.994 EUR, R1 60th Anniversary zu 21.994 EUR, R1M zu 27.994 EUR.

Mit Motorrad und Tuning kennen wir uns aus. Ihr möchtet alle Beiträge dazu ansehen? Klickt HIER und checkt alle Mopped-Beiträge.

thematisch passende Beiträge

Die neue Yamaha XSR125 Legacy: Eine Reise durch die Zeit!

Yamaha Motor setzt auf Elektromobilität!

Yamaha YZF-R1/M Modelle werden 2025 mit der „Rea“ eingestellt!
Bildnachweis / Quelle: Yamaha
tuningblog.eu – das Tuning-Magazin
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Vintage Style – 430 PS Chevrolet K5 Blazer vom Tuner ICON
Dieses babyblau lackierte Einzelstück vom Tuner ICON müssen wir euch unbedingt zeigen....
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert