Bremsscheiben und Bremsbeläge selber wechseln

Bremsscheiben und Bremsbeläge gehören zu den Verschleißteilen, sind aber gleichzeitig absolut sicherheitsrelevant. Sind sie verschlissen, gilt es also, die Bremsen zu wechseln. Das ist nicht billig, weshalb begeisterte Autoschrauber diese Aufgabe gerne selbst übernehmen. Beim selbständigen Reparieren der Bremsen sollte man unbedingt über das notwendige Grundwissen verfügen, um alles richtig zu machen. Wer sich nicht ausreichend mit Autos auskennt, sollte das Wechseln von Bremsscheiben und Bremsbelägen einem Fachmann überlassen.

Bremsscheiben und Bremsbelaege selber wechseln Bremsscheiben und Bremsbeläge selber wechseln
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/autowerkstatt-werkstatt-bremsscheibe-1954636/

Welche Materialien und Werkzeuge benötigt man?

Bevor es losgeht, muss man die nötigen Ersatzteile beschaffen. Doch nicht nur diese sind wichtig, sondern auch die restlichen Materialien und Werkzeuge, die man zum Bremsen Wechseln braucht. Dazu zählen neben dem Wagenheber ein Drehmomentschlüssel, Schraubendreher, Inbusschlüssel sowie ein Bremskolbenrücksteller. Über die korrekte Verwendung von Bremskolbenrücksteller sollte man sich vorab informieren. Außerdem sollte man für die Reparatur eine Drahtbürste, Bremsenreiniger und Bremsenfett bereitstellen.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung

Um die Bremsen fachgerecht zu wechseln, ist es wichtig, die nachfolgenden Schritte korrekt und der Reihe nach durchzuführen.

Rad-Demontage

Bei der Arbeit an Bremsen ist es essenziell, dass diese stets paarweise links und rechts erfolgt, um eine gleichmäßige Bremskraft sicherzustellen. Zunächst bockt der Hobbyschrauber sein Auto mit einer Hebebühne oder dem Wagenheber auf und beginnt damit, die Reifen abzunehmen. Hinter dem Reifen findet man den Bremssattel vor. Dieser ist meist mit Halteklammern befestigt und besitzt eine Abdeckung durch eine spezielle Staubschutzkappe. Diese gilt es zu entfernen. Nun kann man mit dem Drehmomentschlüssel den Gleitbolzen lösen.

Ist das geschehen, entnimmt man den gesamten Bremssattel. Um das tun zu können, muss er zunächst zurückgestellt werden. Hierbei ist es wichtig, wirklich mit einem Bremskolbenrücksteller und nicht etwa mit einer Wasserpumpenzange zu arbeiten, um Schäden an den Bremsen zu vermeiden.

Bremsscheibe abnehmen

Wurde der Bremssattel erfolgreich freigelegt, kann man die verschlissenen Bremsbeläge problemlos entnehmen. Es verbleiben dann noch die Bremsbelaghalter, die man ganz einfach mit einem Schraubendreher entfernen kann. Ist das geschehen, sollte die Bremsscheibe freiliegen. Meist ist die Nabe jedoch noch gesondert verschraubt, sodass man die Verschraubung vor der Entnahme lösen muss. Die freigelegten Teile können nun gereinigt werden. Mit einer kleinen Drahtbürste löst man grobe Verschmutzungen. Ein spezieller Bremsenreiniger erlaubt die sorgfältige Reinigung von Bremsscheiben und Bremsklötzen.

Montage der neuen Bremsscheiben und Beläge

Wenn die Ersatzteile angebracht werden sollen, ist es wichtig, die oben genannten Schritte zur Demontage jetzt in umgekehrter Reihenfolge durchzuführen. Zunächst setzt man die Bremsscheibe wieder ein und montiert den Bremsbelaghalter – es empfiehlt sich, auf die Auflagefläche vorher etwas Bremsfett zu geben.

Sobald man nun die neuen Beläge korrekt einsetzt, kann man die Bremsklötze über die Bremsscheibe ziehen. Den Gleitbolzen sollten man vor dem Wiedereinsetzen gut fetten. Bei allen Schritten sollte der passionierte Autoschrauber beachten, dass Schrauben stets mit dem vom Hersteller empfohlenen Drehmoment angezogen werden sollten. Schon kleine Abweichungen – sei es, weil die Schrauben zu fest oder zu locker festgezogen wurden – können Auswirkungen auf das Bremsverhalten haben. Ist das der Fall, kann es gefährlich werden.

Sitzt der Gleitbolzen wieder an Ort und Stelle können die Staubkappen angebracht werden. Der letzte Schritt ist das Anbringen der Haltespangen – eine Arbeit, die sich meist mit einem normalen Schraubendreher durchführen lässt.

Bremssystem entlüften

Bevor man die Sommer-, Ganzjahres- oder Winterreifen montieren kann, muss das Bremssystem entlüftet werden. Dies liegt daran, dass während des Austausches der Verschleißteile Luft in das System eindringen konnte, die die Bremskraft negativ beeinflussen könnte. Dabei sollte man beachten, dass das Entlüften an jedem Bremssattel durchgeführt werden muss – auch an den Bremssätteln, an denen keine Teile gewechselt wurden.

Wer sich diese Arbeit nicht selbst zutraut, sollte Reifen aufziehen und vorsichtig mit dem Auto zur Werkstatt fahren, wo Fachleute die Entlüftung des Bremssystems durchführen und die Bremsen auf ihre Wirkung untersuchen können.

Auch wenn man sich durch das Selbermachen viel Geld sparen kann, sollten Bremsen nur dann selbst gewechselt werden, wenn man sich gut mit ihrem Mechanismus auskennt. Wer mehr über das Wechseln von Bremsen wissen möchte, kann sich das entsprechende Werkzeug zulegen und vorab vielleicht einmal dem Automechaniker des Vertrauens beim Bremsenwechsel über die Schultern schauen.

Bremsscheiben und Bremsbelaege selber wechseln Bremsscheiben und Bremsbeläge selber wechseln
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/autowerkstatt-werkstatt-bremsscheibe-1954636/

Wir haben noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu veröffentlicht. Wenn Ihr einen Auszug sehen wollt, dann klickt einfach HIER. Und auch interessante Produkte rund um das Thema Auto und Auto Tuning sind online. Einen Auszug der Letzten haben wir hier für Euch eingebunden:

Häufige Ursachen für einen hohen Ölverbrauch vom Motor!

oelanzeige Oellampe leuchtet 310x165 Bremsscheiben und Bremsbeläge selber wechseln

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Wechsel der Glühkerzen!

Gluehkerzen wechseln tauschen Anleitung ablauf 2 310x165 Bremsscheiben und Bremsbeläge selber wechseln

Mögliche Ursachen, wenn der Motor klackert oder klappert!

Motor klackert oder klappert e1641386412321 310x165 Bremsscheiben und Bremsbeläge selber wechseln

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de Deutsch
X