Einen Oldtimer kaufen? So wird es gemacht!

de Deutsch

BMW 518i E12 Restomod Tuning Klassiker Header

Viele holen sich einen Oldtimer. Ein Oldtimer bietet viele Vorteile. Optisch macht er in der Regel was her, mit glänzendem Wurzelholz, viel Chrom und dem geschmeidigen Leder im Interieur. Zudem besitzt er kein vorlautes und nerviges Navigationsgerät. Das hat wohl schon so gut wie jeden auf die Palme gebracht. Auch das nervige Piepsen, wenn man sich nicht gleich beim Umparken in der eigenen Einfahrt anschnallt, fällt in der Regel weg. Eine solide Technik ist aber dennoch vorhanden. Und oftmals werden auch Erinnerungen durch so ein Fahrzeug hochgeholt. Meistens wird dann an die Kinder und Jugendzeit zurückgedacht, wo der Vater oder Opa vielleicht ein solches Exemplar gefahren ist. Welcher Klassiker ist aber am besten für einen Neueinsteiger geeignet? Wer Interesse an einem Oldtimer hat, kann sich Inspirationen auf Messen, in Fachmagazinen, bei Markenclubs oder speziellen Oldtimer-Händlern holen. In Oldtimer-Clubs werden Sie bei der Autosuche ebenfalls gut beraten. Manche stellen sich das Fahrgefühl eines Oldtimers oftmals anders vor, daher ist es wichtig, wenn ein Modell gefunden wurde, dass die Möglichkeit einer Probefahrt besteht. Oftmals können die Autos sogar für ein paar Stunden gemietet werden. So kann geschaut werden, ob das Exemplar wirklich den Ansprüchen genügt.

einen Oldtimer kaufen

Es sollte möglichst rational an die Suche gegangen werden. Jeder sucht nach etwas anderem und hat bestimmte Vorlieben. Manche möchten einen Geländewagen, andere suchen vielleicht eher nach einem Cabriolet oder einer klassischen Limousine. Manchmal ist es dem Interessenten aber auch noch gar nicht bewusst, was für ein Modell er überhaupt möchte oder in welche Richtung es gehen soll. Dann sollte zunächst geschaut werden, was für Interessen der Käufer vertritt. Möchte die Person eher ins Gelände oder mag er es tiefergelegt? So muss also vorher nach dem Einsatzzweck gesucht werden. Dann wird nach einer passenden Marke und einem passendem Modell gesucht. Natürlich sollte auch das Budget festgelegt werden.

Zwei Drittel des Budgets werden in das Auto investiert, der Rest sollte für spätere Reparaturen beiseite gelegt werden. Denn Reparaturarbeiten kommen in der Regel immer und vor allem, bei älteren Autos, vor. Ein guter Schrauber mit einer passenden Ausrüstung kann aber auch ein günstiges Auto kaufen und selbst die Reparaturarbeiten übernehmen. So lernt man das Auto auch besser kennen. Ansonsten ist es ratsam, in ein teureres Fahrzeug zu investieren. Es ist für die Zukunft vielleicht der günstigere Kauf. Das liegt daran, dass bei den „günstigeren“ Fahrzeugen in der Regel mehr Reparaturen durchgeführt werden müssen. Die Kosten können dafür sehr hoch ausfallen. Damit wird häufig nicht gerechnet!

Oldtimer für Neueinsteiger!

BMW E36 M3 Compact Pocket Rocket 5

Für Neueinsteiger werden hierzulande deutsche Hersteller mit Fahrzeugen aus den 80er und 90er-Jahren empfohlen. Sie lassen sich gut fahren und besitzen meist wenig Elektronik. Zudem sind sie zuverlässig und der Markt für Ersatzteile ist gut gefüllt. Zu diesen Autos zählen etwa der Mercedes W124, der Opel Kadett, der BMW 3er, aber auch ein Mazda MX-5. Auch restaurierte Vorkriegsfahrzeuge aus den 50er und 60er-Jahren eignen sich als Oldtimer für Einsteiger. Allgemein eignen sich einfach konstruierte Fahrzeuge gut für Anfänger. Diese sind meistens auch einfach zu reparieren. In der Regel sind es Fahrzeuge von den Marken Mercedes, BMW, Porsche, Opel und VW. Sondereditionen sind größtenteils teurer, als die „normalen“ Modelle. Das liegt daran, dass bei limitierten Fahrzeugen die Ersatzteile schwieriger zu bekommen sind und sie sind natürlich auch gefragter.

Oldtimer Vollgutachten §23 Stvzo Hebebühne E1593500356295

Wenn es zu einer Besichtigung des Traumautos kommt, ist es sinnvoll, eine neutrale Person hinzuzuziehen. Oftmals wird sich das Auto sonst schöngeredet und der durchgerostete Kotflügel als zeitgenössische Patina abgetan. Wichtig sind alte Rechnungen, Wartungsprotokolle und Quittungen. Diese müssen natürlich auch zum Auto passen. Durch sie lässt sich der ungefähre Zustand erahnen. Oftmals wird der Zustand aber auch falsch eingeschätzt. Daher sollte nicht voreilig zugeschlagen werden. Eine Nacht darüber schlafen, schadet nie und verhindert unüberlegte Käufe. Zudem sollten vor einem Kauf alle Papiere gründlich kontrolliert werden. An zu großen oder schiefen Spaltmaßen kann man eventuell einen vorherigen Unfallschaden selbst erkennen. Auch schief sitzende Stoßstangen deuten auf einen Unfall hin. Experten erkennen dagegen eher einen Schaden im Bereich der Längsträger-/Bodenanlage. Schaden am Lack, ein uneinheitliches Lackbild oder Rost erkennt man in der Regel aber recht schnell auch selbst. Genaues Hinsehen ist beim Autokauf essenziell.

Hilfe beim Begutachten ist sinnvoll!

Einen professionellen Gutachter zu beauftragen, ist je nach Kaufpreis sicherlich sinnvoll. Vor allem, wenn man selbst noch unerfahren auf dem Gebiet ist. Für eine Gebühr von etwa 150 bis 200 Euro kann schon ein Kfz-Sachverständiger beauftragt werden. Dieser gibt dann seine Expertenmeinung ab. Eine Probefahrt sollte aber, wie bereits eingangs erwähnt, auf jeden Fall gemacht werden, damit man ein Fahrgefühl für das Fahrzeug bekommt. Oftmals wird dies nämlich falsch eingeschätzt. Und es wird grundsätzlich empfohlen, sich bei bekannten Händlern oder Markenclubs nach einem passenden Oldtimer umzusehen. Die Markenclubs sind oft hervorragend vernetzt und kennen eventuell jemanden, der gerade ein passendes Auto verkauft. Von Privatpersonen ist es oft nicht so sicher, einen Oldti zu kaufen. Zudem können Markenclubs nützliche Tipps geben. Tipp: Es kann auch ein Youngtimer gekauft werden, mit dem Plan, diesen in den kommenden Jahren in den Oldtimer Bereich zu retten.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Als Restomod fahren Oldies ins moderne Zeitalter!

1969er Michael Myers Plymouth Road Runner Restomod 12 310x165 Als Restomod fahren Oldies ins moderne Zeitalter!

Worauf ist bei der Autorestauration von Oldtimern zu achten?

restaurierung auto Ablauf kosten vorher nachher 310x165 Worauf ist bei der Autorestauration von Oldtimern zu achten?

Sportliche Einzelstücke, genannt Specials!

Vorkriegsfahrzeuge Specials Klassiker oldtimer Tuning 3 310x165 Sportliche Einzelstücke, genannt Specials!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert