Worauf ist bei der Autorestauration von Oldtimern zu achten?

Restaurierung Auto Ablauf Kosten E1643633173946

[Anzeige]

 Was Sie über die Autorestauration von Oldtimern wissen sollten! Viele betrachten Autos nicht nur als praktisches Transportmittel, sondern auch als Statussymbol oder echtes Liebhaberstück. Doch der Zahn der Zeit, die Abnutzung durch den normalen Gebrauch und nicht selten extreme Witterungsbedingungen, denen das Fahrzeug ausgesetzt ist, sorgen für einen kontinuierlichen Verschleiß des liebgewonnenen Automobils. Daher ist eine Entsorgung auf dem Schrottplatz für viele die letzte Option. Doch immer häufiger entscheiden sich Besitzer dafür, das Automobil, an dem nicht selten auch emotionale Erinnerungen hängen, zu restaurieren. Insbesondere, wenn das Fahrzeug den Oldtimerstatus erreicht hat. Dieser Status verleiht dem Fahrzeug oft eine beachtliche Wertsteigerung, verursacht aber auch zusätzliche Probleme, da es sich um Fahrzeuge handelt, die vor mindestens drei Jahrzehnten ihre Zulassung im Straßenverkehr erhielten, manchmal sogar vor noch längerer Zeit. Das ist eine besondere Herausforderung, denn was ist zu tun, wenn der Oldtimer zu rosten beginnt oder bestimmte Teile des Fahrzeugs komplett zu Bruch gehen? Die Lösung liegt in der Autorestaurierung, sei es mithilfe einer professionellen Kfz-Werkstatt oder auf eigene Faust. Wir haben wichtige Tipps und Informationen zusammengestellt, damit der langfristige Erhalt des liebsten Gefährts gelingt, ohne dabei die Kosten aus den Augen zu verlieren oder gegen Windmühlen zu kämpfen. Info: eine besondere Methode bei der Restauration ist die Wiederherstellung mittels Drehhebebühne. Mehr Infos dazu gibt es in unserem Beitrag „Bis ins Detail: Das ist eine Rotisserie-Restaurierung!„.

Autorestauration von Oldtimern

Restaurierung Auto Ablauf Kosten Vorher Nachher

Sprungmarken tuningblog webseite Arzt im Einsatz Schild und weitere: automatische Parkerleichterungen?Wer sich nur für ganz bestimmte Bereiche rund um das Thema „Autorestauration von Oldtimern“ interessiert, der kann sich mit den folgenden Sprungmarken direkt zum gewünschten Thema mit nur einem Klick navigieren. Und genauso schnell kommt man mit nur einem Klick vom ausgewählten Menüpunkt auch wieder zu dieser Übersicht zurück. Wir empfehlen aber unseren Lesern, immer den kompletten Beitrag durchzulesen. Einige Menüpunkte sind nämlich erst dann wirklich nachvollziehbar und verständlich, wenn der vollständige Info-Beitrag gelesen wurde.

  1. Ist mein Auto ein Oldtimer?
  2. Was ist eine „rollende Restaurierung“?
  3. Wie bereite ich mich auf die Restaurierung vor?
  4. Welche Kosten verursacht eine Fahrzeugrestaurierung?
  5. Welche Arten der Oldtimer-Restaurierung gibt es?
  6. Autorestauration in der Heimwerkstatt
  7. Autorestauration in Eigenregie
  8. Zeitlicher Rahmen einer Restauration
  9. Abmelden oder nicht?
  10. Kann ich Auto-Restaurator werden?
  11. Welche Kosten sind möglich?
  12. Voll- oder Teilrestaurierung angebracht?

Ist mein Auto ein Oldtimer?

Die Liebe zum eigenen Gefährt ist individuell, aber ab wann zählt ein Auto eigentlich offiziell als Oldtimer? Allgemein werden Autos als Oldtimer bezeichnet, deren Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt. Falls sich diese noch in ihrem Originalzustand befinden oder fachkundig restauriert sind, könne sie zudem ein H-Kennzeichen (es gibt auch rote H-Kennzeichen/07er-Nummern) erhalten. Dieses Kennzeichen klassifiziert das Gefährt offiziell als historisches Fahrzeug. 《zurück zur Übersicht

1976 Mercedes Benz 300D W115 Restomod Airride Tuning 6

Was ist eine „rollende Restaurierung“?

Vielleicht haben Sie den Begriff „rollende Restaurierung“ schon mal im Kontext der Oldtimer-Sanierung gehört, wissen aber nicht genau, was damit gemeint ist? Die Erklärung ist eigentlich recht simple, denn das Auto „rollt“ auch während der Restaurierung weiter. In der Praxis bedeutet das, dass ein Fahrzeug prinzipiell weitergefahren werden kann, während nach und nach nur einzelne Teile erneuert werden. Es steht also nicht durchgängig in der Werkstatt. 《zurück zur Übersicht

Wie bereite ich mich auf die Restaurierung vor?

Bevor Sie mit der (rollenden) Restaurierung loslegen, müssen Sie festlegen, wo Sie das Fahrzeug sanieren möchten. Sie benötigen einen Ort, an dem Sie das Fahrzeug geschützt auch für längere Zeit abstellen und alle notwendigen Pflege – und Reparaturarbeiten vornehmen können. Am besten geeignet ist dafür natürlich die eigene Garage. Ist diese aber nicht vorhanden oder ungeeignet, kann ein Carport oder ein ähnlicher Unterstand als Alternative infrage kommen. Es kommt eben immer darauf an, wie umfangreich das Ganze sein soll. Neben einem geeigneten Ort für die Restaurierung sollten Sie auch auf die Qualität der Werkzeuge achten und ihrer bisherigen Ausstattung gegebenenfalls ein Upgrade gönnen. 《zurück zur Übersicht

Werkzeughalter Handwerkerumbau Gerätehaken 3 E1574920727145

Welche Kosten verursacht eine Fahrzeugrestaurierung?

Diese Frage lässt sich nicht allgemein beantworten, da die Kosten je nach Zustand, Typ und notwendigen Arbeiten am Oldtimer variieren. Als Kostenfaktoren müssen aber sowohl die notwendigen Ersatzteile, Materialien, Werkzeuge und eventuelle Arbeitsleistung Dritter kalkuliert werden. Dabei bleibt der Gesamtbetrag selten unter dem fünfstelligen Bereich. 《zurück zur Übersicht

Welche Arten der Oldtimer-Restaurierung gibt es?

Alter und Allgemeinzustand eines Fahrzeugs beeinflussen den Plan der Restaurierung ganz entscheidend, wobei bei der Restaurierung grundsätzlich zwischen Voll- und Teilrestaurierung unterschieden wird. Der entscheidende Faktor ist, ob nur bestimmte Teile des Fahrzeugs in Mitleidenschaft gezogen wurden und erneuert werden müssen oder ob das gesamte Fahrzeug einer Generalüberholung bedarf. Es gibt also prinzipiell zwei Arten der Instandsetzung des Fahrzeugs, für die Sie sich entscheiden können.

Restaurierung Auto Ablauf Kosten Teilrestaurierung Vollrestaurierung E1643633385540

  • Im Fall der Teilrestaurierung, auch die „Rollende Restaurierung“ genannt, werden lediglich einzelne Teile repariert oder erneuert und das Fahrzeug kann im Normalfall weiter gefahren werden. Diese Form der Restaurierung basiert auf dem Konzept nicht alle Arbeiten am Fahrzeug gleichzeitig, sondern nach und nach vorzunehmen, während das Auto über den Zeitraum der Sanierung weitere verwendet wird.
  • Die andere Variante ist die Komplettrestauration, auch als „Frame-Off-Restaurierung“ bekannt. Sie ist nicht nur besonders aufwendig, sondern benötigt auch viel Fachkenntnis. Gleichzeitig kommt sie häufig bei der Restaurierung von Oldtimern zum Einsatz, deren Allgemeinzustand nicht gut ist oder die wieder fahrtauglich gemacht werden sollen. Bei der „Frame-Off-Restaurierung“ wird das gesamte Fahrzeug demontiert respektive entkernt. Ziel ist es praktisch alle wichtigen Teile des Fahrzeugs zu reparieren oder ersetzten. So etwas führt man in der Regel eher an einem alten Bentley als an einem Opel Kadett durch. 《zurück zur Übersicht

Autorestauration in der Heimwerkstatt

Insbesondere, wenn Sie wenig Erfahrung und Know-how in der Restaurierung von Autos haben, ist eine professionelle Werkstatt eine gute Wahl. Aber auch wenn Sei gerne selbst in Ihrer Freizeit „Schrauben“ sollten sie bedenken, dass Werkstätten bestimmte Originalteile des Fahrzeugs in der Regel leichter und schneller beschaffen können als Privatpersonen. Ein Umstand, der nicht nur Zeit, sondern auch Nerven spart. Hinzu kommt die Erfahrung der Fachleute, die gerade im Umgang mit Oldtimern ein großer Vorteil ist. Entscheiden Sie sich dafür, die Restaurierung ihres Oldies den Profis zu überlassen, können Sie unter anderem folgenden professionelle Leistungen vereinbaren:

  • Vorgespräch und Beratung, zu notwendigen Maßnahmen und Dienstleistungen.
  • Fachgerechte Begutachtung des Oldtimers, um den Gesamtzustand zu evaluieren. (Reparaturarbeiten oder doch eine Komplettrestaurierung)
  • Pflege-, Wartung– und Reparaturmaßnahmen, fachgerecht ausführen lassen.
  • Fachgerechte Reparatur von Blech- oder anderen Schäden, die durch Unfälle oder Verschleiß verursacht wurden.
  • Gegebenenfalls Karosseriebauarbeiten (bei historischen Fahrzeugen).
  • Reparatur und /oder Erneuerung an Motor, Getriebe und Fahrzeugachsen.
  • Professionell ausgeführte Lackierarbeiten an der Karosserie.
  • Sattler- und Polsterarbeiten im Innenraum des Fahrzeugs.
  • Arbeiten mithilfe von Trockeneis und Sandstrahlen.
  •  《zurück zur Übersicht

Autorestauration in Eigenregie

Trotz der Vorteile ist die Vorstellung, das Auto selbst zu restaurieren auch eine verlockende. Besonders dann, wenn Sie Zeit und Lust haben, die Restaurierung Ihres Oldtimers als neue Freizeitbeschäftigung auszuüben. Damit ihr Projekt aber auch wirklich im Hobby und nicht dem totalen Frust endet, sollten zumindest ein paar wichtige Grundvoraussetzungen, also ein gewisses Allgemeinwissen über Kraftfahrzeuge – vorhanden sein. Und dazu gehört auch handwerkliches Geschick und ein gewisses Maß an Kreativität sowie natürlich die Freunde daran sich die Hände auch mal so richtig schmutzig zu machen. Sind diese Grundlagen, bestenfalls in Kombination mit ein wenig Kreativität vorhanden, haben Sie zahlreiche Möglichkeiten sich das notwendige Know-how anzueignen.

Restaurierung Auto Ablauf Kosten Teilrestaurierung Vollrestaurierung 3 E1643633493641

Rund um das Thema „Auto restaurieren“ gibt es zahlreiche Bücher, Fachzeitschriften oder sogar Workshops, die dabei helfen das Projekt selbstständig umzusetzen. Eine weitere wichtige Quelle für Wissen rund um die Oldtimer-Restaurierung ist natürlich auch das Internet, wo Erfahrungen und Ideen in Foren ausgetauscht werden, ergänzt von Videoanleitungen und Beiträgen rund um das Instandsetzen historischer Fahrzeuge. Aber auch wenn Sie entschlossen sind, Ihr Auto selbst zu restaurieren, sollen Sie vorab auf die Meinung eines Fachmannes nicht verzichten. Lassen Sie eine professionelle Einschätzung vornehmen, ob eine Voll – oder Teilsanierung angebracht ist und welche Arbeiten tatsächlich notwendig oder nur optional sind.

Folgende Arbeiten fallen im Rahmen von Teil- oder Teilrestauration besonders häufig an:

  • Fahrzeuglackierung ausbessern oder neu ausführen.
  • Schläuche und Kabel austauschen.
  • Sitzflächen und Sitze neu beziehen oder polstern.
  • Fahrzeug komplett demontieren.
  • Erneuerung der Bremssysteme und Radlager.
  • Karosserie einmal komplett überholen.
  • Karosserie ausbeulen und versiegeln.
  • Alle wichtigen Teile reinigen, austauschen oder reparieren.
  • Getriebe und Motor reinigen, warten, reparieren oder erneuern.
  • Innenraum des Fahrzeugs entkernen.
  • Lenkrad und Armaturen pflegen oder austauschen.

Bei einer Teilrestauration sind eher selten aufwendigen Arbeiten an der Karosserie geplant, was das Fahrzeug weiter nutzbar macht und für den Moment Zeit und Kosten spart. Auf lange Sicht muss eine „rollende Restauration“ respektive Teilsanierung aber nach wenigen Jahren vielleicht erneut erfolgen. Je nach Zustand des Oldtimers ist manchmal eine Komplettrestauration notwendig. In diesem Fall ist eine Fachwerkstatt überwiegend die bessere Wahl, denn Fehler aufgrund der aufwendigen Arbeiten führen schnell zur Wertminderung des Oldtimers. Ebenso wie das Nichtverwenden von Originalteilen. Und die Sicherheit spielt ebenfalls beim Thema Restauration eine Rolle, denn schließlich soll der Oldtimer im Anschluss der Arbeiten nicht nur möglichst originalgetreu aussehen, sondern auch den Anforderungen des modernen Straßenverkehrs standhalten. 《zurück zur Übersicht

zeitlicher Rahmen einer Restauration

Die Frage nach der benötigten Zeit lässt sich genauso wenig allgemein beantworten, wie die Frage nach den Kosten. Allerdings gibt es bestimme Kriterien, die eine Einschätzung erleichtern. Eine Teilrestauration nimmt nicht ganz so viel Zeit in Anspruch, wie eine Komplettrestaurierung. Neben der reinen Arbeitszeit muss aber auch die Recherchezeit und die Lieferzeit für die passenden Ersatzteile mit eingerechnet werden. Das ist durch Profis meist deutlich schneller möglich. Legen Sie die Restauration in professionelle Hände, erhalten Sie im Normalfall zudem einen Zeitplan und regelmäßige Updates, sodass Sie leichter die Dauer bis zum Endergebnis kalkulieren können. 《zurück zur Übersicht

Abmelden oder nicht?

Sollten Sie sich dafür entscheiden einen Oldtimer in Eigenregie komplett zu restaurieren, gibt es eine weitere wichtige Frage zu beantworten: das Fahrzeug für den Zeitraum der Restaurierung abmelden oder nicht? Sie nutzen das Fahrzeug in diesem Zeitraum nicht und da liegt eine Abmeldung eigentlich nahe, aber diese kann in der Praxis unerwartete rechtliche Probleme nach sich ziehen. Gerade dann, wenn Sie vorhaben das Auto auf ihrem Privatgrundstück zu restaurieren. Denn das Ordnungsamt kann Sie dazu auffordern, das Auto sachgerecht zu entsorgen, weil Umweltschäden befürchtete werden. Kommen Sie dieser Aufforderung nicht nach und kommt es tatsächlich zu Umweltschäden, beispielsweise durch Öl oder Kühlflüssigkeit drohen ihnen empfindliche Strafen mit bis zu 5 Jahren Haft.

H Kennzeichen Oldtimer Classic

Denn sobald die eigentliche Zweckbestimmung des Autos nicht mehr besteht und kein neuer Verwendungszweck vorhanden ist, besteht nach dem Gesetz ein Wille zur Entledigung. Bei einem Fahrzeug liegt nun mal der Verwendungszweck in der Nutzung als Transportmittel und durch eine Abmeldung besteht dieser nicht mehr, wodurch der geliebte Oldtimer offiziell als Abfall gilt, der entsorgt werden muss. Das klingt vielleicht überraschend, dahinter steht aber § 3 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) und dieser besagt, dass Abfall korrekt verwertet und entsorgt werden muss. Durch den Wegfall der Nutzung als Transportmittel, kann sich das Ordnungsamt genau darauf beziehen und Sie auffordern, das Auto durch einen zertifizierten Fahrzeugverwerter entsorgen zu lassen. Allerdings können Sie dieser unerfreulichen Entwicklung gegensteuern, indem Sie der zuständigen Behörde bereits bei der Abmeldung mitteilen, dass Sie das Auto nur restaurieren und wieder in Betrieb nehmen wollen. In diesem Fall können Sie dann auch einen entsprechenden Antrag stellen, der böse Überraschungen verhindert. 《zurück zur Übersicht

Kann ich Auto-Restaurator werden?

Sind erst mal alle Hürden aus dem Weg geräumt und haben Sie erfolgreich mit der Restauration des Autos begonnen, finden Sie vielleicht so viel Freude daran, dass Sie ihr Hobby zum Beruf machen möchten. Eine klassische Ausbildung dafür gibt es zwar nicht, aber als Grundlage sollten Sie zumindest den Beruf des Kfz-Mechatronikers erlernen. Im Anschluss können Sie sich durch Praktika und Jobs in spezialisierten Werkstätten weiter mit der Autorestauration beschäftigen. Eventuell kommt dann auch eine Weiterbildung im Bereich Old- und Youngtimertechnik infrage. 《zurück zur Übersicht

Welche Kosten sind möglich?

Die Kosten einer Autosanierung sind ein wichtiger Punkt, können aber nur individuell kalkuliert werden. Zustand, Alter und auch die Entscheidung, ob Sie selbst restaurieren oder in einer Werkstatt restaurieren lassen, sind entscheidende Kostenfaktoren. 《zurück zur Übersicht

Voll- oder Teilrestaurierung angebracht?

Im Falle einer Teilrestaurierung kann es Sinn ergeben, selbst tätig zu werden, da diese alle paar Jahre wieder ansteht und erneute Kosten verursacht, die Sie reduzieren, indem Sie sich selbst das nötige Know-how aneignen und tätig werden. Allgemein empfiehlt es sich, wie bereits weiter oben erwähnt, Originalteile zu verwenden, da so der Charakter des Fahrzeugs bestmöglich erhalten wird. Aber die OEM-Teile verursachen auch höhere Kosten als ähnliche Teile von Drittanbietern. Die Kosten wiederum einer Komplettsanierung in einer Werkstatt können sogar den Wert des Fahrzeugs selbst übersteigen. Gehen Sie diesen Weg, besprechen Sie den Kostenfaktor unbedingt vorab, mit den Profis. Das ist besonders wichtig, da der Kostenfaktor nicht selten unterschätzt wird und der Reiz ein historisches Fahrzeug wieder „fit“ zu machen überwiegt. Oft geht es den neuen Besitzern dabei gar nicht so sehr um den Besitz selbst, sondern um den Prozess der Instandsetzung in Eigenregie oder durch Profis.

Hohlraumversiegelung Hohlraumkonservierung Oldtimer 2 E1628138021115

Kalkulieren Sie als vorab die Kosten möglichst realistisch, bevor Sie sich ein historisches Auto kaufen, um es zu renaturieren. Tauschen Sie sich aus und hohlen Sie sich unbedingt den Rat von Fachleuten ein. Entscheiden Sie sich dann tatsächlich für einen Kauf, sind Sie auch hier nicht zu voreilig. Nehmen Sie sich die Zeit den passenden Oldtimer zu finden, denn oft werden sogenannte „Replikas“ als Oldtimer angeboten. Allerdings handelt es sich dabei um Nachbauten und nicht um Originale. Prüfen Sie die Historie und Fahrzeugnummer auf Echtheit (Stichwort: Matching Numbers), denn Händler oder Verkäufer, die es darauf anlegen Sie zu täuschen, legen nicht selten auch hier Hand am, um den Schwindel glaubwürdiger zu machen. Um solchen Betrugsversuchen zu entgehen, tätigen Sie ihren Kauf idealerweise mit einem Fachmann an ihrer Seite oder bei Händlern mit gutem Ruf. 《zurück zur Übersicht

Wir hoffen, dass Euch unser Infobericht zum Thema/Begriff  Oldtimer-Restaurierung (weitere Bezeichnungen/Stichworte sind: Restaurierung, Restauration, Wiederherstellung, Klassiker-Restaurierung, Autorestauration, Fahrzeugrestauration, Komplett-Restaurierung, Komplettrestaurierung, Oldtimer-Restauration, Oldtimer Restaurierung, Oldtimer/Youngtimer Restauration, Oldtimer Youngtimer Restauration, Innenraum-Restauration, Innenraumrestauration, Fahrzeugrestaurierung) aus der Rubrik Autotuning gefallen hat. Unser Ziel ist es, dass größte deutschsprachige Tuning Lexikon (Tuning-Wikipedia) zu erstellen und Tuning Fachbegriffe von A bis Z leicht und verständlich zu erklären. Nahezu täglich erweitern wir deshalb dieses Lexikon und wie weit wir schon sind, kann man HIER sehen. Und schon bald wird der nächste Tuning Szene Begriff von uns näher beleuchtet. Es gibt ein Thema, dass nicht in unserer Wikipedia zu finden ist? Dann schickt uns eine E-Mail an kontakt@tuningblog.eu und nennt uns den Begriff. Wir werden zeitnah einen passenden Beitrag verfassen. PS. Über neue Themen werdet Ihr übrigens informiert, wenn Ihr unseren Feed abonniert.

Oldtimer Zustandsnote 2

Weiter unten folgen ein paar Beispiele aus unserem Tuning-Lexikon:

Aber selbstverständlich hat tuningblog noch unzählige weitere Beiträge rund um das Thema Auto & Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Wir möchten Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co greifen wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern auf. Und auch unsere Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos hat nahezu täglich neue Infos für Euch. Folgend ein paar Themen aus unserer Tuning-Wiki:

Reifenreparaturset: Wie leicht ist es, einen Reifen zu flicken?

Dichtmittel im Reifen Platten 310x165 Reifenreparaturset: Wie leicht ist es, einen Reifen zu flicken?

Wenn die Hydrostößel defekt sind oder klappern: die Infos!

hydrostoessel ausbau klappern defekt kosten werkstatt 310x165 Wenn die Hydrostößel defekt sind oder klappern: die Infos!

Alarmsignale: Ist der Fleck unter dem Auto schlimm?

fleck unter dem auto Fluessigkeit Oel Benzin e1643615247344 310x165 Alarmsignale: Ist der Fleck unter dem Auto schlimm?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

2 Kommentare

  1. Ich denke auch, dass das Konzept der „rollenden Reparatur“ am effektivsten und sichersten ist. Denn wenn alle Teile auf einmal restauriert oder ausgetauscht werden, kann es sein, dass das Auto Probleme damit hat. Mit meinem Oldtimer gehe ich immer in die Werkstatt und spreche viel mit den Mechanikern.

  2. Gut zu wissen, dass man einen Zeitplan und regelmäßige Updates erhält, wenn man die Restauration den Profis überlässt. Ich besitzt einen alten VW, den ich ebenfalls restaurieren möchte. Am besten werde ich dafür einen Termin bei einer professionellen Kfz-Werkstatt vereinbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.