POI Pilot Connected GPS-Gefahren-Warner mit eingebauter SIM-Karte!

POI Pilot Connected GPS Gefahren Warner SIM Karte Live Updates 9

[Anzeige]

Dank dem Live-Radarwarner POI Pilot Connected jederzeit sicher im Straßenverkehr! Und genau das durften wir ausprobieren. Doch, vorher ein paar Informationen zum Gerät. Worum geht es? Wie funktioniert der POI Pilot Connected GPS-Gefahren-Warner mit der integrierten SIM-Karte? Die SIM ermöglicht es, dass die handliche Box per GPS aktuelle Warnungen zu Gefahren und Geschwindigkeitsmessungen empfängt. Darüber informiert wird man visuell als auch akustisch. Und das Beste, es werden dazu weder ein Smartphone noch eine Bluetooth- oder Wi-Fi-Verbindung benötigt. Das Gerät nutzt die kostenfrei integrierte SIM-Karte für den Datenverkehr, womit eine eigenständige Verbindung ins Mobilfunknetz aufgebaut wird. Zeitraubende Kopplungsprobleme oder sonstige Inkompatibilitäten, gehören mit dem POI Pilot Connected GPS-Gefahren-Warner der Vergangenheit an.

Funktionen und Bedienung

Im Video weiter unten haben wir alles Wichtige zum Gerät zusammengefasst. Deshalb folgend nur die groben Infos. Sobald der POI Pilot Connected eingeschaltet ist, gibt er automatische Warnhinweise zu Radarfallen oder sonstigen Gefahren in der Nähe. Dazu bedarf es auch keinerlei Voreinstellungen. Bei Bedarf lassen sich aber persönliche Konfigurationen über die Bedienknöpfe an der Box und über die Website pilot.poibase.com vornehmen. Die Knöpfe umfassen neben dem Power-Schalter und den Tasten zur Lautstärkeregulierung noch einen Standortspeicher. Über das integrierte Display lassen sich sowohl Uhrzeit, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit als auch die Entfernung und die Art der nächsten Gefahrenstelle anzeigen.

Da die Geschwindigkeit dank der GPS-Messung genauer als der gewöhnliche Fahrzeugtacho im Kombiinstrument ist, wird der POI Pilot gern auch als Alternativtacho genutzt. Die Meldungen über Blitzer und Gefahrenstellen bezieht das Gerät übrigens nicht nur in Echtzeit, sondern auch über die POIbase. Dabei handelt es sich um eine der größten POI-Communitys im europäischen Raum. Und Live-Informationen bezieht der POI Pilot Connected zusätzlich über die Website Blitzer.de, welche in Deutschland als führender Anbieter tagesaktueller Geschwindigkeitskontrollen gilt. Demzufolge kann der GPS-Warner neben stationären Blitzern auch vor mobilen Radarfallen warnen. Die Funktion lässt sich dabei in 44 Ländern in Europa nutzen. In der Schweiz lassen sich die Daten zwar nicht live abrufen, jedoch können sie nach einem Download vor dem Grenzübertritt offline bereitgestellt werden.

Technische Daten

POI Pilot Connected GPS Gefahren Warner SIM Karte Live Updates 11

Der POI Pilot verfügt über einen austauschbaren Li-Ion-Akku mit 1.100 mAh und 3,7 V, der dem Gerät dank seiner intelligenten Energiespartechnik zu einer Laufzeit von 6 bis 12 Stunden ohne Stromanschluss verhilft. Dank des starken GPS-Empfängers muss der POI Pilot Connected auch nicht zwangsläufig an der Windschutzscheibe montiert werden. Die kompakten Maße von 86 x 53 x 24 mm ermöglichen es, die Box auch flexibel an diskreteren Positionen im Fahrzeug zu montieren. Eine Idee, wie das in unserem Testfahrzeug umgesetzt werden kann, die zeigen wir Euch im Video ab 8:13 Minuten. Die akustischen Warnungen des POI Pilot Connected lassen sich übrigens entweder über den integrierten Lautsprecher oder über einen AUX-Anschluss ausgeben. Neben der 3,5-mm-Klinkenbuchse findet sich noch der Micro-USB-Anschluss am Gerät, über den der eingebaute Akku aufgeladen wird. Im Lieferumfang sind neben dem POI Pilot noch ein Micro-USB-Kabel inklusive 12-V-Kfz-Netzteil, eine Saugnapf-Halterung sowie eine deutsche Bedienungsanleitung vorhanden. Der Preis für den POI Pilot beträgt aktuell 129,99 Euro.

Unser Test vom POI Pilot Connected!

In unserem Test überzeugte der POI Pilot Connected mit seinen äußerst zuverlässigen Informationen. Und die beziehen sich nicht nur auf Geschwindigkeitsmessungen, sondern auch auf Informationen wie bevorstehende Bodenwellen, unübersichtliche Straßensituationen, gefährliche Kurven, Schulen & Co. Darüber hinaus hat das Gerät in unserem Test auch die Fahrtrichtung in die Warnmeldungen einbezogen. Die gängigen Konkurrenzprodukte, die übrigens immer eine Verbindung mit einem Smartphone benötigen, um zu funktionieren, können das nicht. Sie warnen standardmäßig auch dann, wenn die Gefahrenstelle oder der Blitzer auch ausschließlich auf der Gegenfahrbahn zu finden sind. Mitunter kann das sehr nervig sein. Und gut ist auch die Funktion, dass man selbst Meldungen an die Community senden kann. Die geschieht mittels Tastendruck am Gerät oder über die POIbase Website. So trägt man einen wichtigen Teil zur ständigen Aktualität bei.

Als Nachteil vom POI Pilot Connected erachten wir den nötigen Stromanschluss und die Größe vom Gerät. Bauartbedingt lassen sich beide Punkte aber nicht vermeiden. Allerdings beträgt die Batterielaufzeit, wie bereits erwähnt, bis zu 12 Stunden, was in vielen Fällen schon ausreichen kann, um auf das Stromkabel verzichten zu können. Und es dürfte nahezu jedes Fahrzeug über eine ungenutzte Ablage / ein Staufach verfügen, worin der POI Pilot Connected diskret auch mit permanenten Stromanschluss verbaut werden kann. Fazit: ein durchdachtes Gerät mit äußerst hoher Zuverlässigkeit zum günstigen Preis!

weitere wichtige Funktionen:

  • Blitzermeldungen werden deaktiviert mittels gleichzeitigen Drücken von +/- Taste
  • Auto Start / Auto Stopp Funktion
  • integrierter Helligkeitssensor
  • integrierter Geschwindigkeitswarner
  • neue Blitzer/Gefahrenstellen melden mittels Knopfdruck (M-Taste)
  • bestehende Blitzer oder Gefahrenstellen löschen mittels Knopfdruck (M-Taste)
  • die Anleitung und noch mehr Funktionen gibt es im Handbuch auf der POIbase Website

Die rechtliche Seite vom POI Pilot Connected!

Für die folgenden Angaben übernehmen wir keine Haftung auf die Richtigkeit: Der § 23 Abs. 1c StVO verbietet die Nutzung technischer Geräte, die der Warnung vor Blitzern (Geschwindigkeitsmessanlagen) dienen, in Deutschland. Grundsätzlich dürfen derartige Geräte also nicht durch den Fahrer genutzt werden. Der Beifahrer ist von dieser Regelung laut unserem Kenntnisstand ausgenommen. Und mit einer Deaktivierung in Bezug auf Meldungen zu Geschwindigkeitsmessanlagen (ist in den Einstellungen möglich) ist die Nutzung des POI Pilot Connected im Straßenverkehr ohnehin zulässig. Die nachweisliche Verwendung mit allen Funktion kann 75 € Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg zur Folge haben sowie den Einzug vom Gerät.

Wir haben noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu veröffentlicht. Wenn Ihr einen Auszug sehen wollt, dann klickt einfach HIER. Und auch interessante Produkte rund um das Thema Auto und Auto Tuning sind online. Einen Auszug der Letzten haben wir hier für Euch eingebunden:

Tipp: Saphe Drive Mini oder der Ooono Traffic Blitzerwarner?

Saphe Drive mini ooono Verkehrsalarm test unterschied 310x165 Tipp: Saphe Drive Mini oder der Ooono Traffic Blitzerwarner?

Ausprobiert: Saphe Drive Mini Verkehrsalarm / Radarwarner

Saphe Drive Mini Verkehrsalarm Radarwarner 310x165 Ausprobiert: Saphe Drive Mini Verkehrsalarm / Radarwarner

Dashcam mit Radarwarner: Neoline X-COP 9100s & 9300S im Test!

Neoline X COP 9100s 9300S Dashcam Hybrid Radarwarner Test 13 310x165 Dashcam mit Radarwarner: Neoline X COP 9100s & 9300S im Test!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.