Montag , 2. August 2021
Menu
Tipps

Lingenfelter-LS7-V8 im 1968 Chevrolet Camaro Restomod!

Lesezeit ca. 3 Minuten

Lingenfelter LS7 V8 1968 Chevrolet Camaro Restomod Pro Touring 71 Lingenfelter LS7 V8 im 1968 Chevrolet Camaro Restomod!

Unsere Tuning-Wikipedia hat uns gelehrt, das sogenannte Pro Touring Cars zwar prinzipiell auch Restomods sind – also alte Fahrzeuge mit moderener Technik – der Fokus eines Pro-Touring Autos aber viel mehr auf dem Thema Performance als auf dem Show-and-Shine Effekt liegt. Ein Pro-Tourenwagen verbindet den klassischen Stil von damals mit hochmoderner Hardware und General Motors Engineering Manager Mark Stielow gilt als Urvater des Tuningtrends und perfektioniert seine Umbauten noch immer. Und ein Fahrzeug, dass Stielow ganz sicher gefallen würde ist dieser 1968er Chevrolet Camaro mit mächtigem Lingenfelter-LS7-V8-Small-Block unter der Haube. Der potente Crate-Engine-V8 kommt direkt aus dem Lingenfelter Performance Center in Wixom / Michigan (USA) und er wurde natürlich von Hand zusammengebaut. 

Pro-Touring Chevrolet Camaro

Der 7,0-Liter-V8 kam seitens General Motors ab Werk auch in der Corvette Z06, dem Camaro Z/28 und dem seltenen HSV W427 auf Basis des Holden VE Commodore zum Einsatz. Mit ihm feierte Holden Special Vehicles das 20-jährige Jubiläum. Doch, zurück zum Chevy.

Das Triebwerk wurde von Lingenfelter Performance Engineering auf 660 PS und 793 Nm Drehmoment getunt und erfreut sich zum Beispiel über eine Nasssumpfschmierung, Edelstahl-Fächerkrümmern und natürlich ist auch ein passendes Getriebe an Bord. Und zwar ein Tremec T-56 Magnum Sechsgang-Schaltgetriebe mit einem hydraulischen Kupplungskit. In Richtung Straße transferiert der Camaro die gewaltige Leistung mittels Sperrdifferenzial, einer 12-Loch-Achse und dazu tragen natürlich auch die bulligen Reifen bei. Speziell verbaut sind vorn 235/40 Schlappen im Format 17 Zoll von Pirelli und hinten gab es sogar gewaltige 315/35 Walzen im ebenfalls 17 Zoll Format. Allerdings von Nitto.

Billet Specialties Chromfelgen

Aufgezogen hat man die Reifen übrigens auf Billet Specialties Chromfelgen und hinter dem Radsatz wohnt natürlich auch eine standesgemäße Wilwood-Sportbremsanlage. Und zwar eine mit gelochten und geschlitzten Bremsscheiben. Und das Fahrwerk? Das setzt sich unter anderem aus einer Martz Chassis Vorderradaufhängung und einer speziell angefertigten Martz Vierlenker-Hinterachse zusammen. Das Fahrwerk kann natürlich in unzähligen Varianten individuell eingestellt werden. Die komplett restaurierte und vom unnötigen Zierrat befreite Karosserie ist im wunderschönen GM Arrival Blue lackiert und erfreut sich kleiner Details wie versenkbaren Türgriffen oder einer minimalistischen Frontlippe. Standesgemäß für einen Restomod sind Komponenten wie die Hauptscheinwerfer oder auch die Rückleuchten natürlich mit modernster Technik wie LED-Tagfahrleuchten bestückt. 

Lackierung in GM Arrival Blue

Und auch innen wurde alles auf links gedreht. Wichtigste Details sind eine Vintage Air-Klimaautomatik, Dakota Digital VHX-Instrumente, Bluetooth-Konnektivität, neue Lautsprecher, elektrische Fensterheber und sportliche TMI-Schalensitze. Dazu kommt noch jede Menge Leder, es gibt einen Dachhimmel aus Wildleder, Billet-Aluminium Türgriffe und sogar eine neue Pedalerie sowie ein schicker Schalthebel sind verbaut. Angeboten wird der Klassiker aktuell für 149.900 US-Dollar von RK Motors aus North Carolina. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

1955 Chevrolet 150 als Sleeper mit 9,4 Litern Hubraum!

1955 Chevrolet 150 Sleeper Restomod 7 310x165 Lingenfelter LS7 V8 im 1968 Chevrolet Camaro Restomod!

Geslammter Lotus Esprit mit SSR-Felgen und Turbofans

Geslammter Lotus Esprit SSR Felgen Turbofans Tuning Header 310x165 Lingenfelter LS7 V8 im 1968 Chevrolet Camaro Restomod!

Chevrolet Corvair Coupé mit Corvette-V8 wird versteigert!

Chevrolet Corvair Coupe Restomod Tuning Corvette V8 Header 310x165 Lingenfelter LS7 V8 im 1968 Chevrolet Camaro Restomod!

Lingenfelter-LS7-V8 im 1968 Chevrolet Camaro!
Bildnachweis: rkmotors.com

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Lingenfelter LS7 V8 im 1968 Chevrolet Camaro Restomod!

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.