Audi RS7 Sportback mit +1.100 PS dank Stage4-Tuning!

Diesen Audi RS7 aus Polen müssen wir euch zeigen! Konkret ist es ein RS7 C7.5 Sportback, also ein Exemplar der letzten Generation vor dem C8. Optisch nahezu unverändert wütet unter der Haube nahezu die doppelte Leistung als im Serienfahrzeug, das bereits 560 PS & 700 NM besitzt. Die Bilder und das Video stammen vom Audi-Vlogging-Enthusiasten Auditography, dem wir an dieser Stelle DANKE für die Zusendung der Infos und Bilder sagen. Laut dem YouTube-Kanal handelt es sich sogar um den schnellsten RS7 C7 der Welt. Nicht weniger als 1.133 HP (1.148 PS) und 1.250 Nm katapultieren das Monster nach vorn. Möglich macht das ein umfassendes Stage-4-Tuning mit hauseigenen Hybrid-Turboladern, es gab maßgeschneiderte Fächerkrümmer und Downpipes (ohne Katalysatoren), einen neuen Luft-Luft-Ladeluftkühler, diverse Upgrades am Kraftstoffsystem und auch ein neues Ansaugsystem ist verbaut.

+1.100 PS dank Stage4

Dazu installierte man eine verbesserte Drosselklappe und nicht fehlen durfte eine Wasser-Methanol-Einspritzung, um die Brennräume zu kühlen und die Effizienz beim Zündzeitpunkt zu steigern. Unzählige Teile sind zudem speziell verstärkt und so besitzen die Turbolader beispielsweise reibungsmindernde Doppel-Keramikkugellager. Vereint wird alles von einer speziell abgestimmten Stage-4-Software für das Motorsteuergerät und einem Stage-2-Update für das Getriebesteuergerät.

So gerüstet gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in 2,51 Sekunden und für den Sprint von 100 auf 200 km/h vergehen nur lächerliche 4,32 Sekunden. Die Software hebt zudem den Drehzahlbegrenzer an und die Limitierung der Höchstgeschwindigkeit ist nicht mehr vorhanden. Besonders im Hinblick auf die Serie überzeugen die Eckdaten. Ein serienmäßiger RS7 mit BiTurbo-V8 und 560 PS & 700 Nm benötigt nämlich ca. 3,8 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und auf 200 sind es noch einmal 8,8 Sekunden, die der Ingolstädter benötigt.

RS7 Serie: 0-200 in ca. 13 Sekunden

Für ein zwei Tonnen schweres Luxusauto sind die Beschleunigungswerte ab Werk zwar nicht schlecht, die Stage 4 Version ermöglicht aber im Hinblick auf die Disziplin auf 200 sogar eine Halbierung der Zeit. Verrückt! Damit lässt sich auch, das eine oder andere Hypercar ärgern, da sind wir uns sicher. Und das Upgrade-Kit kostet gegenüber einem echten Hypercar sogar nur einen Bruchteil. Viel Spaß mit dem Video von Auditography. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

2022 BTM Audi RS7 Sportback (C8) mit über 1.000 PS!

Audi Q7 SUV wird zum echten Offroader…

 

2023 Audi RS6-S Avant by ABT Sportsline mit 700 PS!

Audi RS E-Tron GT mit Vollfolierung & Bodykit!

Audi RS E-Tron GT mit Vollfolierung & Bodykit

Audi RS7 Sportback mit +1.100 PS dank Stage4-Tuning!
Bildnachweis: Auditography
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Video: „The Stig“ scheucht den Jaguar F-Type R über den Track
Das Video „The Stig“ scheucht den Jaguar F-Type R über den Track“ haben...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert