BSTC-Performance Tuning am Mercedes GLE 400

de Deutsch

BSTC Performance Tuning Mercedes GLE 400 W166 9

Nach dem spektakulären BSTC Mercedes-AMG GT R mit 900 PS geht es schon weiter mit News vom Tuner aus Buchholz (Aller). Jetzt hat das Team vom BS Teile Center unter dem für Performance-Cars ins Leben gerufenen Label BSTC-Performance einen GLE (W166) veredelt. Auch diesmal wieder mit jeder Menge OEM AMG-Parts in Kombination mit einigen Exterieur-Finish-Modifikationen. Konkret handelt es sich um einen GLE 400 Baujahr 2018, der mit AMG-Parts optisch zum GLE 63 mutiert und dazu auch ein paar Technik-Upgrades bekam. Doch kommen wir zuerst zur Technik. Die großen Sättel gehören zu einer AMG-Bremsanlage, und sie sind in Toxic Green lackiert. Vorn ist es ein 6-Kolben-Festsättel-System mit 390 Millimeter großen gelochten und geschlitzten Bremsscheiben und hinten sind es Schwimmsättel mit Scheiben im Format 345 Millimeter.

Mercedes GLE 400

Und die neue Bremsanlage hat auch einen Grund. Der 3,0-Liter-Biturbo-V6 unter der Haube des GLE 400 bekam von BSTC-Performance nämlich eine Stage 1-Softwareoptimierung auf starke 420 PS. Und dann wäre da noch die neue Optik mit Mercedes-Parts. Der Umbau mit Originalteilen beinhaltet eine AMG Frontschürze, einen AMG Diffusor und auch die schwarzen AMG-Doppelendrohre sind Originalware von Mercedes-Benz. Weiter geht es mit AMG-Radlaufverbreiterungen und das optische Highlight sind ganz klar die 10×21-Zoll OEM/AMG-Kreuzspeichen-Alufelgen mit Pirelli Scorpion-Bereifung im Format 295/35ZR21 in den Radkästen. Mit einem Tieferlegungsmodul für das Luftfahrwerk geht es auf elektronischem Wege ein paar Millimeter nach unten und als markantes Detail für die Karosserie gab es noch eine seidenmatte Folierung in Anthrazit.

Details in Schwarz & Toxic Green

BSTC Performance Tuning Mercedes GLE 400 W166 10

Als Kontrast zum Lackkleid schwärzte man alle Exterieur-Elemente wie die Leisten an den Schürzen, den Türen, den Kühlergrill samt Mercedes-Stern, die Griffleisten oder die Trittbretter. Mit leuchtgrünen Akzenten (Toxic Green / BSTC-Performance-Schriftzüge) auf den Flanken sowie Kontraststreifen vorn und hinten wird die Optik gelungen abgerundet. Keine Änderungen gab es übrigens in der Kabine. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Mercedes-Benz Citan mit erstem Vansports-Tuning!

Mercedes Benz Citan Vansports Tuning W420 7 310x165

Sportliche BRABUS Upgrades für die Mercedes C-Klasse

BRABUS B30 Mercedes W206 C300 Tuning C Klasse 2022 17 310x165

RENNtech R3 Mercedes-AMG GT Black Series mit 1.065 PS!

RENNtech Mercedes AMG GT Black Series Tuning 1 310x165

Rolfhartge-Tuning am Mercedes-Benz AMG G 63 (W463A)!

Rolfhartge Tuning Mercedes Benz AMG G 63 W463A Tuning 5 310x165

BSTC-Performance Tuning am Mercedes GLE 400
Bildnachweis: BSTC-Performance
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.