Montag , 22. April 2024
Menu

Mehr geht immer – der 2024 Rolls-Royce Arcadia Droptail!

Lesezeit 3 Min.

Mehr geht immer – der 2024 Rolls-Royce Arcadia Droptail!

Der Rolls-Royce Arcadia Droptail ist nicht nur ein Automobil von außerordentlichem Luxus, sondern auch ein handwerkliches Meisterwerk, das in der Welt der exklusiven Autos neue Maßstäbe setzt. Das Unikat, das dritte Mitglied der Droptail-Serie nach Amethyst (Link weiter unten) und La Rose Noire, unterstreicht die Fähigkeiten und das Engagement von Rolls-Royce im Bereich des Coachbuildings, indem es die Grenzen des Machbaren erneut verschiebt. Der Name Arcadia entlehnt sich aus der griechischen Mythologie, wo er für ein irdisches Paradies steht, eine Beschreibung, die kaum passender für das rollende Kunstwerk sein könnte. Der Arcadia Droptail ist eine Hommage an diese Vorstellung, mit einem Interieur, das eher an eine Luxusyacht erinnert als an ein „Auto“.

Rolls-Royce Arcadia Droptail

Das Yachtgefühl wird durch die Verwendung von feinstem Santos Straight Grain-Holz noch weiter verstärkt, das in über 8.000 Arbeitsstunden zu einer eindrucksvollen Holzvertäfelung verarbeitet wurde. Diese besteht aus 233 handverlesenen Einzelteilen, die in präziser Handarbeit zu einem atemberaubenden Gesamtbild zusammengefügt wurden. Um die Langlebigkeit und den Glanz der Holzelemente zu gewährleisten, entwickelte Rolls-Royce eine spezielle Lackversiegelung, die das Holz vor allen Umwelteinflüssen schützt. Die Innovation war notwendig, da herkömmliche Yacht-Lackierungen, die regelmäßig erneuert werden müssen, nicht den Ansprüchen genügten.

spezielle Uhr im Armaturenbrett

Mehr als 1.000 Stunden wurden die mit der neuen Versiegelung behandelten Holzelemente extremen Wetterbedingungen ausgesetzt, um deren Qualität und Haltbarkeit zu garantieren. Ein weiteres verrücktes und hochexklusives Detail des Arcadia Droptail ist die Uhr im Armaturenbrett vor dem Beifahrersitz, die als die aufwändigste und langlebigste Uhr gilt, die Rolls-Royce je gefertigt hat. Die Materialien und der Fertigungsprozess der Uhr übertreffen selbst die höchsten Standards der Uhrenindustrie, was ihre Exklusivität und Wertigkeit unterstreicht. Der Zusammenbau der Uhr erforderte allein einen Zeitraum von fünf Monaten.

über vier Jahre bis zur Fertigstellung

Von der ersten Skizze bis zur Fertigstellung des Rolls-Royce Arcadia Droptail vergingen übrigens mal so ganz nebenbei „mehr als vier Jahre“ – ein Zeitraum, der die tiefe Hingabe und den Detailreichtum widerspiegelt, mit dem Rolls-Royce seine Coachbuilding-Projekte realisiert. Jedes Detail des Fahrzeugs wurde nach den spezifischen Wünschen des Besitzers gestaltet, was den Arcadia Droptail zum echten Einzelstück macht. Der Rolls-Royce Arcadia Droptail steht somit nicht nur für ultimativen Luxus und Eleganz, sondern auch für das außerordentliche Können und die Leidenschaft, mit der Rolls-Royce individuelle Träume auf vier Rädern verwirklicht.

Details zum Rolls-Royce Arcadia Droptail:

  • Verfügt über das komplexeste Zifferblatt in der Geschichte von Rolls-Royce. Allein die Montage dauerte fünf Monate
  • Holzsektionen benötigten 8.000 Stunden zur Fertigstellung
  • Das Coachbuild-Team erkundete Design, Skulptur und Architektur aus den Lieblingsregionen des Kunden weltweit, einschließlich der Präzision und des Reichtums modernistischer tropischer Himmelsgärten in Singapur, Indonesien und Vietnam sowie der britischen ‚Biomimetischen‘ Architektur
  • EXTERIEUR: Ein Tribut an Droptail mit einem ruhigen, natürlichen zweifarbigen Farbschema. Die Hauptlackierung ist Weiß, durchsetzt mit Aluminium- und Glaspartikeln, das bei Lichteinfall einen schimmernden Effekt erzeugt
  • INTERIEUR: Zentrale Bedeutung des Holzes, wobei Santos Straight Grain aufgrund seiner reichen Textur und seines visuellen Reizes ausgewählt wurde. Insgesamt wurden 233 Holzteile verwendet, mit 76 Stücken allein auf dem hinteren Deck
  • INTERIEUR: In Weiß mit Bespoke Farbtönen für das Lederinterieur, benannt nach dem Kunden und ausschließlich für deren Nutzung reserviert
  • BESPOKE ZEITMESSER: Ein Präzisionsinstrument, das die komplexeste Zifferblattgestaltung in der Geschichte von Rolls-Royce aufweist, dessen Zusammenbau allein fünf Monate in Anspruch nahm

Mehr geht immer – der 2024 Rolls-Royce Arcadia Droptail!

weitere thematisch passende Beiträge

Teuerster Neuwagen: Rolls-Royce coachbuilt Boat Tail!

Mehr geht immer – der 2024 Rolls-Royce Arcadia Droptail!

Rolls-Royce Amethyst Droptail: Meisterwerk der Exklusivität mit V12!

Mehr geht immer – der 2024 Rolls-Royce Arcadia Droptail!
Mehr geht immer – der 2024 Rolls-Royce Arcadia Droptail!
Bildnachweis / Quelle: Rolls-Royce
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert