Dienstag , 27. Februar 2024
Menu

Tuner Carlsson mit Bodykit an der Mercedes A-Klasse

Lesezeit 2 Min.

Tuner Carlsson hat die Mercedes A-Klasse mit einem Bodykit und mehr Leistung versehen. Eines gleich vorab, der bisher erwartetet AMG 45 ist auch nicht dabei. Warum können wir uns nicht erklären. Für die „normalen“ Versionen der A-Klasse gibt es nun allerdings reichlich Tuning Zubehör. An dem hier gezeigten Modell ist ein neuer Frontspoiler verbaut der an die Serienmodelle und an die mit AMG Paket passt.

Tuner Carlsson mit Bodykit an der Mercedes A-Klasse

(Fotos: Carlsson)

Tuner Carlsson mit Bodykit an der Mercedes A-Klasse

Weitere Aerodynamikkomponenten sind ein neuer Grilleinsatz, Frontschürze, Seitenschweller (diese passen auf alle A Modelle), Heckschürzenansatz mit Diffusor (an Serien- und Sport-Optik verbaubar), Luftauslass-Cover für die Heckschürze und dazu einen mächtigen Heckflügel.

Tuner Carlsson mit Bodykit an der Mercedes A-KlasseFür mehr Sound und Optik hat Carlsson zwei neue Vierrohr-Endschalldämpfer verbaut und für ein besseres Fahrverhalten sowie eine Tieferlegung ein Gewindefahrwerk mit Zugstufenverstellung (alternativ Tieferlegungsfedern) die in Verbindung mit den Alufelgen in 18- bis 20-Zoll-Format sowie diversen Accessoires für den Innenraum die A-Klasse ordentlich verändern. Mehr Power gibt es auf Wunsch natürlich auch. Den Anfang macht der A 200 (156 PS, 250 Nm) der auf 187 PS und 300 Nm gepusht wird, dazu gesellt sich der A 250 (211 PS, 350 Nm) der auf 253 PS und 420 Nm gesteigert wird.

 

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert