+500 HP Dodge Viper SRT-10 Triebwerk im Dodge Ram Pickup

Endlich haben wir Gewissheit – der Dodge Ram 1500 Rebel TRX bekommt über 700 PS eingeflößt und ist damit das ultimative Gegenstück zum Ford F-150 Raptor. Nachdem der Hellcatmotor bereits im SUV Jeep Grand Cherokee Trackhawk Platz gefunden hat, ist nun also auch ein waschechter HEMI-Motor im Pickup beschlossene Sache. Der 1500 Rebel TRX erhält dazu eine Achtgang-Automatik und einen hochbelastbaren Allradantrieb. Und, dass der 6,2-Liter-V8-Hellcatmotor mit Kompressoraufladung auf Wunsch auch irgendwie 852 PS (siehe Dodge Demon) UND MEHR generieren kann verspricht unglaubliche Tuning-Möglichkeiten und auch im RAM. Und in Anbetracht der Tatsache, dass der F-150 Raptor „nur“ 450 PS leistet kann man im Wesentlichen überhaupt nicht von einem „Konkurrenten“ sprechen. Das ist eine komplett andere Liga, die es so noch nie gab.

Obwohl – da war doch schon einmal was!?

Genau – der verrückte 506 PS RAM SRT-10 (Street Racing Technologie) mit dem 8,3-Liter-V10-Motor aus der Viper auf Basis der dritten Generation (2002–2009 / DR trucks). Von 2004 bis 2006 gebaut, hat sich der Monster-Truck einst den Eintrag als schnellster Serien-Pick-up der Welt ins Guinnessbuch gesichert. Er war damals die stärkste Ausbaustufe der 3 Generation und schaffte es trotz 2,2 Tonnen Leergewicht in nur knapp über 5 Sekunden auf Tempo 100. Allerdings war der SRT-10 mit nur 9527 gebauten Einheiten relativ selten. Wer einen wollte, musste etwas Glück mitbringen oder sich eben ein Fahrzeug selbst bauen. Genau das hat Chip Foose mit C. Foose Design Inc. im Jahr 2006 mit einem speziell für die damalige SEMA Auto Show gebauten Exemplar getan. Sie erschufen einen Dodge Ram SRT-10 mit 8,3-Liter-V10-Motor aus der Viper der dazu natürlich das passende Automatikgetriebe erhielt. Der Pickup hat ausschließlich Heckantrieb und kommt mit individuellen Foose Karosserie-Grafiken und auch die Sitze tragen gestickte Logos des Tuners.

brüllende Borla-Auspuffanlage

Der V10 meldet sich mittels Borla-Auspuffanlage zu Wort und dazu gab es noch 26 & 24 Zoll große mehrteilige Alus an der Vorder- und Hinterachse. An die über 500 PS angepasst ist auch die Bremsanlage mit großen gelochten und geschlitzten Bremsscheiben und rot lackierten Bremssätteln die für eine standesgemäße Verzögerung sorgt. Der Karosserie spendierte man noch einen Frontspoiler mit Splitter und es gab sogar einen Heckspoiler für bis zu 30 kg Abtrieb, der sogar abnehmbar ist. Die Kabine hat noch etwas Carbon verbaut, es gab eine individuelle Lederausstattung mit den angesprochenen Foose-Badges und darüber hinaus ein neueres Navigationssystem so wie das typische SRT-10 Kombiinstrument. Sollten wir zeitnah noch Infos zu weiteren Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert, wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

(Foto/s: rmsothebys.com)

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der Tuner C. Foose Design Inc.? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

Restomod – Jaguar E-Type Roadster von C. Foose Design Inc.

1974 Jaguar E Type Roadster Restomod Chip Foose Tuning Header 310x165 Restomod Jaguar E Type Roadster von C. Foose Design Inc.

1959er Chevrolet Impala mit 6,0 Liter V8 und 718PS

1959 chevrolet impala front tuning 1 310x165 1959er Chevrolet Impala mit 6,0 Liter V8 und 718PS

Foose Design. Inc tunt den Ford Mustang S550 auf 810 PS

chip foose and modern muscle design debut 810 horsepower s550 10 310x165 Foose Design. Inc tunt den Ford Mustang S550 auf 810 PS

Dodge Viper SRT-10 Triebwerk im Dodge Ram Pickup

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Der Oberhammer – Xenonz Uk Ltd. Audi RS3 Widebody
Diejenigen die schon immer auf das Extreme stehen und nicht im Ansatz...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert