Montag , 19. Februar 2024
Menu

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Lesezeit 5 Min.

Kürzlich aktualisiert am 21. September 2023 um 08:13 Uhr

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

[Update: 21.09.2023] Dieser Beitrag wurde aktualisiert, um neuere Informationen zu berücksichtigen. Autotuning ist ein sehr komplexes Vorhaben. Es gibt zahlreiche Dinge an Deinem Fahrzeug, die Du verändern kannst. Neben der Karosserie, welches das offensichtlichste ist, kannst Du auch die Innenausstattung und auch die Leistungsfähigkeit des Motors modifizieren. Tunen vereint künstlerisches mit handwerklichem. Somit ist Tuning sehr komplex und weitreichend. Dadurch ist es manchmal unabwendbar, sich Hilfsmittel zu nehmen, um einen bestmöglichen Erfolg zu haben. Gerade in der optischen Gestaltung kann man sich moderne Hilfsmittel zunutze machen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie die eigenen Ideen in Wirklichkeit aussehen würden. Eine Form der Hilfestellung ist die Nutzung von 3D-Tuning.

Was ist 3D-Tuning?

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Was aber ist 3D-Tuning? 3D Tuning ist nichts anderes, als die Verwendung von einer computerbasierten Simulation zu Herstellung von Bildern. Namhafte Anbieter wie, 3Dtuning.com, alcar.de oder zahlreiche andere Entwickler, haben sich dem Thema bereits angenommen. Durch die Verwendung von digitalisierten Bildern verschiedener Fahrzeugmodelle, können gewünschte Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen werden. Diese Veränderungen werden in ein Bild übertragen und somit dem Tuner zur Verfügung gestellt. Damit kann der Tuner beurteilen, ob die gewünschten Veränderungen gut aussehen oder nicht. Je nach Programm oder Applikation werden neben Bauteilveränderungen auch farbliche Veränderungen berücksichtigt.

Vorteile von 3D-Tuning

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Ein Vorteil von 3D-Tuning ist, dass man sich bereits vor dem Umbau des Fahrzeuges ein Bild von dessen Erscheinungsbild machen kann. Auch können unterschiedlichste Varianten der Veränderung durchgespielt werden, ohne dass man real etwas tun muss. Vorteil ist, dass man nicht erst am Ende sieht, ob das veränderte Bauteil zum Auto passt. Somit lässt sich Zeit un Geld sparen. Auch wenn 3D-Tuning noch nicht alle Möglichkeiten des Tunens darstellen kann, so sind in der Regel alle gängigen Fahrzeugmodelle und die Standardbereiche des Tunens verfügbar.

Nachteile von 3D-Tuning

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Nachteil ist, dass die Wirklichkeit oftmals anders aussieht als die Computersimulation. Nur weil eine bauliche Veränderung schön aussieht, heißt es nicht, dass es auch einfach hergestellt und montiert werden kann. Daher ist eine Simulation mit Vorsicht zu genießen. Ebenso reflektiert das 3D-Tuning nicht die gesetzlichen Aspekte oder die physikalischen Eigenschaften der Veränderung. Somit dient 3D-Tuning als Anhalt und als Ideensammlung und muss von entsprechenden Stellen auf Zulässigkeit und Fachleuten auf Realisierbarkeit geprüft werden. Die angebotenen Programme und Applikationen haben ihre Grenzen. Nicht alle Fahrzeugmodelle sind digitalisiert und somit in der Simulation verfügbar. Auch ganz spezielle Tuningvorstellungen werden oftmals nicht durch das Programm abgebildet.

Worauf ist beim 3D-Tuning zu achten?

3D-Tuning ist eine technische Unterstützung für die Planung von baulichen Veränderungen. Es beinhaltet nicht die technische Realisierbarkeit oder gesetzliche Legitimation. Es spiegelt auch nicht die Veränderungen der physikalischen Fahreigenschaften wider. Allerdings bietet 3D-Tuning eine gute Möglichkeit eine Vorstellung zu bekommen, wie das zukünftige Auto aussehen kann.

Immer mehr setzen auf 3D-Tuning:

3D-Tuning-Konfiguratoren sind in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden, besonders bei Tunern und solchen, die ihr Fahrzeug anpassen wollen, ohne physische Veränderungen vorzunehmen, um zu sehen, wie es aussehen würde. Hier ist eine Übersicht über einige der besten 3D-Tuning-Konfiguratoren im Internet:

  • 3D Tuning (3DTuning.com)
    • Vorteile:
      • Umfangreiche Auswahl an Fahrzeugmodellen.
      • Benutzerfreundliche Oberfläche.
      • Detaillierte Anpassungsoptionen, einschließlich Karosserie, Felgen, Farben und mehr.
      • Kostenlose Basisversion verfügbar.
    • Nachteile:
      • Einige Funktionen sind in der kostenlosen Version begrenzt.
      • Die Qualität der 3D-Modelle kann variieren.
  • Car Visualizer
    • Vorteile:
      • Einfach zu bedienen.
      • Erhöhte Realität (AR) Option verfügbar, um das Fahrzeug in einer realen Umgebung zu sehen.
      • Große Auswahl an Farben und Felgen.
    • Nachteile:
      • Weniger Anpassungsoptionen als einige Konkurrenten.
      • Einige neueste Modelle sind vielleicht nicht sofort verfügbar.
  • Techart 3D Konfigurator
    • Vorteile:
      • Speziell für Techart-Fans konzipiert, die sich für hochwertige und individuelle Fahrzeuge interessieren.
      • Hohe Qualität der 3D-Modelle und eine realistische Darstellung der Farben und Materialien.
    • Nachteile:
      • Auf Techart-Fahrzeuge beschränkt.
      • Weniger Anpassungsoptionen als einige Konkurrenten.

Bei der Auswahl eines 3D-Tuning-Konfigurators sollten Sie überlegen, welche Funktionen für Sie am wichtigsten sind und welche Anpassungsoptionen Sie möchten. Es ist auch ratsam, Bewertungen und Benutzererfahrungen zu überprüfen, da sich die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Tools über die Zeit hinweg ändern kann.

Weiter unten folgen ein paar Beispiele aus unserem Tuning-Lexikon:

Aber selbstverständlich hat tuningblog noch unzählige weitere Beiträge rund um das Thema Auto & Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Wir möchten euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co greifen wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern auf. Und auch unsere Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos hat nahezu täglich neue Infos für Euch. Folgend ein paar Themen aus unserer Tuning-Wiki:

Guerilla-Tuning: mit Pappe und Bauschaum zum Traumauto

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Geschmackssache – Tuning mit einer Monsterface Stoßstange

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Zu viel ist zu viel – Hellafail-Tuning und die Auswirkungen

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Zum Fürchten hässlich – bizarres Alien style Tuning am Auto

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Das Rad doch (fast) neu erfunden – ORBIS Ring-Drive

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

Tuning im Detail mit einer Chromschrift / Carbonschrift

3D-Tuning: virtueller Konfigurator für eine erste Vorschau

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert