Freitag , 24. September 2021

Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Lesezeit ca. 4 Minuten

1956er Mercedes 300 SL Patina Tuning 7 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Abgeleitet vom Silberpfeil-Rennwagen namens W194, der im Jahre 1952 den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans holte, ist der 300 SL mit dem internen Werkscode W198 wohl der legendärste Mercedes, den es gibt. Lediglich 1.400 Flügeltürer-Coupés mit den legendären Gullwing-Doors wurden bis 1958 produziert, wodurch es heutzutage schon ein großer Zufall ist, so ein Sammlerstück auf einer öffentlichen Straße anzutreffen. Doch hinter diesem Modell aus dem Jahre 1956, von dem man bis 2018 nicht wusste, dass es überhaupt noch existiert, steckt eine ganz besondere Geschichte. Auf diese gehen wir im Verlauf des Artikels natürlich noch genauer ein, denn jeder potenzielle Interessent des ganz besonderen Sammlerstücks, das für 1.395.000 US-Dollar bei Gullwing Motors in den USA zum Kauf angeboten wird, ist sicherlich an der wohl einmaligen Historie des Fahrzeugs interessiert.

300 SL mit Patina ist wohl einmalig

Dieser Mercedes, dessen Erstbesitzer ein Hollywood-Regisseur namens Roger M. Andrews war, und der über die Fahrgestellnummer 23883 verfügt, wurde ursprünglich in DB 50 Weiß ausgeliefert, inklusive einer roten Lederausstattung und einem Becker-Mexico-Radio. Im Jahre 1958 wurde das Fahrzeug schließlich rot umlackiert, und es bekam zusätzlich winzige Außenspiegel im Gewehrkugeldesign, die heute noch auf der ellenlangen Motorhaube angebracht sind.

1956er Mercedes 300 SL Patina Tuning 3 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Im Jahre 1972 wechselte der 300 SL erneut den Besitzer, blieb jedoch in der Familie des Zweitbesitzers namens L. Milton Wolf. Bis zum Jahre 2006 wurde er nur zu besonderen Anlässen aus der Garage geholt, und somit ist er bis heute nur wenig gelaufen. Nach seiner Abmeldung im Jahre 2006 galt das Fahrzeug über ein Jahrzehnt lang als verschollen, ehe er im August 2018 wieder auftauchte, und bei einer Auktion von Gooding & Company erneut den Besitzer wechselte. Sammy Rad, ein Mitglied der Gull Wing Group, dem offiziellen Verein der Besitzer eines 300 SL, erhielt für sagenhafte 1.127.500 US-Dollar den Zuschlag. Vorsichtig entfernte er den roten Lack, um den Originalzustand des SL wieder herzustellen. Die Patina ließ er aber komplett unangetastet, denn diese verleiht dem 300 SL einen einmaligen Look, der so nicht mehr auf dieser Welt zu finden ist.

1956er Mercedes 300 SL Patina Tuning 4 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Wichtig zu wissen ist, dass lediglich etwa 150 Exemplare des W198 im DB 50 Weißton ausgeliefert wurden, und noch weniger dazu eine rote Lederausstattung besaßen. Somit ist das Fahrzeug ein ganz besonderes Schmuckstück, das unserer Meinung nach in Sammlerhände gehört.

Dreiliter-R6-Saugbenziner treibt die Legende an.

Im Jahre 1954 eine Weltsensation, besitzt der Reihensechszylinder des 300 SL sogar schon eine Direkteinspritzung, welche dafür sorgt, dass stramme 215 PS und 275 Newtonmeter maximales Drehmoment anliegen. Für die damalige Zeit waren die Fahrleistungen wie von einem anderen Stern, da der Wagen in exorbitanten 7,2 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigte, und in der Spitze bis zu 237 km/h lief.

1956er Mercedes 300 SL Patina Tuning 6 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Noch heute sind das Werte, mit denen man auf der Autobahn ganz sicher nicht zu den langsamen Verkehrsteilnehmern gehört, und wenn man bedenkt, dass das Fahrzeug fast 70 Jahre alt ist, dann wird einem erst bewusst, welchen technologischen Vorsprung der Wagen zu seiner Zeit besaß. In diesem Exemplar steckt ein Viergang-Schaltgetriebe, welches bereits vollsynchronisiert war, und ursprünglich in einem 300 SL Roadster für die Kraftübertragung zuständig war. Für echte Liebhaber des Gullwing-Mercedes möglicherweise ein Nachteil, macht es den 300 SL doch etwas erschwinglicher, wenn man überhaupt davon sprechen kann, bei einem aufgerufenen Preis von 1.395.000 US-Dollar.

Unser Fazit zu diesem 1956er Mercedes 300 SL:

Der Patina-Look und die Historie des Fahrzeugs sind einmalig, und dafür lieben wir ihn. Dieser Wagen hat es verdient, in liebevolle Sammlerhände abgegeben zu werden, die ihn entweder detailgetreu restaurieren, oder einfach so belassen. Für Fotos des Mercedes könnt ihr einfach die Bildergalerie anklicken, die dem Artikel beigefügt wurde. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Mercedes 280 CE (W123) mit Zender- und AMG-Tuning

1983er Mercedes 280 CE W123 Zender AMG Tuning 1 310x165 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Pinkes 1959er Cadillac Coupé de Ville ist eine Zeitkapsel!

Cadillac Coupe de Ville Header 310x165 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

ŠKODA 1100 OHC (1957): der schöne Traum von Le Mans

IMG18976 0 PM3744 20210726 310x165 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!
Bildnachweis: gullwingmotorcars.com

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Einst verschollener 1956er Mercedes 300 SL mit starker Patina!

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.