Dienstag , 21. Mai 2024
Menu

Audi RS e-tron GT Performance (2024): neues Flaggschiff!

Lesezeit 2 Min.

Audi RS e-tron GT Performance (2024): neues Flaggschiff!

Audi bereitet sich darauf vor, die E-automobilwelt wieder zu beeindrucken, dieses Mal mit dem bevorstehenden Launch des RS e-tron GT Performance. Er soll die Lücke zwischen dem aktuellen RS e-tron GT und den hochgelobten Benzinern in Form von RS6 und RS7 Performance schließen. Was die Performance betrifft, so wird Audi über die bisherigen 475 kW (646 PS) und 830 Nm Drehmoment hinausgehen, auch wenn es die extremen 852 PS des Porsche Taycan Turbo S nicht werden. Ein Blick auf die Optik verrät Keramikbremsen, die hinter auffälligen Aero-Rädern verborgen sind, ein Hinweis darauf, dass bei der Entwicklung keine Kosten gescheut wurden, um Leistung und Optik zu verbessern.

Audi RS e-tron GT Performance

Und Audi hat auch das Batteriepaket verbessert, um eine größere Reichweite zu ermöglichen. Das ist ein entscheidender Aspekt, der im Vergleich zur Performance Battery Plus des Taycan, die einen nutzbaren Energiegehalt von 98,6 kWh liefert, sicher zu mehr Attraktivität beitragen wird. Zusätzlich zur Mehrleistung wurde auch die Ladegeschwindigkeit erhöht, was angesichts der Tatsache, dass der Taycan jetzt eine Ladeleistung von 320 kW möglich macht, keine Überraschung ist.

der Audi ist mehr auf Comfort ausgelegt

Und Audi hat auch ein neues Fahrwerk verbaut, das auf vier individuell aktiven Zweiventil-Dämpfern basiert, die direkt aus dem neuen Panamera übernommen sind. Im Vergleich zum Taycan ist das Fahrwerk des Audi aber auf mehr Komfort ausgerichtet, ohne dabei die für Sportlimousinen typische Agilität zu verlieren. In Erwartung der kompletten Enthüllung des überarbeiteten e-tron GT später in diesem Jahr, plant Audi, Updates für die gesamte Modellpalette durchzuführen, einschließlich der kleineren Exemplare unterhalb des RS und RS Performance.

Audi e-tron GT Prototyp & Ducati Panigale V4 R:

  • Audi e-tron GT Prototyp und Ducati Panigale V4 R1 stehen für sportlich-elegantes Design und pure Performance
  • Der e-tron GT Prototyp wurde speziell für Alessandro Valia für Testfahrten vorbereitet
  • Verbesserte Fahrwerke und Fahrmodi zur Anpassung der Fahreigenschaften an individuelle Bedürfnisse
  • Erweiterte Assistenzsysteme für erhöhte Sicherheit und Performance-Anpassung
  • Der e-tron GT Prototyp zeichnet sich durch die Beschleunigung und das Kurvenhandling aus

weitere thematisch passende Beiträge

Bis zu 510 PS – der 2025 Audi SQ6 E-Tron mit 800-Volt-Technik!

Audi RS e-tron GT Performance (2024): neues Flaggschiff!

2024 Audi RS 6 GT Avant (C8) – 630 PS stark und streng limitiert!

Audi RS e-tron GT Performance (2024): neues Flaggschiff!
Audi RS e-tron GT Performance (2024): neues Flaggschiff!
Bildnachweis / Quelle: Audi
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert