2022 Audi RS 3 Sportback und Audi RS 3 Limousine!

de Deutsch

Der MOTOR: legendärer Fünfzylinder

Der Fünfzylinder-Motor der Vier Ringe hat längst Kultstatus erreicht und steht beispielhaft für die Audi-DNA. Zahlreiche Erfolge im Motorsport und die starke Performance im Serieneinsatz brachten dem Fünfzylinder-Aggregat seit 2010 neunmal in Folge den „International Engine of the Year Award“ ein. Der 2.5 TFSI hat „Vorsprung durch Technik“ entscheidend mitgeprägt. Der Motor sorgt mit seiner typischen Zündfolge 1-2-4-5-3 und dem damit verbundenen kernigen Sound für ein hochemotionales Fahrerlebnis. In den neuen RS-3-Modellen baut er seine Spitzenposition nochmals aus.

2022 Audi RS 3 Limousine 131

Durchzugsstärker: 20 Newtonmeter mehr Drehmoment

Der Fünfzylinder im neuen RS 3 leistet 294 kW (400 PS)23, die sich von 5.600 Umdrehungen pro Minute über ein breites Plateau bis 7.000 Umdrehungen pro Minute erstrecken. Damit steht die maximale Leistung 250 Umdrehungen früher als bisher und dementsprechend auch länger zur Verfügung. Die Leistungskurve ist steiler. Darüber hinaus haben die Ingenieure den Winkeltrieb verstärkt und das Drehmoment des 2.5 TFSI um 20 Nm auf nunmehr 500 Newtonmeter angehoben. Es liegt zwischen 2.250 und 5.600 Umdrehungen pro Minute an. Trotz gleichbleibender Leistung im Vergleich zum Vorgänger gibt sich der Fünfzylinder so durchzugsstärker, besonders in niedrigen bis mittleren Drehzahlbereichen, und beschleunigt besser. Der neue RS 3 sprintet mit serienmäßiger Launch Control drei Zehntel schneller von 0 auf 100 km/h – 3,8 Sekunden stehen jetzt in der Datentabelle. Optional hebt Audi die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h auf 280 km/h an. Mit dem RS‑Dynamikpaket plus, das die Keramikbremsanlage und das adaptive Fahrwerk enthält, sind sogar 290 km/h möglich. Beschleunigung und Top-Speed des Audi RS 3 sind damit die Benchmark im Kompaktsegment.

2022 Audi RS 3 Limousine 139

Die Power des Fünfzylinders bringt ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Straße – mit kürzeren Schaltzeiten und sportlicher Übersetzung der Gänge. Fahrer_innen können die blitzschnell schaltende S tronic in den automatischen Fahrstufen D und S betreiben oder mit den Schaltwippen am Lenkrad manuell schalten. Das neue Motorsteuergerät realisiert gemeinsam mit dem neuen, schnelleren Bordnetz ein intelligentes Zusammenspiel von quattro Antrieb inklusive Torque Splitter, Doppelkupplungsgetriebe, elektronischer Stabilisierungskontrolle und optionalen adaptiven Dämpfer.

Audi RS 3232.5 TFSI
Hubraum in cm32.480
max. Leistung in kW (PS) bei /min294 (400) bei 5.600–7.000
max. Drehmoment inNm bei /min500 bei 2.250–5.600
Höchstgeschwindigkeit in km/h250, optional 280 und 290 mit RS-Dynamikpaket plus
Beschleunigung 0 auf 100 km/h in s3,8
Verbrauch kombiniert l/100 in km8,8–8,3 (Sportback), 8,7–8,2 (Limousine)
CO2-Emission kombiniert in g/km201–190 (Sportback), 198–188 (Limousine)
Kraftübertragung 7-Gang S tronic, permanenter Allradantrieb quattro mit Torque Splitter

Das Kürzel TFSI steht für Turboaufladung und Direkteinspritzung – eine Kombination, die Audi im Jahr 2004 als erster Automobilhersteller weltweit zur Großserienreife gebracht hat. Der Abgasturbolader im neuen RS 3 erzeugt 1,5 bar Ladedruck (relativ). Aufwändige Maßnahmen verringern die innere Reibung und steigern zugleich die Leistungsausbeute. Bei vielen Motorkomponenten kommen Leichtbaumaterialien zum Einsatz. So ist die Ölwanne aus Magnesium gefertigt, das Kurbelgehäuse des 2.5 TFSI besteht aus Aluminium. Die Zylinderlaufbahnen sind plasmabeschichtet, die Kurbelwelle ist hohlgebohrt und die Aluminiumkolben verfügen über Kanäle für die Ölkühlung. In der kurzen Warmlaufphase nach dem Kaltstart wälzt die schaltbare Wasserpumpe das Kühlmittel im Zylinderkopf nicht um – der 2.5-TFSI-Motor erreicht auf diese Weise sehr viel schneller seine Betriebstemperatur. Gleichzeitig verringert dies die Reibung und senkt den Verbrauch.

Emotional und unverwechselbar: der Sound des 2.5 TFSI

Durch die ungerade Zylinderanzahl und die charakteristische Zündfolge 1-2-4-5-3, unterstützt von der Geometrie der überarbeiteten Ansaug- und Abgasanlage, entsteht der unverwechselbare und emotionale Klang des Fünfzylinder-Motors. Der Zündabstand des 2.5 TFSI beträgt 144 Grad Kurbelwellendrehwinkel. Aufgrund der Zündfolge zünden abwechselnd direkt benachbarte Zylinder und weiter voneinander entfernte.

2022 Audi RS 3 Limousine 129

Die Abgasanlage verfügt erstmals über eine vollvariable Abgasklappensteuerung. Das bedeutet, dass die Klappen abhängig vom gewählten Audi drive select-Modus verschiedene Zwischenstellungen einnehmen können. In den Modi dynamic, RS Performance und RS Torque Rear öffnen sie deutlich früher als in anderen Fahrmodi – die emotionalen Klanganteile kommen ausgeprägter zur Geltung. Verstärkt wird der charakteristische Sound des Fünfzylinders mit der optionalen RS‑Sportabgasanlage, welche für ein noch sportlicheres Klangerlebnis sorgt.

Gesteigerte Effizienz: Segeln und efficiency-Modus

Trotz der verbesserten Leistungsausbeute arbeitet der Motor im neuen RS 3 effizienter. Der über Audi drive select anwählbare und verbrauchsorientierte efficiency-Modus bewirkt eine flachere Kennlinie im Fahrpedal. Auf diese Weise lassen sich maximal 80 Prozent an Drehmoment und Leistung abrufen, die bei einem Kickdown unmittelbar wieder auf 100 Prozent nach oben schnellen. Zudem ermöglicht der Fünfzylinder hier erstmals Segeln im Leerlauf mit Motor an. Ein- und Auslassnockenwellen verstellen sich bedarfsgerecht. An der Auslassseite ändert das Audi valvelift system die Dauer der Ventilöffnung je nach Last und Drehzahl in zwei Stufen – für moderaten Verbrauch bei Niedrig- und Teillast sowie für spontanes Ansprechverhalten und hohe Durchzugskraft bei Volllast. Darüber hinaus verfügt der RS 3 über zwei großvolumige Otto-Partikelfilter mit optimierter Beschichtung.

  • durchzugsstarker 2.5-TFSI-Fünfzylinder-Turbo-Motor mit 294 kW (400 PS)23 und 500 Nm Drehmoment (+20 Nm und besserer Verlauf gegenüber Vorgänger); Ausweitung Leistungsbereich (400 PS bei 5.600–7.000 Umdrehungen pro Minute), steilere Leistungskurve
  • Beschleunigung: 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h (0,3 Sekunden schneller als der Vorgänger) = Bestwert in der Klasse
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt), optional 280 km/h, mit RS‑Dynamikpaket plus 290 km/h = Bestwert in der Klasse
  • unverwechselbarer und emotionaler Motorklang durch charakteristische Zündfolge 1‑2‑4‑5‑3; vollvariable Abgasklappensteuerung für breit gefächerte Soundcharakteristik
  • gesteigerte Effizienz: Einführung efficiency-Modus, Segeln im Leerlauf mit laufendem Motor

Kraftübertragung

  • 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic mit kürzeren Schaltzeiten, sportliche Übersetzung der Gänge und Launch Control
  • Allradantrieb quattro mit RS Torque Splitter: Antriebsmoment wird aktiv und variabel zwischen den Hinterrädern verteilt für maximale Agilität und Stabilität; RS Torque Splitter reduziert Tendenz zum Untersteuern bei dynamischer Kurvenfahrt

Fahrwerk und Karosserie

  • Karosserie gegenüber A3 um 25 Millimeter tiefergelegt, gegenüber S345 um zehn Millimeter
  • Leergewicht ohne Fahrer: RS 3 Sportback2 1.570 kg; RS 3 Limousine3 1.575 kg
  • erhöhte Seitenführung, exakte Lenkansprache und gesteigerte Querdynamik durch
  • vorne: McPherson-Federbeinachse mit RS 3-spezifischem Schwenklager für knapp ein Grad mehr negativen Radsturz im Vergleich zum A3; versteifte Querlenker; Hilfsrahmen und Stabilisator
  • hinten: 4-Lenker-Konstruktion mit separater Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen und RS-spezifischem Rohrstabilisator mit höherer Federrate für optimale Performance; ca. ein halbes Grad mehr negativer Radsturz im Vergleich zum A3; versteifte Radträger
  • serienmäßiges RS-Sportfahrwerk mit neu entwickelten RS 3-eigenen Dämpfern und RS‑spezifischem Ventilsystem; optional RS-Sportfahrwerk mit adaptiver Dämpferregelung
  • erstmals Semi-Slicks ab Werk verfügbar
  • Progressivlenkung mit variabler vom Lenkwinkel abhängiger Übersetzung
  • zwei neue R 3-spezifische Fahrmodi: RS Performance und RS Torque Rear, damit insgesamt sieben Audi drive select-Modi (efficiency, comfort, auto, dynamic, RS Individual)
  • zentraler Fahrdynamikregler synchronisiert RS Torque Splitter, adaptive Dämpfer und radselektive Momentensteuerung zugunsten eines exakten Einlenk- und Fahrverhaltens

Bremsen

  • neu entwickelte Stahlbremsanlage in den Dimensionen 375-mal 36 Millimeter vorne und 310-mal 22 Millimeter hinten, größer und standfester als im Vorgängermodell
  • neue Luftleitelemente reduzieren die Abkühlzeit der Bremsen um 20 Prozent
  • geringerer Verschleiß durch kupferfreie und um 15 Prozent vergrößerte Bremsbeläge
  • optional Keramikbremsanlage in der Dimension 380-mal 38 Millimeter vorne, zehn Kilogramm leichter als Stahlbremsanlage und höhere thermische Standfestigkeit

Exterieur-Design

  • kraftvolle Proportionen, expressive Details
  • Spurverbreiterung um 33 Millimeter an der Vorderachse sowie um zehn Millimeter an der Hinterachse (Sportback); verbreiterte Kotflügel
  • angedeuteter Luftauslass hinter den vorderen Radhäusern als neues Designelement
  • breiter RS-Frontstoßfänger: neu gestalteter Singleframe mit markantem Wabengitter
  • LED-Scheinwerfer und LED-Heckleuchten serienmäßig; optional Matrix LED-Scheinwerfer mit digitalem Tagfahrlicht und RS 3-spezifischer Signatur sowie Coming-Home-/Leaving-Home-Inszenierung, Heckleuchten mit RS-spezifischer Animation
  • RS-spezifischer Heckstoßfänger mit integriertem Diffusor
  • RS-Abgasanlage mit zwei großen ovalen Endrohren
  • insgesamt acht Außenfarben, darunter RS-spezifische Lackierungen Kyalamigrün und Kemoragrau; Limousine optional mit Dach in der Kontrastfarbe Brillantschwarz bestellbar
  • viele Individualisierungsmöglichkeiten: Optikpaket Schwarz hochglanz und Aluminium sowie etliche Elemente in Carbon erhältlich, erstmals Wabengitter an Singleframe, seitlichen Lufteinlässen und Heckstoßfänger in Schwarz matt oder Schwarz hochglanz

Interieur und Bedienung

  • serienmäßig Sportsitze vorne mit RS-Prägung und Kontrastnaht; optional RS-Sportsitze vorne in Leder Feinnappa mit RS-spezifischer Wabensteppung und RS-Prägung
  • neue RS-Designpakete in Rot und Grün: RS-spezifische Fußmatten mit Kontrastnaht und RS‑Stickung; Sitzschultern, Gurtränder sowie Steg in den Luftausströmern in Rot oder Grün
  • RS-Sport-Multifunktions-Lederlenkrad im 3-Speichen-Design, unten abgeflacht, optional mit 12-Uhr-Markierung; alternativ rundes Lenkrad mit Hands-on-Detection
  • neue Lenkradtaste für RS-Fahrmodi; Lenkradpaddels aus poliertem Zink-Druckguss
  • serienmäßiges Audi virtual cockpit plus mit neuem Design der Drehzahlanzeige
  • RS-spezifische Anzeigen und Grafiken: g-Meter, Schaltblitz, Motor-/Getriebeöl und Kühlmitteltemperatur, Reifendruck, Beschleunigungsmessung und Laptimer
  • optionales Head-up-Display, unter anderem mit Schaltblitz-Anzeige

Infotainment und Audi connect

  • MMI Navigation plus inklusive Audi connect mit LTE Advanced und WLAN-Hotspot
  • Audi connect mit Car-to-X-Diensten wie Parkplatz- und Ampelinformationen sowie prädiktiven Verkehrsflussinformationen
  • Functions on Demand, um Funktionen nach Bedarf auch nach dem Fahrzeugkauf online hinzuzubuchen, darunter MMI Navigation plus inklusive connect-Dienste, kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung und Audi smartphone interface
  • Vernetzung via myAudi App, Audi phone box und Audi smartphone interface
  • digitaler Audi connect Schlüssel für Android-Smartphones
  • Personalisierung mit individuellen Einstellungen für bis zu sechs Nutzer
  • Bang & Olufsen Premium Sound System mit 3D-Klang vorne und 15 Lautsprechern

Fahrerassistenzsysteme

  • serienmäßig hohes Sicherheitsniveau mit Audi pre sense front, Ausweichassistent, Abbiegeassistent, Spurverlassenswarnung, Parkassistent mit Einparkhilfe plus, Geschwindigkeitsregelanlage inklusive Speedlimiter
  • optional unter anderem adaptiver Fahrassistent, Spurwechsel- und Ausstiegswarnung, Effizienzassistent, Notfallassistent sowie Querverkehrassistent hinten für erhöhten Fahrkomfort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.