Donnerstag , 23. Mai 2024
Menu

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Lesezeit 4 Min.

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

„BRABUS by RACE!„ hat mal wieder einen rausgehauen. Diesmal war die Basis ein Mercedes-Benz W166 ML der seit 2015 als GLE SUV verkauft wird. Der Stuttgarter bekam vom südafrikanischen Tuner RACE! SOUTH AFRICA ein komplettes Brabus Bodykit verpasst inklusive 22 Zoll Radsatz. Das Aerodynamik-Kit kommt mit Karosseriekomponenten in Form einer Frontspoilerlippe und wuchtigen Lufteinlässen (auch seitlich), maßgeschneiderten Luftführungen und zusätzlichen LED-Tagfahrleuchten. Auch ein schwarzer Brabus Kühlergrill inklusive großem Emblem des Tuners wurde verbaut und auf der Haube gibt es ein kleines Brabus Abzeichen anstelle des Mercedes-Benz Sterns. Am Heck installierte man eine komplett neue Heckschürze inklusive Diffusor und perfekt darin eingepassten Endrohren in schwarz.

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Und auch auf der Heckklappe gibt es ein Brabus Emblem anstelle des Mercedes-Benz Sterns und darüber hinaus noch einen schwarzen „Brabus“-Schriftzug. Und wie bereits erwähnt ist auch ein neuer Radsatz verbaut und hier installierte man glänzend schwarz lackierte BRABUS Monoblock Y Felgen in 22 Zoll die mit ultradünner Continental Sport Contact 6 Niederquerschnittbereifung ganz sicher keinen Gedanken an ein Fahren abseits befestigter Wege aufkommen lässt. Durch die Speichen der Felgen erkennt man schön die rot lackierten Bremssättel der riesigen AMG Sportbremsanlage die für adäquate Verzögerung sorgt.

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Abgerundet wird der optische Auftritt mit komplett abgedunkelten Scheiben die ganz besonders in Kombination mit der weißen Lackierung hervorstechen. Generell hat man für viele glänzend schwarze Akzente gesorgt in dem man zum Beispiel die Trittbretter der Brabus Seitenschweller, das Dach oder auch den praktischen Ladekantenschutz auf der Heckschürze in schwarz lackiert hat. Keine Änderungen sind uns allerdings bezüglich einer Leistungssteigerung bekannt. Machbar ist zum Beispiel als GLE 63 BRABUS 850 6.0 Biturbo 4×4 Supercar ein Leistungssprung auf wahnwitzige 625 kW / 850 PS und ein maximales Drehmoment von 1.450 Nm.

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Diese Eckdaten im GLE sorgen dafür, dass es in nur 3,8 Sekunden auf 100km/h geht und eine Höchstgeschwindigkeit von elektronisch limitierten 320 km/h spielerisch erreicht wird. Oder alternativ als B63S mit 700 PS  und 960NM. Und das in einem SUV… Sollten wir in Kürze noch Informationen über weitere Änderungen an diesem Fahrzeug erhalten gibt es natürlich ein Update. Darüber werdet Ihr informiert wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

(Foto/s: RACE! South Africa)

Das sind die Details zum Mercedes ML SUV (GLE):

  • Brabus Aerodynamik-Kit mit Carbon-Karosseriekomponenten (BRABUS Frontspoilerlippe, seitliche Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger mit maßgeschneiderten Luftführungen und LED-Begrenzungsleuchten, BRABUS Heckschürze mit Diffusor)
  • BRABUS Leichtmetallräder in 22 Zoll (BRABUS PLATINUM EDITION Y, glänzend schwarz)
  • Hochleistungsreifen von Continental (Sport Contact 6)
  • dezente Tieferlegung (eventuell mittels BRABUS Steuermodul für die AIRMATIC Luftfederung ca. 35 Millimeter tiefer)
  • BRABUS Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung und BRABUS Logo gekennzeichneten Designendrohren

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

  • Optional: Mercedes GLE 63 BRABUS 850 6.0 Biturbo 4×4 Supercar (auf sechs Liter Hubraum vergrößerter V8 Biturbo, 625 kW / 850 PS und ein maximales Drehmoment von 1.450 Nm, 3,8 Sekunden von 0-100km/h, Höchstgeschwindigkeit auf 320 km/h limitiert)
  • optional: B63S – 700 Leistungssteigerung (von 430 kW / 585 PS um 85 kW / 115 PS auf 700PS bei 5.300 bis 5.800 U/min und 960NM zwischen 2.000 und 4.500 Touren)
  • BRABUS Spezial-Turbolader mit größerer Verdichtereinheit
  • staudrucksenkende Metallkatalysatoranlage mit 75 Millimeter starken Down Pipes
  • 0-100km/h in 4,0 Sekunden
  • mittels BRABUS Vmax-Unit erhöht sich die Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h
  • optional: BRABUS fine leather Ausstattungen (individuell auf die Wünsche des Kunden abgestimmt, BRABUS Mastik-Leder, Alcantara in jedem gewünschten Farbton, Armaturenbrett, Sitze, Türverkleidungen, Dachhimmel auf Wunsch in Alcantara, BRABUS Interieur-Sets in Edelholz und Carbon, Türverriegelungspins, Pedalerie aus Aluminium, Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo uvm.)

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der Tuner RACE! South Africa? Dann ist der folgende Auszug bestimmt genau das richtig.

Extrem – Spofec Widebody Rolls-Royce Wraith by RACE!

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Brutal – DarwinPro Bodykit am Audi RS6 von RACE! South Africa

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Extrem heftig – TECHART GTStreet R by RACE! South Africa

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Oberhammer – Patina 1966 Chevy C10 auf Forgiato Wheels

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Edel – Brabus Bodykit am Mercedes S65 AMG Coupe (C217)

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

Perfekt – 2 x ONYX Bentley Bentayga by RACE! South Africa

Brabus Mercedes-Benz ML (GLE) by RACE! SOUTH AFRICA

BRABUS ML (GLE) by RACE!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert