Freitag , 30. Oktober 2020
Tipps

Dongfeng Motor Corporation

Die chinesische Dongfeng Motor Corporation wurde im Jahre 1969 als Second Automotive Works gegründet. Erst im Jahre 1992, als die Second Automotive Works mit acht Start-Up-Unternehmen fusionierten, entstand daraus die Dongfeng Motor Corporation. Dieses Konglomerat produziert neben Automobilen auch Traktoren, LKWs und Busse. Außerdem besitzt das Unternehmen eine Entwicklungssparte für Motoren und Fahrzeugkomponenten, und betreibt mit diversen großen Autobauern Joint-Ventures, aus denen beispielsweise Honda-, Citroen- oder Peugeot-Modelle für den chinesischen Markt entstehen. Das Modellportfolio der Serien und Submarken von Dongfeng, welche sich unter anderem in Aeolus, Fengon, und Forthing gliedern, besteht aus PKW- und SUV-Modellen, welche durch diverse Joint-Ventures auf vertraute Technik setzen, welche von etablierten Automobilherstellern kommt, die auch auf dem deutschen Markt vertreten sind. Beispielsweise verfügen Modelle von Dongfeng über Renault-Technik oder Opel-Komponenten. In Sachen Tuning scheint Dongfeng in China noch nicht sehr beliebt zu sein, aber dies kann sich natürlich noch ändern, wenn sportlichere Modelle im Portfolio zu finden sind. Mehr zum Unternehmen gibt es auf dongfeng-global.com.