Dienstag , 21. Mai 2024
Menu

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 3. Juni 2022 um 05:46 Uhr

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Im Bereich vom Fahrzeugtuning an Klassikern führt aktuell kein Weg an den sogenannten Restomods vorbei. Egal, ob mit typischem Motor-Swap oder mittels Umbau auf Elektroantrieb, moderne Technik in einen Oldi stopfen ist angesagt wie nie zuvor. Und im Bereich der klassischen Alfas will hier demnächst die Emilia Auto GmbH aus Hamburg mit dem Emilia GT Veloce mitmischen. Emilia Auto agiert als Oldtimer- und Sportwagen-Händler und will auf Basis vom Alfa Romeo Giulia GT Veloce (bekannt als „der Bertone“) in Kooperation mit der Firma VELA Performance dem kleinen Alfa deutlich mehr Leistung, und damit verbunden, deutlich bessere Fahrleistungen einflößen. Und zwar soll das mit dem V6-Biturbomotor aus der Giulia Quadrifoglio geschehen. Das 375 kW/510 PS und 600 Newtonmeter starke Monster soll also auf ein Trockengewicht im Bereich von ca. 1.300 Kilogramm treffen. Verrückt!

Emilia GT Veloce Restomod

In Kombination mit der Achtgang-Automatik von ZF mit Schaltwippen an einem klassischen Dreispeichenlenkrad dürften wahnwitzige Fahrleistungen möglich sein. Optisch will man sich allerdings zurückhalten. Dennoch tut sich einiges. Es gibt eine stärker gewölbte Motorhaube, einen etwas anderen Kühlergrill, einen zusätzlichen Lufteinlass und sogar Kotflügelverbreiterungen sind geplant.

Nur so ist sichergestellt, dass die 19 Zoll großen Felgen mit Sportbereifung auch verbaut werden können. Hinter den Rundlingen plant man für eine  standesgemäße Verzögerung eine Brembo-Bremsanlage und im Hinblick auf das Fahrwerk kooperiert man mit KW Suspensions. Verbaut werden sollen eine Einzelradaufhängung und doppelte Querlenker an der Vorderachse und hinten plant man eine Mehrlenker-Hinterachse für den Kontakt zur Fahrbahn. 

mit Frontspoiler und mit Heckspoiler

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Und die Karosse? Die wird mit einer Frontspoilerlippe und einem in den Kofferraumdeckel integrierten Heckspoiler dezent veredelt. Emilia Auto nutzt für die Karosserieanbauteile übrigens Carbon und dazu will man den Klassiker noch mit LED-Scheinwerfern und -Rückleuchten bestücken. Und selbstverständlich soll auch die Kabine nicht im Zustand von vor Jahrzehnten bleiben. Emila Auto verbaut je nach Kundenwunsch beispielsweise etwas weiter hinten montierte Recaro-Sportsitze, entfernt die Rückbank zugunsten eine Gepäckablage und veredelt das neue Armaturenbrett entweder mit Holz, Aluminium, Carbon oder lackiert es in Wagenfarbe.

Klimaautomatik & Co. sind auch dabei

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Annehmlichkeiten wie eine Klimaautomatik, ein integriertes Multimediasystem oder elektrische Fensterheber und Spiegel sind auch geplant. Schon nächstes Jahr im zweiten Quartal sollen dann die ersten Exemplare der Emilia GT Veloce fertiggestellt sein. Insgesamt plant man 22 Fahrzeuge zum Grundpreis von ca. 400.000 €. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Außergewöhnlicher Porsche 356 Speedster aus dem Jahr 1955!

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Lada Niva 4×4 unter Strom? Elantrie macht es möglich!

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

BMW 323i Coupé (E36) in Weiß mit Camber-Tuning!

Vorschau: Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce

Emilia GT Veloce Restomod auf Basis Alfa Romeo Giulia GT Veloce
Bildnachweis: Emilia Auto

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert