Donnerstag , 11. April 2024
Menu

Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup – heftiger Rennwagen mit E-Antrieb!

Lesezeit 3 Min.

Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup – heftiger Rennwagen mit E-Antrieb!

Der Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup wirbelt den Staub auf den Rennstrecken ordentlich auf. Als Leichtgewicht unter den elektrischen Rennwagen markiert er den Start einer spannenden neuen Rennserie, der eN1-Klasse. Inspiriert von der Vielfalt und Dynamik der N1-Serie, bringt die eN1-Klasse alles von Sprintrennen bis zu fesselnden Eins-gegen-Eins-Duellen. Und was den Ioniq 5 N eN1 Cup von seinem zivilen Bruder unterscheidet, ist nicht nur der massive Gewichtsverlust. Mit einem Kampfgewicht von 1.970 Kilogramm – ganze 275 Kilo leichter als die Straßenversion – ist er für den Rennsport wie geschaffen. Die breiteren Kotflügel und der mächtige Heckflügel sind dabei nicht nur optische Hingucker, sondern spezielle aerodynamische Verbesserungen.

Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup

Und Hyundai hat den Ioniq 5 N eN1 Cup natürlich mit allerhand Rennsport-Technik ausgestattet, die man in der Serie vergeblich sucht. Da wären etwa Slicks, die auf geschmiedeten 18-Zoll-Alus rotieren, eine Haube aus glasfaserverstärktem Kunststoff, Polycarbonat-Scheiben und ein auf das Wesentliche reduzierter Innenraum mit einem Rennsitz. Und für die Sicherheit sorgen ein FIA-zertifizierter Überrollkäfig, ein Feuerlöscher-System und ein Not-Aus-Knopf. Übrigens, die 84-kWh-Batterie des Serienmodells treibt auch den Renner an, unterstützt von zwei E-Motoren, die zusammen 650 PS auf die Straße schmeißen. Dank des Gewichtsverlusts und der verbesserten Aerodynamik könnte die Sprintzeit von 0 bis 100 km/h von 3,4 Sekunden auf beeindruckende drei Sekunden sinken. Genau Infos dazu fehlen aber bisher!

los geht es Ende April

Am 27. April während des Hyundai N Festivals auf dem Inje Speedium in Südkorea wird der Ioniq 5 N eN1 Cup erstmals seine Runden drehen. Hier wird die eN1-Klasse eine offizielle Trainingssession abhalten, gefolgt von insgesamt zehn Rennen im Laufe des Jahres. Zusammenfassend ist der Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup nicht nur ein Bekenntnis zum elektrischen Motorsport, sondern auch ein Beweis dafür, wie ernst Hyundai die Zukunft der E-Mobilität nimmt. Mit der Leichtbauweise, der ausgeklügelten Technik und dem beibehaltenen Fake-Verbrenner-Sound setzt der Renner neue Maßstäbe im Hinblick auf die Performance und Fahrerlebnis.

Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup – heftiger Rennwagen mit E-Antrieb!

Details zum Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup:

  • Typ: Leichter elektrischer Rennwagen
  • Rennserie: eN1-Klasse, umfasst Sprintrennen und Eins-gegen-Eins-KO-Duelle
  • Gewichtsreduktion: Von 2.250 kg auf 1.970 kg
  • Gewichtsverlust: Nahezu 275 kg
  • Karosserieänderungen: Breitere Kotflügel, großer Heckflügel
  • Materialien: Haube aus glasfaserverstärktem Kunststoff, Polycarbonat-Scheiben
  • Räder: Geschmiedete 18-Zoll mit Slick-Reifen
  • Innenraum: Entkernt mit einem Rennsitz
  • Sicherheitsfeatures: FIA-zertifizierter Überrollkäfig, Feuerlöscher-System, Not-Aus-Knopf
  • Technische Anpassungen: Verstell-Fahrwerk, Ladeanschluss im Heck, Fake-Verbrenner-Sound mit wählbaren Klangprofilen, N e-Shift für künstliche Gangwechsel, N Grin Boost für zehn Sekunden volle Leistung
  • Leistung: 650 PS
  • Batterie: 84 kWh
  • Elektronik-Architektur: Übernommen vom Serienmodell
  • Spitzenleistung: 478 kW, Vorderachse 166 kW, Hinterachse 282 kW
  • Bodykit: Neu gestaltet für verbessertes Handling und mehr Abtrieb
  • Aerodynamik-Maßnahmen: Großer Frontsplitter, Heckflügel
  • Erstvorstellung: 27. April während des Hyundai N Festivals auf dem Inje Speedium in Südkorea
  • Rennen: 10 Rennen in diesem Jahr geplant
  • Besonderheit: Soundgenerator für eigene Fahrgeräusche, inklusive NGB Overboost und N Active Sound

weitere thematisch passende Beiträge

Hyundai Ioniq 5 N: in nur 3,25 Sekunden geht es auf 100 km/h!

Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup – heftiger Rennwagen mit E-Antrieb!

650 PS & Fake-8-Gang-DCT: der Hyundai Ioniq 5 N (2023)

Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup – heftiger Rennwagen mit E-Antrieb!
Hyundai Ioniq 5 N eN1 Cup – heftiger Rennwagen mit E-Antrieb!
Bildnachweis / Quelle: Hyundai
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert