Montag , 15. April 2024
Menu

2024 Mansory Linea D’Oro: ein Rolls-Royce Cullinan wie kein anderer!

Lesezeit 3 Min.

2024 Mansory Linea D’Oro: ein Rolls-Royce Cullinan wie kein anderer!

Mansory hat es wieder einmal getan – und dieses Mal haben sie sich selbst übertroffen. Der neueste Streich des kontrovers diskutierten Tuners aus Deutschland ist der 2024 Mansory Linea D’Oro, basierend auf dem Rolls-Royce Cullinan SUV. Und er ist zweifellos eines der extremsten Projekte, die wir bislang von Mansory gesehen haben. Und trotz aller Extravaganz befindet sich der Linea D’Oro, im Gegensatz zu vielen anderen Mansory-Umbauten, nicht auf der schlechten Seite des Geschmacks. Wir finden ihn durchaus gelungen! Oder? Zum jetzigen Zeitpunkt hat Mansory zwar noch keine Details zum Linea D’Oro veröffentlicht, daher bleibt unklar, ob die speziellen Akzente, die die typischen Chromverzierungen ersetzen, tatsächlich aus Gold, vergoldet oder nur goldfarben lackiert/foliert sind (Edit: Es sind Echtgold-Inlays)

2024 Mansory Linea D’Oro

Angesichts der Art und Weise, wie Mansory Autos modifiziert und des Anspruchs, wäre es nicht verwunderlich, wenn bei einigen Komponenten echtes Gold zum Einsatz kam. Die Kombination aus Schwarz und Gold, ergänzt durch Zierelemente aus Forged-Carbon mit weiteren goldenen Akzenten, verleiht dem speziellen Cullinan ein unvergleichlich edles Aussehen.

Die diskusförmigen Goldfelgen, die neuen oberen und unteren Kühlergrills, das Spirit of Ecstasy-Badge, die Türgriffe, Fensterrahmen, Seitenschweller und sogar das Mansory-Logo am Heck – alles erstrahlt in goldenem Glanz. Und dazu kommt natürlich noch das Bodykit. Konkret ist es ja ein Widebody-Kit mit Kotflügelverbreiterungen, anderen Seitenschwellern, einer überarbeiteten Frontschürze mit zusätzlichen LEDs, Heckschürzenaufsätzen, einem neuen Diffusor, einem Dachspoiler sowie einem Heckspoiler. Das Kit steht, wie die Akzente in Gold, eindeutig im Mittelpunkt des Projektes. Und im Interieur setzt sich die schwarz-goldene Thematik fort. Die extravagante Liebe zum Detail wird sofort deutlich, wenn man die gegenläufig öffnenden Tür öffnet.

auch die Kabine ist komplett neu

Neben den üblichen Mansory-Einlagen findet man auch Linea D’Oro-Schriftzüge auf verschiedenen Dingen, die den besonderen Charakter des Luxus-SUVs unterstreichen. Und nicht fehlen darf natürlich der bekannte Sternenhimmel und die Picknicktische, ergänzt durch zwei Sitze im Kofferraum. Unter der Haube verbirgt sich neben diversen Details in Gold auch eine Leistungssteigerung des V12-Motors. Beeindruckend sind zudem die genauen Eckdaten des 6,75-Liter-BiTurbo, wie vergangene Mansory-Cullinans hat man mit 610 PS & 950 NM die 600-PS-Marke geknackt. Wir glauben zudem, dass abgesehen von der Farbgebung und ein paar weiteren Details, der Mansory Linea D’Oro in Schwarz & Gold nahezu identisch mit dem Exemplar von Anfang 2023 ist. Mansorys Projekte spalten oft die Meinungen, doch der Linea D’Oro basierend auf dem Cullinan könnte selbst Skeptiker überzeugen. Oder?

  • Neues Programm: „Atelier“ von MANSORY
  • Unikate: LINEA DORO** und **LINEA DARABO im MANSORY-Showroom Dubai
  • Basisfahrzeug: Rolls-Royce Cullinan
  • Leistungssteigerung: auf 610 PS und 950 Nm
  • Design LINEA D`ORO: Schwarz mit goldfarbenen Applikationen und Echtgold-Inlays
  • Design LINEA D`ARABO: Schwarz mit kupferfarbenen Details und individualisierten Carbonteilen
  • Karosserieumbauten: Neu designte Front mit größeren Lufteinlässen, Carbon-Leichtbau-Motorhaube, modellierte Seitenschweller, Spoilerlippe auf der Heckklappe
  • Felgen & Reifen: „FD.15“ Schmiederäder in 24 Zoll, High-Performance-Reifen in 295/30R24
  • Motoren-Upgrade: Neues Motormanagement, Sportendschalldämpfer
  • Verbesserte Performance: 0 bis 100 km/h in nur 5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h angehoben
  • Interieur: Schwarzes Leder mit gold-/kupferfarbenen Kedern, Carbonteile mit Echtgold-/kupferfarbenen Inlays, Mittelkonsole und Pedalerie ebenfalls veredelt
  • Philosophie: „Inspired by Kourosh Mansory“, nicht im Kundenauftrag gebaut, sondern zur Präsentation in MANSORY-Showrooms weltweit

weitere thematisch passende Beiträge

2024 Mansory Tempesta Ferrari 296 GTS Spider – Bodykit & mehr Leistung!

2024 Mansory Linea D’Oro: ein Rolls-Royce Cullinan wie kein anderer! 

Mansory Rolls-Royce Phantom: Carbonfaser-Traum oder -Albtraum?

2024 Mansory Linea D’Oro: ein Rolls-Royce Cullinan wie kein anderer!
2024 Mansory Linea D’Oro: ein Rolls-Royce Cullinan wie kein anderer!
Bildnachweis / Quelle: Rolls-Royce
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert