Samstag , 3. Dezember 2016
Vorlage-Logo-tuningblog

Mercedes GLS Dampfhammer mit 850PS als Brabus 850 XL

Mehr Luxus im Offroad Bereich seitens Mercedes-Benz ist nicht möglich wie mit dem seit 2012 produzierten GLS vom Typ X 166. Das 5,10 Meter lange Sport Utility Vehicle (SUV) zeigt besonders in der 557PS starken GLS 63 AMG Variante mit 4Matic Antrieb wer der Platzhirsch in diesem Segment ist. Luxuriöser und schneller kann man heutzutage eigentlich kaum bis zu 7 Personen transportieren als mit dem GLS. Doch wenn Fahrer eines GLS63 AMG im Rückspiegel ein seltenes Brabus GLE SUV 700 & 850 erblickten bliebt Ihnen bisher nichts weiter übrig als brav platz zu machen. Selbiges galt natürlich für das GLE C292 Coupe aus dem hause Brabus. Doch genau das hat nun ein Ende denn der GLS kann ab sofort wieder dauerhaft die linke Spur für sich beanspruchen. Schuld ist eine brutale Leistungssteigerung auf unglaubliche 625kW/850PS und ein wahnwitziges maximales Drehmoment von 1.450 Newtonmetern. Name des ganzen -> Brabus 850 XL! Doch wie erreicht man ein Leistungsplus von 195 kW / 265 PS? Wir sagen es Euch. Die Mehrleistung wird unter anderem durch die Erhöhung des Hubraumes von 5.461 cm³ auf 5.912 cm³ erreicht.

850PS & 1.450NM -> ohne Worte!

mercedes-gls-brabus-850-xl-tuning-x166-3

Dazu mussten die Zylinderbohrungen auf 99 Millimeter erweitert werden und viele weitere Details wie Schmiedekolben, Spezialkurbelwelle, Hochleistungspleuel, oder bearbeitete Zylinderköpfe hielten Einzug. Ergebnis des ganzen, mit einem Gewicht von 2,6 Tonnen geht es in nur 4,2 Sekunden auf Tempo 100km/h und erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h (elektronisch begrenzt) ist Schluss! Und das alles auf Wunsch mit 7 Personen an Bord… Unübersehbar am 850XL ist natürlich auch das BRABUS Carbon Bodykit. Das Kit ist passend für alle GLS63 AMG und beinhaltet eine neue Frontspoilerlippe, überarbeitete seitliche Lufteinlässe im Stoßfänger vorn mit passenden Luftführungen und LED-Begrenzungsleuchten, eine neue Heckschürze mit Carbon-Diffusoreinsatz und einen dezenten Dachspoiler. Wie auch für viele weitere Brabus Fahrzeug sind auch für den GLS diverse BRABUS Leichtmetallräder in verschiedenen Designs lieferbar. Mit Dimensionen von 21 bis 23 Zoll fallen sie gewohnt üppig aus und sind dabei dank ihrer Fertigungstechnologie dennoch extrem leicht. Am aktuellen Fahrzeug wurde übrigens ein BRABUS Monoblock „PLATINUM EDITION“ Radsatz in 11Jx23 Zoll verbaut. Optisch passen sich die Felgen auch dank der dezenten Tieferlegung perfekt an. Die Absenkung des GLS erreicht Brabus mittels Steuermodul für die serienmäßige AIRMATIC Luftfederung die jeden GLS63 AMG um ca. 30 Millimeter tieferlegt.

mercedes-gls-brabus-850-xl-tuning-x166-4

Wie für jedes Brabus Fahrzeug ist natürlich auch für den GLS eine hochwertige Luxusausstattung in nahezu unendlichen Variationen erhältlich. Das Präsentationsfahrzeug wurde zum Beispiel mit einer BRABUS Volllederausstattung inklusive Flechtlederakzenten ausgestattet. Optionale Aluminium-Pedale, Türpins oder Schaltwippen im RACE-Design sind darüber hinaus ebenfalls bestellbar. Das Team von Brabus hat den 850 XL heute veröffentlicht und wir freuen uns natürlich Euch die ersten Bilder zeigen zu können. Nach der auf Wunsch extrem umfassenden Tuning-Kur die der GLS über sich ergehen lassen durfte steht er optisch dezent verändert und mit 850PS extrem potent gegenüber der Serienversion da. Wenn man bedenkt das der Koloss satte 2600kg auf die Waage bringt dann ist die phänomenale Beschleunigung in unter 5 Sekunden auf Tempo 100 umso beeindruckender und zeigt eindrucksvoll auf was heutzutage alles möglich ist wenn das nötige Kleingeld stimmt.

850PS & 1.450NM Drehmoment

voodoo-ride-audi-rs3-8v-chiptuning-pflegeprodukte-19

Wer also insgeheim schon länger den Gedanken hegt sich einen GLS63 AMG zu kaufen oder sogar schon glücklicher Besitzer ist für den ist Brabus ganz sicher ein interessanter Anlaufpunkt wenn es darum geht das Fahrzeug individuell und deutlich vom Serienmodell abzuheben.

Was alle Änderungen an Optik und Technik betrifft haben wir uns bemüht diese in Erfahrung zu bringen. Das was dabei raus gekommen ist haben wir wie immer im unteren Teil des Beitrages in einer kleinen Zusammenfassung für Euch aufgelistet. Wenn Ihr noch mehr Änderung entdeckt die uns entgangen sind dann nutzt doch bitte unsere Kommentar-Box und teilt sie uns mit, wir übernehmen sie dann schnellstmöglich in den Artikel.

Ps. Ihr habt gefallen an Brabus gefunden? Dann haben wir etwas für Euch, folgend ein paar Beispiele welche Fahrzeuge von Brabus auf tuningblog bereits veröffentlicht wurden:

Und wenn Euch das noch nicht reicht gibt es die komplette Übersicht beim Klick auf den Namen im Foto-Hinweis unter diesem Bild.

(Foto/s: Brabus)

Das sind die Änderungen am Mercedes GLS

  • Leistungssteigerung auf 625 kW / 850 PS bei 5.400 U/min, maximales Drehmoment 1.450 Nm zwischen 2.500 und 4.500 u/min (entspricht +195 kW / 265 PS), optional zwei kleinere Leistungssteigerungen auf 464 kW / 630 PS oder 515 kW / 700 PS) Mehrleistung wird erreicht durch die Erhöhung des Hubraumes von 5.461 cm³ auf 5.912 cm³, Zylinderbohrungen 99 Millimeter, Schmiedekolben, aus dem Vollen gefräste und feingewuchtete Spezialkurbelwelle, geschmiedeten Hochleistungspleuel, 96 Millimeter HUB, Zylinderköpfe strömungstechnisch optimiert)
  • BRABUS Ansaugmodul 850 (zwei neu konstruierte
    Luftfiltergehäuse mit größerem Ansaugquerschnitt, Luftführungen aus Carbon)
  • BRABUS Spezial-Turbolader (größere Verdichtereinheit, modifizierte Auspuffkrümmer)
  • Ansaug- und Ladedruckrohre mit „Gold Heat Reflection“ Beschichtung
  • BRABUS Downpipes (75 Millimeter)
  • Metallkatalysatoren
  • BRABUS EdelstahlHochleistungsauspuffanlage
    mit Abgasklappensteuerung (aktives Soundmanagement per Knopfdruck am Lenkrad, keramikbeschichtete und mit BRABUS Logo bestückte Designendrohre)
  • 4,2 Sekunden auf Tempo 100
  • Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h begrenzt
  • BRABUS Carbon Bodykit (passend für alle GLS 63, Frontspoilerlippe, seitliche Lufteinlässe im Stoßfänger vorn mit passenden Luftführungen, LED-Begrenzungsleuchten integriert, Heckschürze mit Carbon-Diffusoreinsatz, Dachspoiler)
  • BRABUS Leichtmetallräder (verschiedene Designs lieferbar, Dimensionen von 21 bis 23 Zoll, am Fahrzeug verbaut -> BRABUS Monoblock „PLATINUM EDITION“ Hightech-Schmiederäder in 11Jx23)
  • Hochleistungsreifen von Continental, Pirelli und YOKOHAMA lieferbar
  • Tieferlegung  (mittels Steuermodul für die AIRMATIC Luftfederung, passend für den BRABUS 850 XL und jeden
    serienmäßigen GLS 63, ca. 30 Millimeter tiefer)
  • Luxusausstattung (BRABUS fine
    leather Interieur, maßgeschneidert, Kombination aus weichem und atmungsaktivem Mastik-Leder sowie Alcantara, das Präsentationsfahrzeug ist mit BRABUS Volllederausstattung mit
    Flechtlederakzenten ausgestattet, BRABUS
    Chequered Flag Carbonelemente, Edelholz- oder Carboneinlagen in allen erdenklichen Varianten, Aluminium-Pedalerie und Türpins, Aluminium-Schaltwippen im RACE-Design)

Wir sind uns sicher das wir in den nächsten Wochen noch ein paar Informationen und ganz bestimmt auch neue Bilder und Videos erhalten werden. Sobald dies der Fall ist werden wir den Beitrag natürlich ergänzen und Euch darüber informieren.

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Anmerkung: Wir bitten Euch um Verständnis sollten nicht alle Tuning-Details optimal übersetzt sein. Teilweise erhalten wir die Informationen zu den Fahrzeugen in den verschiedensten Landessprachen und haben unsere liebe Not daraus etwas verständliches zu zaubern. Für Korrekturen sind wir immer dankbar, also scheut Euch nicht und diese mitzuteilen. Am besten Ihr abbonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Info

Vielleicht möchtet Ihr ja auch von anderen Auto-Marken einen Bericht lesen? Abseits des oben genannten Herstellers werdet Ihr Euch wundern in welche Fahrzeuge heutzutage Gewindefahrwerke, Alufelgen, Chiptuning und die verrücktesten Folierungen eingebaut & angebracht werden. Schaut doch mal bei den folgenden Herstellern rein: ALFAROMEO, ALPINA, AUDI, BMW, CADILLAC, CHEVROLET, CHRYSLER, CITROËN, DACIA, DAEWOO, DODGE, FIAT, FORD, HONDA, HYUNDAI, INFINITI, ISUZU, JAGUAR, JEEP, KIA, LANCIA, LANDROVER, LEXUS, MASERATI, MAZDA, MERCEDES, MINI, MITSUBISHI, NISSAN, OPEL, PEUGEOT, PORSCHE, RENAULT, SAAB, SEAT, SKODA, SMART, SUBARU, SUZUKI, TATA, TOYOTA, VAUXHALL, VOLVO, VW und ALLEN anderen.
Viel Spaß beim stöbern!

Auch cool oder...?

mercedes-benz-s-coupe-s550-a217-vellano-vm10-tuning-11

Mercedes-Benz S-Coupe S550 auf Vellano VM10 Felgen

Eine der beliebtesten Alufelgen für das große Mercedes S-Coupé ist die VM10 Duoblock Felge aus …

jd-audi-sq5-3-0tdi-bi-turbo-chiptuning-2-min

Fast 1.000NM Drehmoment im JD Audi SQ5 3.0TDI Bi-Turbo

Bereits ab Werk ist der Audi SQ5 TDI in der „kleinsten“ Version mit 313 PS …

chiptuning-downpipe-audi-a1-s1-2-0-tuning-3

325PS & 485NM im kleinen JDEngineering Audi A1 S1 2.0

Gerade eben haben wir berichtet das Shiftech Lyon aus dem VW Polo 6R WRC 2.0 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.