Mittwoch , 17. April 2024
Menu

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 23. Juni 2021 um 12:31 Uhr

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

Habt Ihr schon einmal vom Shelby Cobra Concept (Project Daisy) gehört? Den Klassiker präsentierte Ford auf der Detroit Auto Show im Jahr 2004 auf Basis des damaligen Ford GT. Damals hatten sich die Ford-Ingenieure das Chassis und die Federung aus dem Ford GT-Regal entliehen, aber dennoch war die 3,94 Meter lange und 1,91 Meter breite Shelby Cobra alles andere als nur eine Kopie. Der Fokus vom Fahrzeug lag auf absoluten Minimalismus und so zeigte sich die Konzept-Studie, die optisch stark an die Ur-Cobra von Caroll Shelby angelehnt ist, sowohl beim Interieur als auch am Exterieur klar strukturiert und ohne unnötige Experimente. Der puristische Zweisitzer kam ohne Dach und Seitenfenster, dafür gab es einen massiven Kühlergrill, markante seitliche Lufteinlässe und mächtige Kotflügel rundum. Die Radkästen beherbergen schicke 18 Zöller mit 275/40-Reifen vorn und ultrabreiten 345/35-Pneus hinten.

5,4 Liter V8 gegen V10-Power

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

Und ganz wichtig war natürlich die Leistung gewesen. Damals durfte man noch wie man wollte denn das Thema E-Antrieb war (glücklicherweise) völlig fremd. Und so verbaute man nicht den bekannten 550 PS & 774 NM starken 5,4 Liter V8-Mittelmotor mit Kompressor auf dem Ford GT, sondern installierte einen 605 PS starken Zehnzylinder mit einem Hubraum von gewaltigen 6,4-Litern. Er wuchtete ein maximales Drehmoment von 680 Nm bei 5,500/min. auf die Kurbelwelle und war als Frontmotor im Concept-Car verbaut.

Gekoppelt war das mächtige Triebwerk an ein Sechsgang-Schaltgetriebe und die Leistung schickte eine dicke Kardanwelle ausschließlich an die 345er Hinterräder. Als Topspeed gab Ford stolze 340 km/h an und den Spurt von 0 auf 100 km/h sollte die Shelby-Studie in unter 4 Sekunden ermöglichen. Und wie angesprochen gab es nicht nur außen, sondern auch im Inneren puren Minimalismus.

keine Klimaanlage, kein Radio oder Navi

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

Sämtliches überflüssiges Ausstattungs-Chichi flog raus und so konzentrierte sich die Studie auf ein paar blaue Farbtupfer wie beispielsweise auf dem Dreispeichen-Sportlenkrad oder den mit Leder ausgeschlagenen Schalensitzen. Darüber hinaus zierte nur noch Aluminium die Kabine. Der Armaturenträger bekam im Stile der klassischen Rennwagen von damals große Schalter und eine übersichtliche Anzahl von Instrumenten, allerdings waren diese für damalige Verhältnisse mit einem ziemlich futuristischen Design gesegnet. Sogar heutzutage ist die Armatur als „spacig“ zu betrachten wie wir finden. Leider ist die Cobra-Roadster-Studie nie in Serie gegangen. Geplant war eigentlich eine limitierte Kleinserie. PS: Ford entwarf und baute das Shelby Cobra-Konzept in nur fünf Monaten unter der Leitung von Manfred Rumpel. Viel Spaß mit dem folgenden Video. Hier zeigt das Shelby Cobra Concept, was der V10 für eine atemberaubende Soundkulisse erzeugen kann. Am Ende vom Beitrag gibt es übrigens noch eine riesige Bildershow.

Foto/s: NetCarShow.com / Mecum Auctions

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der Tuner und Hersteller Shelby American? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

2020 Shelby Signature Series Mustang – streng limitierter 825-PS-Renner.

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

2013 Shelby Cobra Daytona Coupe mit Roush-V8-Power!

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

Shelby Mustang GT350 & GT500 als limitierte Signature Edition!

Einmalig – 2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

2004 Shelby Cobra Concept mit V10-Power!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert