Montag , 27. Mai 2024
Menu

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Lesezeit 6 Min.

Kürzlich aktualisiert am 24. Oktober 2023 um 02:33 Uhr

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

[Update: 24.10.2023] Dieser Beitrag wurde aktualisiert, um neuere Informationen zu berücksichtigen. Auch in Zeiten von Elektromobilität, Euro-7 Diskussionen und OPF-Filtern sind noch immer viele Mopeds, Motorräder und sogar Autos wie der Barkas, der Trabant oder der Wartburg auf unseren Straßen unterwegs, die mit einem Zweitaktgemisch im Tank fahren müssen. Doch auch abseits von Fahrzeugen kann ein Gemisch nötig sein. Zum Beispiel in einem Rasenmäher, in einer Motorsense (Freischneider), in einer Kettensäge und sogar diverse Notstromaggregate und RC Verbrenner gibt es mit 2-Takt Gemisch. Damit Sie das Mischverhältnis nicht komplett selber ausrechnen müssen, finden Sie hier einen Rechner für den Öl-Anteil.

Öl-Rechner – Mischungsverhältnis

Um die richtige Menge an Öl ermitteln zu können, sind folgende Schritte nötig. Zuerst geben Sie die Menge an Benzin an, die sich tanken wollen. Danach legen Sie das spezifische Mischverhältnis fest und wählen „Rechnen“ aus. Ganz unten steht nun die Ölmenge, die Sie für die angegebene Menge an Benzin benötigen. Und in manchen Fällen steht noch ein fertig gemischter Kanister da, bei dem aber das Mischverhältnis nicht passt. Für diesen Fall ist der Rechner in der Lage, Ihnen auszurechnen, wie viel Öl Sie noch hinzugeben müssen. Natürlich ist es aber erforderlich zu wissen, was für ein Mischungsverhältnis im Kanister vorhanden ist. Das perfekte Mischverhältnis ist vom Hersteller des Fahrzeugs oder dem Arbeitsgerät bestimmt und lässt sich einfach im Handbuch oder auch im Internet finden. In manchen Fällen ist auch ein Aufkleber am Fahrzeug angebracht, der Auskunft gibt.

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Das übliche Mischverhältnis für Fahrzeugmotoren unter normaler Belastung liegt bei 1:50. Aufgeschlüsselt bedeutet es, dass zu einem Teil Öl 50 Teile Benzin kommen. Der Anteil an Öl beträgt dabei circa 2 %. Für Motoren unter schwereren Bedingungen wird mehr Schmierung benötigt und das Verhältnis liegt bei 1:40 oder sogar 1:33. Für Arbeitsgeräte wie die erwähnte Kettensäge, den Freischneider aber auch für RC Verbrenner liegt die übliche Mischung dagegen bei 1:25 oder 1:40.

auch selbst berechnen ist kein Hexenwerk

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Falls Sie Ihre mathematischen Fähigkeiten testen und das Mischverhältnis selbst berechnen wollen, finden Sie hierfür auch die richtige Formel. Dabei handelt es sich um eine einfache Division. Zur Vereinfachung ist es empfehlenswert, wenn Sie den Benzinteil in Milliliter angeben, also die Liter mit 1000 multiplizieren. Danach dividieren Sie das Ergebnis mit der größeren Zahl aus dem ermittelten Mischverhältnis. Das Endergebnis ist der Öl-Anteil in Millilitern, den Sie benötigen.

  • Hier ein Beispiel: Bei einem Mischverhältnis von 1:50 und 5 Liter zu benötigtem Benzin wird folgendermaßen gerechnet:
    5 Liter * 1000 = 5000 Milliliter.
    5000 Milliliter / 50 = 100 Milliliter.
    Also müssen Sie 100 Milliliter Öl zu Ihrem Benzin dazugeben, um ein Mischungsverhältnis von 1:50 zu erhalten.
  • Wichtig: Vergessen Sie dabei nicht, dass Sie Ihren Kanister oder Tank nach dem Einfüllen vom Öl gut schütteln müssen. Das Öl muss sich richtig vermischen, da es ansonsten möglich ist, dass der Motor nicht ausreichend geschmiert wird.
  • Fertigmischung: Wer sich mit dem Thema nicht auseinandersetzen möchte, der kann auch direkt die gewünschte Fertigmischung kaufen. Entweder im Online-Shop, an der Tankstelle, dem Baumarkt oder einem Autohaus/Kfz-Werkstatt.

Es gibt auch Motorräder, Roller oder Arbeitsgeräte, bei den das manuelle Mischen nicht nötig ist. Vor allem neuere Fahrzeuge haben eine Getrenntschmierung (auch Frischölschmierung / Verlustschmierung genannt). Also einen Tank für das Öl und einen für das Benzin. So wird das Gemisch selbst aufbereitet und über eine Pumpe während des Betriebs dem Triebwerk zugeführt. Oft gibt es dabei kein konstantes Mischverhältnis, da der Motor je nach Beanspruchung mehr oder weniger Öl hinzugibt. Die Dosierung regelt sich bei solch einem System entweder abhängig von der Stellung vom Gasgriff oder drehzahl-/lastabhängig.

Gängige Öle für die Getrenntschmierung

  • Motul 710 2-Takt Öl
  • Castrol Power 1
  • MANNOL 2-Takt Universal
  • Racing Dynamic Synthoil 2-Takt
  • Motul 800 Off Road 2T

Nicht jedes 2-Takt Öl ist gleich. Das Einsatzgebiet (Roller, Kettensäge, Oldtimer usw.) ist ausschlaggebend. Ein Motocross-Motorrad sollte mit einem anderen 2-Takt Öl betankt werden als ein Roller. Und das 2-Takt Öl für die Kettensäge ist in der Regel auch ein anderes als das für den sündhaft teuren Oldtimer daheim in der Garage. Die größten Unterschiede ergeben sich durch die Einteilung in die Sorten vollsynthetisch, teilsynthetisch und mineralisch. Mineralisches Öl ist am günstigsten, es folgt teilsynthetisches Öl und am teuersten ist ein vollsynthetisches Öl. Essenziell ist aber in jedem Fall: Wenn 2-Takt Öl vorgeschrieben ist, dann muss auch nur Solches verwendet werden. Also kippen Sie kein 4-Takt-Öl oder Getriebeöl als Alternative in das Benzin.

FAQ zum Mischungsverhältnis


1. Was bedeutet ein Mischungsverhältnis von 1 zu 50?

  • Ein Mischungsverhältnis von 1 zu 50, oft als 1:50 geschrieben, bedeutet, dass 1 Teil einer Substanz mit 50 Teilen einer anderen Substanz gemischt wird. Bei Zweitaktmotoren bedeutet dies zum Beispiel, dass auf 50 Teile Benzin 1 Teil 2-Takt Öl kommt.

2. Wie viel 2-Takt Öl benötige ich für 1 Liter Benzin im Verhältnis 1:50?

  • Bei einem Mischungsverhältnis von 1:50 fügt man 1 Liter Benzin 20 ml Zweitaktöl hinzu.

3. Und wie viel 2-Takt Öl benötige ich bei 5 Litern Benzin?

  • Bei 5 Litern Benzin benötigen Sie 100 ml Zweitaktöl, um ein Mischungsverhältnis von 1:50 zu erreichen.

4. Wie berechne ich das Mischungsverhältnis?

  • Um das Mischungsverhältnis auszurechnen, teilt man die Gesamtmenge der Lösung durch das gewünschte Verhältnis. Zum Beispiel: Für 1 Liter Lösung mit einer Verdünnung von 1:4 teilt man 1000 ml durch 4, was 250 ml ergibt.

5. Was bedeutet „1 zu 50 tanken“?

  • 1 zu 50 tanken bedeutet, dass Sie 1 Teil Zweitaktöl mit 50 Teilen Benzin mischen sollten. Dieses Verhältnis stellt sicher, dass Ihr Motor ordnungsgemäß geschmiert wird und seine maximale Leistung erbringt, ohne Schäden zu riskieren.

6. Welches Öl sollte ich für ein 1:50 Gemisch verwenden?

  • Für ein Mischungsverhältnis von 1:50 sollten Sie ein spezielles 2-Takt Öl verwenden. Dies kann Normalbenzin, Super oder Super-Plus sein.

7. Wie viel 2-Takt Öl benötige ich für 2 Liter Benzin?

  • Das hängt vom spezifischen Mischungsverhältnis ab, das Ihr Motor benötigt. Bei einem Verhältnis von 1:100 benötigen Sie 20 ml Öl für 2 Liter Benzin. Bei einem Verhältnis von 1:50 benötigen Sie 40 ml.

8. Was ist besser: Ein Mischungsverhältnis von 1 zu 25 oder 1 zu 50?

  • Ein Mischungsverhältnis von 1/50 bietet in der Regel eine ausreichende Schmierung. Ein Verhältnis von 1/25 ist „fetter“ und kann zu stärkeren Emissionen und schnellerer Verschmutzung des Motors führen.

9. Welches Verhältnis ist fetter: 1:40 oder 1:50?

  • 1:40 ist fetter als 1:50, da es 20 % mehr Schmierstoffe enthält im Vergleich zu 1:50.

Hinweis: Es ist immer wichtig, die spezifischen Anforderungen Ihres Motors zu kennen und die Empfehlungen des Herstellers zu befolgen, um sicherzustellen, dass Ihr Motor optimal läuft und eine lange Lebensdauer hat.

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen.

tuningblog.eu – Reifenrechner – Reifenumfang Rechner!

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Das Leistungsgewicht – alle Infos dazu und unser Rechner!

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Rechner: Meilen/Stunde (mph) in Kilometer/Stunde (km/h)

Das Mischungsverhältnis richtig berechnen: Öl-Rechner!

Übrigens: tuningblog hat noch ganz andere Möglichkeiten zur Berechnung der verschiedensten Dinge online. Die folgende Galerie liefert eine Übersicht aller verfügbaren Rechner:

„tuningblog.eu“

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert