Einzelstück: der 2023 Alfa Romeo Giulia SWB Zagato!

Hier kommt der Alfa Romeo Giulia SWB Zagato! Das ist ein wunderschönes Coupé auf Basis der Performance-Limousine Giulia GTAm. Das SWB Zagato Coupe ist atemberaubend und kommt mit einem Set-up, das bei Autoenthusiasten für Begeisterung sorgen wird. Leider gibt es aber auch eine schlechte Nachricht: Die Giulia SWB Zagato (Short Wheel Base – kurzer Radstand) ist ein Unikat und es wird wohl keine Kleinserie geben. Es ist also nicht der vom Alfa-CEO Jean-Philippe Imparato im Juli angekündigte Sportwagen, den man uns aber vielleicht im ersten Halbjahr 2023 vorstellen wird.

Alfa Romeo Giulia SWB Zagato

Zagato, der Mailänder Karosseriebauer, beschloss, ein komplett neues Modell zu entwerfen, um die 100-jährige Zusammenarbeit mit Alfa Romeo zu feiern, die im Jahr 1921 mit dem TIPO G1 begann. Das neue Modell soll aber auch die aktuelle Giulia und den Stelvio würdigen, die bekannt für ihre fahrdynamische Qualität sind. Insbesondere natürlich, wenn sie mit dem 2,9-Liter-Biturbo-V6 ausgestattet sind, dessen Leistung in der Giulia GTA und GTAm mit 540 PS & 600 Nm Drehmoment den Höhepunkt findet. Doch dank des verkürzten Radstands und der kürzeren Carbon-Karosserie dürfte die Giulia SWB Zagato einiges leichter als die 1.580 Kilogramm schwere Giulia GTAm sein, was sicher die Leistung noch einmal verbessert.

Die Geschichte der Giulia SWB Zagato begann bereits im Jahr 2021. Zagato hatte die Idee, das leistungsstarke Aggregat in ein Coupé mit einer Carbon-Karosserie und einem verkürzten Radstand zu verpacken. Und das sieht man auch, denn das Dach mit der typischen Double-Bubble-Form von Zagato ist unlackiert und zeigt das ultraleichte Carbon. Ein wohlhabender Sammler aus Deutschland, dessen Garage neben den aktuellen Alfa-Fahrzeugen auch einen 8C Competizione, einen Alfa Romeo S.Z. aus dem Jahr 1990 und verschiedene Aston Martin Zagatos der jüngeren Vergangenheit enthält, konnte schnell für das Projekt begeistert werden.

Der SWB Zagato ist einzigartig – abgesehen davon, dass er ein Unikat ist – durch die Kombination aus GTAm-Motor und einem Schaltgetriebe. Denn das Fahrzeug ist tatsächlich mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe aus der Giulia Quadrifoglio ausgestattet, das nur bis Anfang 2018 angeboten wurde. Und die Giulia Quadrifoglio war auch die Basis für den SWB Zagato, wobei alle wichtigen Komponenten auf GTAm-Niveau aufgerüstet wurden. Zagato betrachtet das Design des einzigartigen Giulia Coupés als „natürliche Evolution der Alfa Romeo SZ-Modelle„, von der Codatronca-Version von 1961 bis zum jüngeren S.Z., dessen Frontpartie auch die Front des aktuellen Tonale inspirierte.

Bei der Gestaltung hat man mit dem Alfa-Designchef Alejandro Mesonero und seinem Team im Centro Stile Alfa Romeo zusammengearbeitet, aber Zagato betont, dass Konzeption, Entwicklung und Produktion vollständig in eigenem Haus durchgeführt wurden. Die tief nach unten gezogene Front wirkt in Verbindung mit den dreigeteilten Scheinwerfern extrem aggressiv und ist auch am Tonale und den jüngsten Facelifts von Giulia und Stelvio zu finden.

auch die Kabine ist besonders

Gewaltige Lufteinlässe, ein Kühlergrill mit feinem Meshgitter und lackiertem Alfa-Logo sowie eine Motorhaube mit drei Lufteinlässen runden das Aussehen ab. Die ganze Front mit den Kotflügeln ist übrigens ein einziges Teil, das beim Öffnen nach vorn umklappt. Und das Heck im Kammback-Stil am SWB zieht sich gerade nach unten in einen mächtigen Carbon-Heckdiffusor. Der untere Teil inklusive der mittig angeordneten Sportauspuffanlage scheint direkt von der Giulia GTAm übernommen zu sein. Das Interieur sieht zwar auf den ersten Blick wie das der Giulia Quadrifoglio aus, die Sitze aus der Giulia GTA zeigen sich jedoch mit einem großen „Z“ in den Kopfstützen. Zudem scheint der SWB nur ein reiner Zweisitzer, denn hinter den Vordersitzen ist eine Querstrebe zu sehen.

Leider gibt es keine Informationen zu den technischen Daten. Zum Vergleich: Die Giulia GTA-Modelle schaffen es in ca. 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Der Preis der Alfa Romeo Giulia SWB Zagato wurde ebenfalls nicht bekannt gegeben. Das Auto soll bald an den neuen Besitzer übergeben werden. Sollten wir dazu ein paar Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge vom Tuner? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Verkauft: edles Aston Martin Vanquish Zagato Coupé!

Mostro Barchetta: Zagato überrascht mit LeMans-Hommage!

Seltener Ferrari 599 GTZ Nibbio Spyder Zagato zu verkaufen!

Restomod 1989 Aston Martin V8 Volante Zagato Cabrio!

2023 Alfa Romeo Giulia SWB Zagato
Bildnachweis: Zagato
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Video: Restomod BMW 5er (E28) mit E34-V8-Triebwerk!
Seit jeher gehört der E28 BMW 5er zu den schönsten BMW-Fahrzeugen, die...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert